1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CS3-Probleme bei Mac 10.5.2

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von theoelleo, 19.05.08.

  1. theoelleo

    theoelleo Gast

    Ich habe einige Probleme mit der neu installierten, legalen Version von der Creative Suit 3.

    Indesign lässt sich seltsamerweise nicht ausblenden über Apfel H oder den Befehl im Menü und Photoshop stürzt mir plötzlich und ständig bei den kleinsten Arbeitsschritten ab.

    Da ich gerade im Diplom bin, macht mir das ganz schön Kopfzerbrechen. Ich hoffe ihr könnt helfen.
     
  2. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Ich habe z.b. das Problem... wenn ich ein CS3 Programm ausgeblendet habe, kann ich dieses nicht mehr einblenden.... dann muss ich es hart abwürgen...
     
  3. Crackintosh

    Crackintosh Macoun

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    120
    bei adobe hat man mich auf default folder hingewiesen, der unter umständen für das problem verantwortlich sein könnte, allerdings habe ich das hier schon ausgeschlossen.

    ich beende meistens indesign nach dem ersten start und starte es gleich wieder, dann hat sich das problem mit dem ausblenden erledigt. ansonsten halt aufs nächste update warten...
     
  4. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    das InDesign Problem hab ich auch! :(
    Leider findet man über Google immer nur, dass es an dem Tastaturkürzel für Begrenzungsrahmen ausblenden liegt, weil dieses Kürzel angeblich ⌘H sei und sich das dann überschneidet... mal abgesehen davon, dass es bei mir nie ⌘H war, besteht das Problem auch nach der Änderung dieses Kürzels :(


    Vielleicht kannst du wegen Photoshop mal bei Adobe anrufen (hab mir mal von Adobe sagen lassen, dass Anrufe, die auf Programmfehler zurückzuführen sind und plötzlich auftreten, aber vorher nicht da waren, kostenlos seien... ob das wohl stimmt?) - wenn du erfolg hast, kannst du ja vielleicht einfach mal freundlich wegen dem InDesign Problem fragen :(
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Lt. Adobe ist die CS3 auch nicht zu Mac OS X 10.5 Leopard kompatibel. Der früheste Zeitpunkt an dem man mit einem einigermaßen problemlosen Betrieb der CS3 unter Leo rechnen kann ist wenn das 10.5.3 Update heraussen ist und Adobe das nächste Update für die CS3 Applikationen nachgereicht hat.
    Gruß Pepi
     
  6. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Quelle? Ich habe vor dem Kauf vonLeopard bei Adobe ANGERUFEN und GEFRAGT und mir wurde gesagt, dass es kompatibel ist. Apple sagt auch, dass es kompatibel ist (die sollte ich auch nochmal anrufen). Also ich weiß ja nicht, aber wenn Adobe mir am Telefon sagt, dass es kompatibel ist, dann sollte man sich eigentlich darauf verlassen können, oder etwa nicht?
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Du hast recht, man sollte sich als Kunde darauf verlassen können, kann man leider aber in der Realität nicht. Vor allem nicht wenn man hört "Ja, es ist kompatibel… (Sehr viel leiser…) Sie benötigen aber ein Update… quasi unhörbar welches es aber noch nicht gibt.".

    Quelle: Häufig gestellte Fragen zum Ausführen einer Adobe-Anwendung unter Leopard (Mac OS X Version 10.5) (PDF: 120k)
    Gruß Pepi
     
  8. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Du darfst natürlich nicht nach dem ersten Satz mit dem Lesen aufhören. Weiter unten hast Du die Programme einzeln runtergebrochen was ihre "offizielle" Kompatibilität angeht. Gerade InDesign ist wohl der größte Problemkandidat der CS3.

    Die Aussage mit 10.5.3 kommt sowohl aus den Release Notes der 10.5.3 Beta Seeds als auch aus Gesprächen mit Leute vom InDesign DevTeam.
    Fazit: Apple und Adobe schieben einander gegenseitig den schwarzen Peter zu warum Dies und Jenes noch nicht fehlerfrei funktioniert.
    Gruß Pepi
     
  10. madstreet

    madstreet Elstar

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    73
    Hallo,

    wir beabsichtigen zur Zeit, einen neuen MacPro anzuschaffen, mit Leopard und der CS3.
    Die CS3 wird auch jeden Tag im Einsatz sein, da können wir es uns nicht leisten, dass noch solche Probleme auftreten.

    Zur CS3 habe ich 3 Fragen:

    - Ist abzusehen, wann die Fehler (und zwar nicht nur von InDesign, sondern auch von Photoshop etc.) von Seiten Apples und Adobes behoben sind?
    - Was würdet ihr übergangsweise empfehlen? Ich hätte zum Beispiel daran gedacht, die CS3 erst mal auf Tiger laufen zu lassen. Wisst ihr, ob zur Zeit beim MacPro sowohl Leopard als auch Tiger mitgeliefert wird? Und läuft die CS3 auf Tiger überhaupt bzw. auch ohne die "Leopard-Bugs"? Dann würde ich nämlich erst mal eine Parallelinstallation von 10.4 und 10.5 machen (das geht ja laut http://www.apfeltalk.de/forum/tiger-leopard-parallel-t107959-2.html).

    - Dann würde ich noch gerne was zu den bei InDesign CS3 mitgelieferten Wörterbüchern wissen: bei Wikipedia steht folgendes unter http://de.wikipedia.org/wiki/Adobe_InDesign:
    Sind das wirklich alle mitgelieferten Wörterbücher? Das kommt mir nämlich etwas viel vor :) Bei der CS1 waren nämlich noch weit weniger dabei. Wir brauchen nämlich Sprachen wie polnisch auch, und zwar vor allem für die Silbentrennung.


    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe.

    Gruß
    madstreet
     
    #10 madstreet, 21.05.08
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.08
  11. madstreet

    madstreet Elstar

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    73
    Zu meiner Frage

    habe ich auf der Adobe-Homepage was gefunden:

    Unter http://www.adobe.com/de/products/indesign/features/allfeatures/ steht:
    Damit sind wohl die in meinem obigen Post von Wikipedia aufgelisteten Sprachen gemeint, oder?

    Meine anderen Fragen habe ich aber leider noch nicht lösen können.
     
  12. madstreet

    madstreet Elstar

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    73
    Hallo,

    ich habe mittlerweile mal die Demo-Version von InDesign installiert, und die folgenden Screenshots zeigen die verfügbaren Sprachen für die Silbentrennung:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Ich würde mich arg wundern, wenn Mac Pros mit Tiger und Leopard ausgeliefert werden. Ich meine, ich kann es nicht ausschließen, ich hab keinen Mac Pro, aber ich halte das für extreeeem unwahrscheinlich! Warum sollten sie das denn auch tun? ;)

    Mir sind zu Tiger-Zeiten keine Fehler in der CS3 aufgefallen. Ich würd sagen, dass diese erst seit und nur auf Leopard existieren.
     
  14. da_jones

    da_jones Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    500
    Vor allem das InDesign-Problem tritt bei mir auch erst seit dem Wechsel auf Leopard auf. Unter Tiger funktionierte das problemlos.

    Ein viel größerer Bug tritt bei sämtlichen CS3-Anwendungen auf: der direkte Start von Spotlight via Befehlstaste + Leertaste führt regelmäßig zum Absturz der eingeblendeten CS3-Applikation. Kennt sonst noch jemand diesen Fehler?
     

Diese Seite empfehlen