[MacBook Pro] Core 2 Duo 2.4 13" Mid-2010: 16 GB RAM unter Win 7 Pro 64-Bit?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von RolandoFurioso, 10.10.16.

  1. RolandoFurioso

    RolandoFurioso Erdapfel

    Dabei seit:
    10.10.16
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich besitze ein 13er MBP Core 2 Duo 2.4 aus Mitte 2010, das ich bereits mit einer SSD aufgewertet habe. Nun steht der RAM-Ausbau an. Ich würde gerne auf 16 GB aufrüsten. Mir ist bekannt, dass dies unter OS X ab einer bestimmten Version unterstützt wird. Frage allerdings: Wie sieht es unter Windows 7 Professional 64-Bit aus, unter dem das MBP derzeit ausschließlich läuft?

    Seitens Windows 7 wären 16 GB natürlich kein Problem; Frage jedoch, wie es speziell auf einem MBP aussieht - bei der fraglichen Win7-Installation handelt es sich um ein ehemals in einer Dual-Boot-Konfiguration (Bootcamp) laufendes System. Ist hier evtl. mit irgendwelchen bösen Überraschungen zu rechnen?

    Hat hier wer entsprechende positive oder negative Erfahrungen gemacht? Falls positiv, so würde ich mich ferner um Hinweise auf die betreffenden Speicherriegel freuen.

    Danke & Gruß
    Roland
     
  2. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Altgelds Küchenapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.098
    Das ist eigentliche eine Windows-Frage, die nichts mit der Hardware zu tun hat.

    Aus Sicht von Windows ist das MBP bis auf die Firmware für den Systemstart ein PC wie jeder andere auch. Windows 7 64-Bit unterstützt in der Pro-Edition maximal 192 GB, also sollten 16 GB kein Problem sein.
     
  3. RolandoFurioso

    RolandoFurioso Erdapfel

    Dabei seit:
    10.10.16
    Beiträge:
    4
    Dies vermute ich eigentlich ebenfalls. Allerdings machrte ich jüngst beim Einbau meines neuen SSDs die unschöne Erfahrung, dass der AHCI-Modus nicht aktiviert werden konnte, was nach dem, was man zu diesem Thema so liest, anscheinend ein spezifisches Problem der Bootcamp-Installation von Win7 zu sein scheint. Da nun anscheinend gilt, dass 16 GB auch unter OS-X erst ab einer bestimmten Version (die meines Wissens auf meinem System *nicht* installiert war) laufen, hege ich die Befürchtung, dass diese Limitation dann womöglich auch für meine Win7-Installation gelten könnte. Deshalb meine Frage nach entsprechenden praktischen Erfahrungswerten. Im Zweifelsfall werde ich mich mit einem 8-GB-Upgrade begnügen.

    Danke & Gruß
    Roland
     
  4. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Altgelds Küchenapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.098
    Nicht wirklich. Ob AHCI bereits beim Einschalten des Computers aktiv ist, steuert die Firmware. Die ist wie gesagt unterschiedlich. Bei PCs kann man solche Vorgaben über das "BIOS-Setup" einstellen, was beim Mac so nicht vorgesehen ist.

    Naturgemäß können nur Betriebssysteme mit 64-Bit-Unterstützung mehr als 4 GB Speicher ohne Tricks nutzen. Apple hat ab Mac OS X 10.4 (im Jahr 2005) damit begonnen, mehr und mehr Komponenten auf 64 Bit umzustellen. Volle 64-Bit-Kompatibilität war ab 2009 mit Mac OS X 10.6 erreicht. Mit anderen Worten: Mac OS X-Versionen, die auf 32 Bit (max. 4 GB RAM) beschränkt waren, sind so alt, dass sie auf Deinem Rechner sowieso nie laufen könnten.
     
  5. RolandoFurioso

    RolandoFurioso Erdapfel

    Dabei seit:
    10.10.16
    Beiträge:
    4
    So weit ich weiß, kann man dann jedoch AHCI unter OS-X selbst (also nich aus einem hier nicht existenten BIOS-Menü) nachträglich einschalten mit der Auswirkung, dass dann beim Booten gleich der richtige Treiber geladen wird. Diese Möglichkeit besteht unter Win7 direkt nicht, Aber dies ist ein anderes Thema. (NB: Auch ohne AHCI und nur auf der Grundlage von SATA-2 arbeitet mein MBP nun erfreulich flotter.)

    Gut - ok, dann wäre also diesbezüglich doch nichts zu befürchten. Werde wohl also einen Versuch mit 16GB starten.

    Merci & viele Grüße
    Roland
     
  6. RolandoFurioso

    RolandoFurioso Erdapfel

    Dabei seit:
    10.10.16
    Beiträge:
    4
    Nachtrag: Laut Anbieter http://www.mac-speicher-shop.de/Produkt/Hynix-3rd-2-x-8GB-16GB-1066MHz-DDR3-SO-DIMM-PC8500-204-Pin gilt für den 16-GB-Ausbau folgende Anforderung:

    "Achtung, es ist mindestens OS X Lion 10.7.5 notwendig (laut Kundeninformation geht auch 10.6.8), damit mehr als 8GB erkannt werden. ..."

    Da mein MBP MC374D/A mit Mac OS X 10.6 Snow Leopard ausgeliefert wurde und ich keinen Update vollzog, befinden wir uns hier anscheinend doch genau an der kritischen Grenze. Bin sehr gespannt, ob es klappen wird - und werde hier dann über meine Erfahrungen berichten.