1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das iPhone als MacBook Ersatz?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von MaStyl, 01.11.07.

  1. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Hallo liebe beneidenswerte iPhone Besitzer ;)

    Ich war bisher immer davon ausgegangen dass ich nach meinem Switch auch eine mobile Apple Lösung anschaffen werde, nun spiel ich aber mit dem Gedanken ob ein iPhone nicht mein imaginäres MacBook ersetzten könnte.

    Worum es mir im Alltag ginge wären eigentlich die kleinen Organisatorischen Aufgaben, Termine und Kalender ist kein Problem, E-Mails natürlich auch nicht, aber ich weiß dass man Dokumente nicht bearbeiten kann. Jetzt wüßte ich gern, ist es vielleicht möglich dieses Problem mit dem online Angebot von Goolge zu umgehen? Ich will jetzt keine Aufsätze schreiben aber mal ein bisschen rumtippen wäre schon nötig.

    Ansonsten würde mich noch brennend interessieren, Java ist ja soweit nicht lauffähig auf dem iPhone, aber was ist mit Seiten wie dem Studivz, kann ich dort ausser dem Betrachten auch noch Nachrichten schreiben?
    Jaa ich oute mich direkt als Student und zeige damit auch direkt auf in welchem Rahmen das Ganze laufen soll...nämlich über Wlan an der Uni :)

    Würd mich sehr über den einen oder anderen Erfahrungsbericht freuen.:innocent:
    Danke schonmal!
     
  2. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Tja, ein iPhone ist wohl kein Ersatz für einen "richtigen" Rechner. Wenn du nur per WLAN ins Internet willst, reicht auch ein iPod touch - mehr Speicher für das gleiche Geld, Programme sind die selben. Und für "ernsthaft" Anwendung, also als längerfristiges Surfgerät ist der iPod/iPhone meiner Meinung nach nicht geeignet. Man kann ihn gut mal zum Nachschlagen nutzen, aber das Tippen auf einer "richtigen" Tastatur ist dann doch nicht vergleichbar.

    Und wenn du dann doch mal was machen musst, wozu du nen Rechner - und ev. auch mal Windows - brauchst, ist der Mac die bessere Wahl.

    Wenn für dich der finanzielle Aspekt ausschlaggebend ist, empfehle ich dir, lieber nen Mac mini zu nehmen oder halt nen günstigen Win-PC (mit Linux, versteht sich ;)), wenn es was mobiles sein soll. Das iPhone ersetzt einen PDA*, keinen PC.


    MfG Xardas



    P.S.: StudiVZ läuft, auch das Verschicken von Nachrichten

    *und das noch nicht mal so richtig, ohne Jailbreak
     
  3. kammerflimmern

    kammerflimmern Meraner

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    224
    Eben, teste doch mal ein Pda oder ein Smartphone eines Kommilitonen, wenns Dir reicht, glaube es aber nicht.
     
  4. LenuaM

    LenuaM Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    736
    Also ich würde das iPhone nicht als Ersatz für mein Macbook verwenden können, aber es lässt sich schon sehr vieles komfortabel vom iPhone aus erledigen.
    Mein Macbook brauche ich hauptsächlich für meine Audio-Aufnahmen, und eine "richtige" Tastatur ist ab und zu schon sehr angenehm ;)
     
  5. kammerflimmern

    kammerflimmern Meraner

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    224
    Jetzt sag nicht, daß Du Deine Vorlesungen, Seminare mitschneidest?
     
  6. LenuaM

    LenuaM Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    736
    Nein, ich studiere noch nicht.
    Ich meine Aufnahmen von eigenen Kompositionen ;)
     
  7. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Nein um Gottes willen ;) Keine Mitschnitte...das wärs ja noch...ich dachte eher an Musikhören in den Vorlesungen ;)
    Also als Desktop ist ein großer iMac bestellt, was ich einfach bräuchte wäre tatsächlich ein PDA-Ähnliches Gerät, beim iPod Touch hätte ich zwar mehr Speicher müßte aber trotzdem wieder ein Handy mitschleppen.

    Die Google Aplikationen, also Google Text und Tabellen hat noch keiner probiert? Wäre ja ne Möglichkeit von zuhause Daten im Internet zu hinterlegen und dann von unterwegs jederzeit bearbeiten zu können wenn das möglich ist. Da ginge es mir eher drum....
     
  8. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    … seit ich mein iPhone habe, nehm ich mein iBook nicht mehr mit in die Uni - ins StudiVZ geh ich aber trotzdem ;) vor allem ist ein iPhone aufm Tisch nicht so auffällig wie ein iBook/MacBook.
     
  9. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Genau sowas sollte ich mal hören ;)
    Mal nur theoretisch gefragt, was kann ein MacBook unterwegs leisten was ein iPhone denn nicht kann?
    Und Cds abspielen zählt nicht als Antwort ;)
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Na ja... ICQ und so sind auf nem richtigen Mac schon netter zu handhaben und leider kann das iPhone auch keine Dateien herunterladen. So konnte ich mir letztens eine pdf, die im "Stud.IP" abgelegt war, nicht ansehen (vielleicht hab ich mich aber auch nur zu doof angestellt - als n Kommilitone das auf seinem Book hatte, hab ich es mitm iPhone nicht weiter versucht)
     
  11. Risky2

    Risky2 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    66
    Surfen mit dem iPhone ist tatsächlich nur eine Notlösung.
    Der Bildschirm ist trotz allem doch sehr klein und auch wenn man zoomen kann, ist es mühsam, das Bild immer hin und her zu schieben.
    Dateien runterladen kann ich auch nicht, ich bin aber ein Noob...
    Für mich ist das iPhone ein klasse Gadget mit einer perfekten Adressverwaltung, einem guten Kalender und mit der ToDoList von den Schweizern (Creative7?, auf alle Fälle die mit der guten deutschen Tastatur) auch vernünftig einsetzbar.
    Ein MB(P) kann es nicht ersetzen...

    Versucht mal, so eine Seite, wie diese mit dem iPhone zu lesen. Ihr werdet zum Hirsch...

    Risky2
     
  12. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Achso, beschrängt sich das betrachten von pdf ausschließlich auf E-Mail Anhänge? Hmmm obs da nicht auch bald mal ein Prog für geben wird?...Geh mal davon aus dass da noch einiges kommen wird.

    Wobei mein Vergleich natürlich nicht darauf zielt einen richtigen Rechner zu ersetzten, es ist ja so dass auch das MacBook mit 13 Zoll vielleicht nen hauch zu klein ist um jetzt nen Desktop vollständig zu ersetzten. Ist die Tastatur wirklich so umständlich....ich konnte das leider noch nicht ausprobieren.
     
  13. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    @MaStyl
    Powerpoint. Ich nehme in letzter Zeit mein MacBook ab und zu mit zur Schule, weil ich diverse Referate vorbereiten muss. Und da führt einfach kein Weg am MacBook vorbei.

    Auch wenn Powerpoint, Keynote etc. auf dem iPhone laufen würden, wäre das iPhone dafür nicht geeignet, weil ja manchmal auch mehrere Menschen auf den Bildschirm gucken müssen.
     
  14. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Ich habe zwar nur einen touch... ABER:

    Der Vergleich MacBook zu iPhone/ iPod touch ist meiner Ansicht nach völlig lächerlich. Mit einem MacBook kannst du schnell tippen, kannst alle Webseiten vernünftig sehen, kannst besser navigieren, kannst Plugins nutzen, hast mehre Fenster/ Tabs, kannst Flashvideos sehen, kannst mit gehaltener Maustaste Objekte verschieben, kannst einen Spamfilter nutzen im Mail.app, kannst ... naja jedenfalls alles, was einen normalen Rechner so ausmacht machen.

    Ein iPhone/iPod touch mit seinem Mulitouch Display ist lustig und wirklich sehr geil umgesetzt. Dennoch ist es kein Ersatz für einen normalen Rechner, da eigentlich alles fehlt, was einen vernünftig nutzbaren PC ausmacht. Für mich ist es primär ein Spielzeug. Länger als einige Minuten auf das Display starren und Webseiten hin- und herschieben macht keinen Spaß. Mail halte ich für eher unbrauchbar und die sonstigen Programme sind eben auch mehr zur Unterhaltung gedacht.

    Also von mir: Nein, absolut kein Ersatz!
     
  15. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Hmmm das ist ja schon interessant solche Eindrücke lesen zu können.
    Mir schwirrt da aber immer ein Interview des Chefs von RIM umher, der behauptet hat die Blackberrys würden mittlerweile eigentlich die Funktionen der Laptops übernehmen. Mir ist natürlich auch klar dass ich kaum eine komplette Keynot am iPhone erstellen würde, aber das würde ich im Endeffekt auch nicht an nem Laptop. Dafür setz ich mich schon lieber vor einen Rechner der dann auch auf mich abgestimmt ist. Allerdings wer arbeitet unterwegs schon wirklich an richtigen Dokumenten? Ich überleg ehrlich gesagt auch weil ich zu faul werde um ständig ne 2 Kilo Maschine mit mir rumzuschleppen, wenn ich in der Bib sitze muß ich das Ding zum Kaffeetrinken mitnehmen und wenns im Rucksack ist hab ich dann auch immer ein ungutes Gefühl den irgendwo liegen zu lassen.
    Also mir gehts ehrlich um ein Ideensammeln, ich brauch wirklich was mobiles, nehmt ihr eure MacBooks denn alle regelmässig überall hin oder nur nach Bedarf? Und wenn nur nach Bedarf empfindet ihr das nicht als umständlich?
     
    arc gefällt das.
  16. kammerflimmern

    kammerflimmern Meraner

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    224
    Was bedeutet bei Dir denn unterwegs? Du kannst ja (auch nicht mit Google) wirklich nicht mit dem iphone arbeiten, jedwede vernünftige Officeanwendung ist nicht möglich. Möchtest Du damit rumspielen, ist das iphone super, in den Vorlesungen sicher auch, für die Vorlesungen bestimmt nicht.
     
  17. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Naja, wenn ich zur FH nehm ich mein MacBook mit. Teils um zu surfen aus Langeweile und meistens um Texte zu erstellen und um zu programmieren.
    Und wenn ich das Teil mal nicht mitnehme dann stehts eben zu Hause auf seiner iCurve rum und wartet. Das einpacken dauert ca 15 Sekunden inkl Tasche öffnen und schließen. Finde ich nicht wirklich aufwendig oder umständlich.

    Hast du denn noch nie an einem PDA gearbeitet? Oder mal Blackberry in der Hand gehabt? Das ist doch absolut kein Laptopersatz - und das beziehe ich jetzt nicht nur auf die Hardware wie Tastatur, Anschlüsse etc.
    Die Dinger sind einfach viel zu klein um vernünftig Programme darstellen zu können und die Bedienung ist mit einem Stift sehr ätzend. Mit Mulitouch geht das schon besser, aber da fehlt mir auch einfach ab und an der Druckpunkt.
     
  18. Risky2

    Risky2 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    66
    Ich bin ja kein Student mehr und in meinem Beruf eigentlich nur darauf angewiesen, ein Telefon zu haben, damit ich erreichbar bin und einen Kalender, damit ich sehe, wann ich frei habe.

    Da fängt es aber schon an: Mit dem iPhone kann ich im Moment Dateien nur sehr aufwendig ansehen (es gibt einen pdf-Reader, der ist aber mühsam zu befüllen, geht nur via Cyberduck).
    Ich muss also alle meine Dienste von Hand eingeben.

    EDGE hab' ich ausgeschaltet, da es in der Schweiz noch keinen vernünftigen Vertrag gibt. Das einzige ist ein 2 GB Vertrag bei der Swisscom für 80 CHF...

    Was bleibt also sinnvolles beim iPhone?
    Die Kontakte-Liste, der MP3-Player (schönes Spielzeug, aber tagsüber für mich nicht zu gebrauchen), das sehr gut nutzbare Telefon, die super übersichtliche SMS-Liste.

    Ein MB(P) kann mir das nicht ersetzen, da ich keine Excel-, Word- oder Powerpoint-Dateien lesen kann.
    Ich hab versucht, den Dienstplan als email an mich zu schicken, aber nach zwei Tagen konnte ich ihn nicht mehr öffnen :((

    Risky2
     
  19. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Also ich beschreib einfach mal wie ich überhaupt auf die Idee komm, ich hatte bisher sowohl einen Windows Desktop, alsauch nen Laptop. Am Anfang hab ich das Ding auch wirklich täglich zur Uni geschleppt aber mir ist aufgefallen dass ich dann auch höchstens am Surfen bin oder Mails schreibe. Das gleiche gilt auch für Cafes, wo man ja immer mehr Leute sieht die mehr als vertieft an ihren Rechnern sitzen. Auffällig finde ich aber dass von denen kaum jemand richtig Arbeitet ;) Es ist meinst mehr was lesen oder sehr sehr viel chatten und Mails schreiben.
    Und meine erste Idee war halt dass man das durch ein iPhone ersetzen könnte. Natürlich hatte ich auch schon nen Blackberry in der Hand, und hab mich auch intensiv mit dem Nokia E61i beschäftigt...da sind mir aber die Bildschirme zu klein. Das iPhone hatte ich leider noch nicht in der Hand kann also nichts zu der Tastatur sagen...mir war nur aufgefallen dass der Bildschirm, zumindest im Querformat eigentlich schon relativ Groß ist.....aber da es hier ja keine Begeisterungsrufe gibt...hmm...
     
  20. Risky2

    Risky2 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    66
    stell dir einfach mal vor, du versuchst dem hier geschriebenen am iPhone zu folgen: Bildschirm in der Breits ca 6 cm...

    Noch Fragen?

    Risky2
     

Diese Seite empfehlen