1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das geht besser... AltGr und Entf unter Windows.

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von robbie.rob, 01.09.07.

  1. robbie.rob

    robbie.rob Gast

    Auch nach Bootcamp 1.4 fehlen wichtige Windows-typische Tasten: Diese sind "Entf" und "AltGr". Ich nutze ein MacBook Pro (= interne Tastatur) und arbeite viel mit Office... da braucht man einfach die Entf-Taste und die AltGr-Taste. (z.B. für das @-Zeichen)

    Ich habe mir einen kleinen Patch geschrieben, der das Problem löst. Als Ergebnis wird (nur unter Windows) aus der rechten Apfel-Taste die Windows-"AltGr"-Taste und aus der Eingabe-Taste (rechts neben der rechten Apfel-Taste) wird die Windows-"Entf"-Taste. Damit wird das Arbeiten unter Windows deutlich angenehmer. (das drei oder vier Tasten gleichzeitig drücken fällt weg)

    Was ist zu tun?

    1.) Mac unter Windows booten. (Vista oder XP)
    2.) Windows Editor öffnen. Bitte den nachstehenden Text ganz exakt kopieren/einfügen:

    REGEDIT4

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControl Set\Control\Keyboard Layout
    @=""
    "Scancode Map"=hex:00,00,00,00,00,00,00,00,3,00,00 ,00,\
    53,E0,1C,E0,\
    38,E0,5C,E0,\
    00,00,00,00

    3.) Speichern unter "keybpatch.reg"
    4.) Die neu erstellte Datei auswählen und mit einem Doppelklick starten.
    5.) Die Änderungen an der registry erlauben.
    6.) Windows neu booten.
    7.) Fertig.


    Wie funktioniert der Patch?
    Der Patch nimmt eine Änderung an der Windows Registry vor (funktioniert unter Vista und XP). Dort ändert er die Einträge für die Tasten-Belegung. Der Tastatur-Treiber von Apple (aus Bootcamp) wird nicht verändert.
    Im Ergebnis wird aus der MacBook-Tastatur (bzw. aus der Apple-Tastatur) eine Tastatur, die einer Original-Windows-Tastatur ähnlicher wird. Damit wird das Arbeiten unter Windows einfacher, da die "Fingerverenkungen" deutlich weniger werden und man schneller vorwärts kommt... Oder mit anderen Worten: die Kompatibilität nimmt zu.

    Lieben Gruß,
    Robert.

    P.S. Wem es zu kompliziert ist... dem sende ich gern den fertigen Patch als Datei. Einmal doppelklicken. Das war´s.
     
  2. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Hmm... also einmal davon abgesehen, dass man beide Tasten (AltGr und Entf) auch durch einfache Kombinationen (ctrl+alt bzw. fn+Rückschritt) erreichen kann, ist es doch fragwürdig, eine solche Veränderung vorzunehmen, da dann doch auch eine externe Tastatur umgemappt würde, oder?

    Und meines Wissens nach funktioniert das gute alte "ctrl+alt+del(entf)" bei den neueren Bootcamp Treiber doch auch ohne drücken der fn-Taste, oder? Das wäre für mich die einzige Kombination, die dann aus 4 Tasten bestehen würde.

    Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.

    MfG Xardas
     
  3. robbie.rob

    robbie.rob Gast

    Das stimmt schon, dass man die Zeichen auch mit Tastenkombinationen erreichen kann - nur sind die Tastenkombinationen nicht besonders effizient. Wirklich ungeschickt ist es (wenn man schnell schreibt), an das @-Zeichen zu kommen. Ohne Patch muss man "ctrl"+"alt"+"q" drücken. Auf einem deutschen Layout nicht gerade gut zu schreiben, da die rechte Hand nach links oben greifen muss. Gleiches gilt übrigens auch für das €-Zeichen und verschiedene Steuerungscodes.

    Ebenso ungeschickt ist die Kombination "fn"+"back" für "entf", da hier die linke Hand eine Reihe nach unten muss, während die rechte eine Reihe nach oben muss...

    Aber das ist natürlich - wie immer - Geschmackssache... Meine ganz persönliche Einschätzung ist, dass ich lieber eine Taste drücke, anstatt eine Kombination, um diese zu emulieren. Insbesondere dann, wenn ich diese Tasten sehr oft benötige. (siehe @, € und entf) Gerade bei "entf" ist das bei mir ein Thema, da ich mich ganz offensichtlich zu oft verschreibe.

    LG Robert.
     
  4. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Nunja, ich erreiche diese Kombi problemlos mit einer einzigen Hand. Wenn du den Daumen quer auf ctrl + alt legst kannst du sehr einfach das Q und das E erreichen. Verwende diese Methode oft um mit einer Hand Apfel+Alt+Escape zu drücken...

    Bzgl. der Entf-Taste hast du aber natürlich recht, die braucht man wirklich oft und möglichst ohne überflüssiges Anwenden einer Kombination.

    Gruß, webbi
     
  5. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Bezüglich der "Daumen-quer"-Methode kann ich webbi nur zustimmen, und auch das Entf-Problem ist echt schlimm, vor allem, da ich unter Windows eher mit der Maus arbeite, da es ja kein "Tipp-Klick" auf dem Touchpad gibt und ich also jedes Mal die Hand von der Maus nehmen muss, um "Entf" einzugeben...

    Auf was ihr euch noch nicht bezogen habt: Werden die Tasten denn nun generell umgemappt, also auch auf externen Tastaturen? Falls dies so ist, ist eine Veränderung des Apple-Tastaturschemas ja eher sinnvoll. Ausgenommen natürlich, man hat ne Apple-Tastatur, aber da gibt's doch sowieso ne Entfernen-Taste, oder? Habe leider nur Windows-Peripherie, somit nutze ich meist auch ne externe Tastatur.


    MfG Xardas
     
  6. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Die Alt-Gr Taste liegt da wo sie unter Windows liegt. Das hättest du dir sparen können. Das einzige was es nicht gibt auf der Apple Tastatur ist die Kontextmenütaste. Und wenn du Alt + Befehl + Entf. nimmst dann wird der Taskmanager aufgerufen.

    MacMan2
     
  7. robbie.rob

    robbie.rob Gast

    Nicht bei der Tastatur eines Macbook / Macbook Pro. Da fehlt die rechte Alt-Taste. Statt dessen liegt dort eine kleine Enter-Taste (Num-Enter). Deshalb habe ich mir den Patch ja gebastelt. Hätte ich vielleicht deutlicher schreiben sollen... Es geht mir nur um die "interne" Tastatur beim Macbook. Die rechte Apfel-Taste und die kleine Enter-Taste werden eigentlich nicht benötigt. AltGr und Entf jedoch sehr... meiner Meinung nach.

    Der Patch ist übrigens sowohl beim Booten mit BootCamp als auch beim Starten mit Parallels in Funktion. Wie es sich beim Anschluss einer externen Tastatur verhält kann ich nicht sagen, da ich keine benutze.

    LG Robert.
     
  8. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Gut, natürlich ist das Umbelegen der Tasten auch in der virtuellen Maschine wirksam, da ja die Tasten systemintern umgelegt wurden, also unabhängig von Treibern. Womit auch der Tastaturtreiber von Parallels nichts ändert.

    Ich denke, das bestätigt nur meine Vermutung, dass auch eine externe Windows-Tastatur von der Umbelegung betroffen ist, was dort dann ja nicht so nützlich ist (vor allem die Enter(Num) / Entf - Belegung betreffend). Wer aber eine externe Tastatur mit Apple-Belegung nutzt, sollte gut zurechtkommen.
     
  9. Maxmx

    Maxmx Empire

    Dabei seit:
    21.08.07
    Beiträge:
    88
    Ähhm wie jetzt?
    WEnn ich im Bootcamp-Windows die Belegung der Tasten der Macbook Tasta in der Reg. änder, dann ändert sich dass doch nich auch in dem Win in Parallels was in Os X läuft...

    Ich meine man schreibt es doch nich umsonst in die Reg. von Win...dadurch ändert sich doch in OS X nix...und wenn theoretisch wenn man Win wieder runter macht bzw neu installiert(nich nur drüberinstalln, sondern komplett) sollte es doch auch wieder bei der Standartbelegung mit der Apple Tasta für Win sein.

    Oder hab ich da was falsch verstanden?


    Mfg Max
     
  10. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Du änderst ja nicht die Belegung der Tasten im Treiber, sondern nur, wie Windows deine Eingaben verarbeitet.

    Stell es dir so vor:

    Deine Eingabe->Tastatur->Tastatur-Treiber->Windows->Dein Programm

    robbie.rob verändert die Art und Weise, wie Windows mit deiner Eingabe umgeht. Wenn du dann BootCamp über Parallels nutzt, wird nur ein anderer Tastaturtreiber benutzt. Die Windows-Einstellungen bleiben gleich, also auch wie dein Windows-Programm deine Eingaben erkennt. Denn Windows erkennt nicht, wie es gestartet wird, also auch nicht, dass die Eingabe nicht direkt von der Tastatur, sondern von Mac OS kommt.

    Das heißt auch, dass der Win-Patch nichts an der OS X-Belegung ändert, wie sollte er auch?

    Und neuinstallieren brauchst du nicht, denn du kannst die Änderungen einfach wieder durch das Rücksetzen auf die normalen Werte rückgängig machen. Wenn du nicht weißt, wie du das machen sollst, kannst du natürlich immer noch ne komplette Neuinstallation machen - das hilft zwar, aber davon würde ich abraten.

    MfG Xardas
     
  11. Maxmx

    Maxmx Empire

    Dabei seit:
    21.08.07
    Beiträge:
    88
    Klar, so meinte ich das auch, aber dann geht ihr doch davon aus, dass man unter BootCamp und Parallels das gleiche Win. benutzt, oder? Also ist nich einmal auf ner Bootcamp-Partition ein Win und dann noch mal über Parallels ein 2. Win(würde ja auch nich sooviel sinn machen ;) )

    Dann is ja klar dass die "umschreibung" bleibt - ist ja das selbe Windows!
    Dass ich nich deswegen neuinstalln würde is auch klar^^ Allerdings wärs doch vllt für alle anderen die es auch nicht genau wissen wies funktionier eventl ganz hilfreich wenn ihr nochmal postet was genau man machen muss um es wieder zurück zu stellen!

    Ich finde (falls ich das noch nich gesagt haben sollte) die idee sehr brauchbar wenn man die interne Macbook Tasta benutzt! Die tasten die für entf und AltGR genutzt werden braucht man doch sonst eh nich in win oder?

    mfg Max


    Edit: Mist ein Wort vergessen ;)
     
  12. schaf82

    schaf82 Erdapfel

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5
    noch mehr zeichen # "

    Ich weisz nicht wie das auf dem Deutschen Keyboard aussieht aber ich hab nach BootCamp 1.4 sogar mehr probleme mit meiner englishen (UK) - Tastatur.
    # Diese Zeichenen gibts mal ueberhaupt nicht mehr (normalerweise auf der apple Seite unter alt + 3)
    und die " haben sich in zwei punkte verwandelt

    Ich hab zwar noch nie mit der regestrierung von Windwos herumgespielt aber nachdem das umschreiben des Tastaturlayouts doch relativ einfach aussieht wollt ich nur mal wissen wo es denn ein Tutorial dafuer gibt.

    maeh

    ein schaf
     
  13. robbie.rob

    robbie.rob Gast

    @ Schaf.

    Ein Tutorial kann ich nicht bieten. Aber für Dein Problem, könnte es eine Lösung von Mircrosoft geben. Besorge Dir im freien Download die Windows Resource Kit Tools. Die sind eigentlich für Windows Server 2003 gemacht. Funktionieren aber auch unter XP und unter Vista (wenn Du sie im Vista im XP-Kompatibilitätsmodus laufen lässt). In den Tools gibt es ein kleines Programm, dass das Keyboard-Layout ändert. (Hintergrund: Das Programm ist für Entwickler, die programm- oder länderspezifische Tastatur-Layouts erzeugen wollen.)

    Das Programm heisst "remapkey.exe". Damit das Ganze funktioniert, musst Du vorher noch eine ".NET 1.1"-Umgebung auf Deinem Rechner schaffen. Das geht ebenfalls ganz einfach: Bei Microsoft gibt es ".NET" zum freien Download.

    Also: erst .NET 1.1 installieren. Dann das Resource Kit. Dann remapkey ausführen und munter das eigene Layout erstellen.

    So - jetzt ist es doch ein kleines Tutorial geworden...

    LG Robert.
     

Diese Seite empfehlen