1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CSS: Browserhürden elegant umgehen

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von knacky, 03.07.08.

  1. knacky

    knacky Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    396
    Hallo allerseits!

    Ich möchte gerne für das CMS Drupal ein Template schreiben. Ich kenne mich eigentlich mit HTML und CSS schon ein wenig aus. Was ich jedoch lernen möchte ist, wie ich elegant eine CSS Datei schreibe, die von Haus aus und ohne hacks die gängigen Browser unterstützt.

    Ist dies Überhaupt möglich? Wenn ich mir den CSSZenGarden so ansehe, scheint es mir so. Ich verzichte auch gerne auf bleeding Edge Effekte um dieses Ziel zu erreichen! Nur muss ich das zuerst noch besser verstehen und lernen. Kennt jemand vielleicht ein gutes Buch, Tutorial o.ä. welches dieses Thema behandelt? SelfHTML geht mir hierbei zu schnell auf die Hacks ein.

    Freundliche Grüsse

    knacky
     
  2. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Nicht mehr ganz frisch, aber grund solide Infos zu CSS:

    CSS4You
     
  3. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
  4. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Hackless, aber mit CC. Hätte mich auch gewundert, wenn es ganz ohne "Tricks" funktioniert ;)
     
  5. muad

    muad Alkmene

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    30
    Schau dir doch mal yaml.de an. Da werden so gut wie alle bekannte Hürden umgangen.
    Es gibt sogar schon eine Drupalversion. Da musst du einfach mal googlen...
     
  6. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    jede Seite, die nicht sonderlich aufwändig gestaltet ist und neuen Standards folgt, lässt sich ohne Hacks umesetzen. Anderenfalls, sobald barrierearm gestaltet wird, oder auch nur ein .png mit transparenz verwendet wird, etc. bleiben Hacks wohl nicht aus. Ich versteh das Problem auch gar nicht. Eine sauber geschriebene CSS Datei, lässt sich wahnsinnig schnell mittels ie6.css und einer Browserweiche "hacken".

    Es gibt aber auch noch so Scripts wie ie7.js, die die meisten Probleme der älteren Browser über JavaScript fixen, ohne das ein zutun nötig wäre. Aber eben auch nur, wenn JS aktiviert ist. Ich bevorzuge Oldschool * html div#ich_bin_hacker { written: self; done: yes; }
     
  7. knacky

    knacky Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    396
    Vielen Dank für die Links und Meinungen! :)
     

Diese Seite empfehlen