1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

D-Link DI-624+: WLAN fällt sporadisch aus

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Hairy, 20.02.09.

  1. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Hi,

    ich habe hier einen D-Link DI-624+ Router, der an einem Kabelmodem angeschlossen ist. Die Internetverbindung ist auch relativ stabil, jedoch fällt das WLAN immer wieder kurz aus - bemerkbar dadurch, dass das Airport-Symbol kurz grau wird und sich dann gleich wieder zum Router verbindet und alles wie zuvor ist.
    Würde vielleicht gar nicht stören, jedoch höre ich viel Webradio und mache gerne Videochats, was natürlich jedesmal unterbrochen wird.
    Und das ganze tritt teilweise im 10-Minuten-Takt auf.

    Die aktuellste Firmware (2.09) ist installiert. Verschlüsselung ist WPA-PSK.
    Kanal ist von denen der umgebenden WLANs verschieden.

    Ideen?
     
  2. tobias0903

    tobias0903 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    174
    Hi,
    ich habe den selben Router und auch dieses Problem. Ich habe bis jetzt auch noch keine Lösung gefunden. Ich habe jedoch festgestellt, dass es meistens dann auftritt, wenn die Netzwerklast etwas höher wird.
    Ich benutze den Router nur noch als Switch und als Accesspoint eine Fritz Box.

    Gruß

    Tobias
     
  3. Pyth0n

    Pyth0n Carola

    Dabei seit:
    27.08.08
    Beiträge:
    108
    WLAN Antenne?!

    Dieses Routermodell ist bei uns auch im Einsatz gewesen bis vor zwei Wochen. Es ist wirklich so, dass der Router bei einer großen Netzwerklast einfach das WLAN abstellt. Wir hatten drei Rechner per Ethernet dran und ein paar WLAN-Geräte und dies war immer sehr schön für die WLAN Nutzer die dann kein Netz mehr hatten.

    Ich habe es so gelöst gehabt, um keinen neuen Router kaufen zumüssen, dass wir eine Apple Airport Express angeschlossen haben als WLAN Antenne. Dies hat wunderbar funktioniert und es gab auch keine Ausfälle mehr da wir die WLAN Funktion im Router selbst abgestellt haben.
    Ich werde den alten Router in einer anderen Wohnung mit weniger Hosts wieder aufbauen. ;)

    Ich habe nämlich jetzt eine Horstbox im Flur hängen. :D

    Gruß, Pyth0n
     
    #3 Pyth0n, 20.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.09
    Hairy gefällt das.
  4. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Es kann doch nicht sein, dass max. 3 WLAN-Clients, von denen einer nur ein Drucker ist, den Router schon überlasten?
    (+1 per LAN...)

    Ein anderes Gerät für das WLAN zu nutzen stellt für mich keine Alternative dar... gibt es nicht irgendeine Möglichkeit, zu verhindern, dass der Router in die Knie geht?
     
  5. tobias0903

    tobias0903 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    174
    Soweit ich weiß gibts nur die Möglichkeit dir einen anderen Accesspoint zu kaufen.
     
  6. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    3 ist schon viel!

    Das Netz wurde schon instabil, wenn sich ein zweiter ins WLAN-Netz einklinkte. Da brach dann andauernd die Verbindung an den anderen Rechnern ab. Tolles Teil! o_O
     
  7. Pyth0n

    Pyth0n Carola

    Dabei seit:
    27.08.08
    Beiträge:
    108
    Doch kann es, wie du siehst und ich verstehe dich. Es ist scheiße, aber es hilft da nur eine Erweiterung oder ein neuer WLAN Router bzw. Accesspoint.

    Ja, weniger WLAN Geräte nutzen, aber das ist die Antwort die du defenitiv nicht hören wolltest. Ich empfehle du erweiterst dein Netzwerk um einen neuen Router bzw. einfachen Accesspoint, wenn du dies wirklich tust empfehle ich gleich auf 802.11n Draft zu setzen.

    Gruß, Pyth0n
     

Diese Seite empfehlen