• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Banner
MacTradeBanner

Corona-Warn-App löscht gefälschte Zertifikate

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
1.605


Andreas Vogel
Die Corona-Warn-App löscht nun gefälschte Zertifikate. Version 2.13.2 der App ermöglicht die Kennzeichnung gefälschter Impfzertifikate als ungültig.



Nachdem zu viele gefälschte Zertifikate im Umlauf sind, kommt nun ein wichtiges Update der Corona-Warn-App. In der Vergangenheit gab es einige Apotheken, die gefälschte Impfzertifikate herausgegeben haben. Mit dem Hotfix 2.13.2 kann die Corona-Warn-App die Zertifikate kontrollieren. Wurde das Zertifikat unberechtigt ausgestellt, erscheint es nun als ungültig. Ein roter Punkt markiert das betroffene digitale Zertifikat.
Achtung nicht nur gefälschte Zertifikate


Aber Achtung: Das betrifft alle Nutzer, die ein Zertifikat aus den entsprechenden Apotheken haben. Selbst dann, wenn ihr Zertifikat gültig und echt ist. Diese Nutzer können sich dann in einer anderen Apotheke kostenlos ein neues digitales Zertifikat ausstellen lassen. Mitbringen sollten sie dafür ihren Impfpass und einen Lichtbildausweis.

Wer sich bewußt gefälschte Impfzertifikate besorgt hat, steht nun ohne ein solches dar. Und das ist gut so!

Via Die Corona-Warn-App

Bildquelle Coronawarn.app Blog

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Wertungen: saw und angerhome
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.283
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.283
Die nutzen dann vermutlich einfach nicht mehr die Corona Warn App, sondern eine andere Zertifikate-App...
 

DF0

Saurer Kupferschmied
Mitglied seit
23.04.11
Beiträge
1.704
Bislang habe ich nur einmal erlebt, dass mein QR-Code tatsächlich geprüft wurde. Da reicht ja ein Bild mit irgendeinem Quatschcode und die Leute winken einen weiter.
 

Thaddäus

Golden Noble
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
17.417
Die schweizerische App hat einen „Bug“ behoben, bei dem es möglich war, die Gültigkeitsdauer des Zertifikates durch das Ändern der Systemzeit zu beeinflussen.
Bislang habe ich nur einmal erlebt, dass mein QR-Code tatsächlich geprüft wurde. Da reicht ja ein Bild mit irgendeinem Quatschcode und die Leute winken einen weiter.
Da wird hier in der Schweiz deutlich genauer drauf geachtet…
 
  • Like
Wertungen: DF0
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.283
Das kommt total drauf an wo man hingeht.
Die Eckkneipe ums Eck (haha) prüft eventuell etwas lascher, als der Mega-Kino-Betreiber in der Innenstadt, oder das StaatsTheater im Besten Viertel um die ecke...

Ich weiß, ich pauschalisiere. Aber, wer das Gegenteil von meiner Pauschalisierung behauptet, pauschalisiert genauso...
🤷‍♂️ 👍
 
  • Like
Wertungen: Birnenfon und DF0

Idontlikeusernames

Antonowka
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
354
Die nutzen dann vermutlich einfach nicht mehr die Corona Warn App, sondern eine andere Zertifikate-App...
Die Frage ist nicht, welche App der nutzt, der sein Zertifikat zeigen muss, sondern, welche App der Besitzer des Restaurants, Kino, Bar usw. zum auslesen verwendet. Und da gibts eigentlich nur die CovPass Check App. Wenn die aktuell ist, wird das wahrscheinlich angezeigt, dass das Zertifikat zurückgezogen wurde.

Einzige Voraussetzung: Es muss gescannt werden, was halt häufig nicht der Fall ist
 
  • Like
Wertungen: Thaddäus
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.283
Die nutzen dann vermutlich einfach nicht mehr die Corona Warn App, sondern eine andere Zertifikate-App...
Die Frage ist nicht, welche App der nutzt, der sein Zertifikat zeigen muss, sondern, welche App der Besitzer des Restaurants, Kino, Bar usw. zum auslesen verwendet. Und da gibts eigentlich nur die CovPass Check App. Wenn die aktuell ist, wird das wahrscheinlich angezeigt, dass das Zertifikat zurückgezogen wurde.

Einzige Voraussetzung: Es muss gescannt werden, was halt häufig nicht der Fall ist
"Die Frage ist nicht, welche App der nutzt,"
Doch! Genau dies ist die Frage. Denn:
"Einzige Voraussetzung: Es muss gescannt werden, was halt häufig nicht der Fall ist"
Und deshalb ist ja genau dies dann für die QuerLenker die Lösung: Diese Leute nutzen einfach ne andere App. Weil dort jenes Zertifakt (noch) nicht gelöscht wurde, und nach wie vor angezeigt wird.
Hast du dir ja aber im Prinzip grade sogar selbst so hergeleitet...

Viel schlimmer finde ich, dass wir so viele Idioten, Esoteriker und Schwurbler haben, und das im Jahr 2021... 🤦‍♂️ 🤷‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:

Idontlikeusernames

Antonowka
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
354
Also ohne dir zu nahe treten zu wollen: die „das“ / „dass“ Schreibung solltest du dir nochmal etwas genauer anschauen 😅
Sorry, das triggert mich extrem 😬


Aber zum Thema: Ich glaube, dass sich das abscannen der Codes langsam ändert. Ich meine auch gehört zu haben, dass das auch etwas besser überwacht werden soll. Wie genau das gehen soll, weiß ich nicht.
Vielleicht werden Leute vom KVR Stichproben in den Restaurants machen. Ich fände es zumindest gut 😁
 
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.283
Aber zum Thema: Ich glaube, dass sich das abscannen der Codes langsam ändert. Ich meine auch gehört zu haben, dass das auch etwas besser überwacht werden soll. Wie genau das gehen soll, weiß ich nicht.
Vielleicht werden Leute vom KVR Stichproben in den Restaurants machen. Ich fände es zumindest gut 😁
Die Wort-Konstellation "Ich & glaube" im Zusammenhang mit Corona ist im allgemeinen keine gute Idee 😂 🤷‍♂️
Könnte ein Trigger (für die Querlenker) sein. 🤷‍♂️ 🤦‍♂️
 

Mitglied 246615

Gast
Einzige Voraussetzung: Es muss gescannt werden, was halt häufig nicht der Fall ist
Nur scannen reicht nicht. Es muss auch geprüft werden, ob das Zertifikat für die Person ausgestellt wurde, die vor einem steht.

Sowohl die Corona-Warn-App wie auch die CovPass-App erlauben den Import von mehreren Zertifikaten. Das soll in erster Linie Familien Erleichterung bringen. Damit ist es aber auch möglich, dass ein Impfverweigerer das Zertifikat von einem guten Freund bekommt und sich als dieser ausgibt.

Die Gültigkeit des Zertifikates kann man übrigens auch in der App überprüfen. Man muss dafür den QR-Code nicht scannen.
 
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.283
So ist es!
Man muss auch zwingend den Pass/Ausweis der Person kontrollieren.
Fakt ist: Wird alles kaum, bis wenig gemacht.
Bedeutet: Die Leute die sich ein gefälschtes Zertifikat geholt haben, werden einfach eine andere App nutzen, und halt die Corona-Warn App ersetzen...
 

Mitglied 246615

Gast
Es gibt sogar Leute, die zeigen einen Scrrenshot. Auch das ist etwas, auf das bei einer Prüfung geachtet werden muss. In iOS kann man die Zertifikate ja auch einlesen, mittlerweile sogar offiziell. Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. Wenn dort gefälschte Zertifikate akzeptiert werden, ist nicht einmal eine andere App nötig.
 

Idontlikeusernames

Antonowka
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
354
Nur scannen reicht nicht. Es muss auch geprüft werden, ob das Zertifikat für die Person ausgestellt wurde, die vor einem steht.
Wenn die Person ein gefälschtes Zertifikat auf einer alten Version von Corona Warn oder CovPass hat, wird dieses Zertifikat nicht als ungültig angezeigt.

Wenn dieses falsche Zertifikat aber mit der (hoffentlich) aktuellen Version der Check App gescannt wird, wird die Check App sagen, dass das Zertifikat ungültig ist. Ob der Name darauf stimmt oder nicht, ist in diesem Fall ja völlig egal. Das Zertifikat gilt so oder so nicht.


Dass selbstverständlich auf Echtheit (also kein Screenshot) sowie Übereinstimmung mit der Identität des Vorzeigenden geprüft werden muss ist ja sowieso klar. Das wird leider häufig noch nicht gemacht. Ich hoffe aber, dass sich das ändert.


Die Wort-Konstellation "Ich & glaube" im Zusammenhang mit Corona ist im allgemeinen keine gute Idee 😂 🤷‍♂️
Könnte ein Trigger (für die Querlenker) sein. 🤷‍♂️ 🤦‍♂️
Darf ich fragen, wieso du diese Leute „Querlenker“ und nicht „Querdenker“ nennst? 😅

Wieso ist „Ich & Glaube“ ein Trigger für die?
In iOS kann man die Zertifikate ja auch einlesen, mittlerweile sogar offiziell. Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.
Das funktioniert meines Wissens nur in den USA.
 
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.283
Darf ich fragen, wieso du diese Leute „Querlenker“ und nicht „Querdenker“ nennst? 😅
Es gibt da so ein Meme... Warum man sich nicht an die Verkehrsregeln halten soll/muss.
Vom Postillion.
Fand das mega witzig, und seither... ja.. 🤷‍♂️ 😂 🤪


Wieso ist „Ich & Glaube“ ein Trigger für die?
Na, die glauben ja nicht an Corona. Ist doch alles eine Erfindung um die Bürger zu überwachen.
Oder sie glauben auch, dass Impfungen nix bringen.
Oder sie glauben, dass der Staat/BillGates/WerAuchImmer hinter allem steckt.

Die Leute "glauben". Anstatt sich auf Fakten zu stützen.🤷‍♂️
Alle Sätze beginnen mit "ich Glaube"XYZ / oder "ich Glaube nicht"XYZ
So meinte ich das....
 
Zuletzt bearbeitet:

Idontlikeusernames

Antonowka
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
354
Na, die glauben ja nicht an Corona. Ist doch alles eine Erfindung um die Bürger zu überwachen.
Oder sie glauben auch, das Impfungen nix bringen.
Oder sie glauben dass der Staat/BillGates/WerAuchImmer hinter allem steckt.

Die Leute "glauben". Anstatt sich auf Fakten zu stützen.🤷‍♂️
Alle Sätze beginnen mit "ich Glaube"XYZ / oder "ich Glaube nicht"XYZ
So meinte ich das....
Ach so! Jetzt verstehe ich 😂
Das funktioniert meines Wissens nur in den USA.
Ich habe eben übrigens mal versucht mein Impfzertifikat einzulesen, so wie Apple es in folgendem Dokument beschreibt, aber das funktioniert nicht.


Dass es alternative Lösungen über Dritte gibt, weiß ich, aber das ist mir persönlich etwas zu undurchsichtig bzw. unsicher 😅