1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Coolbook Controller - Wie wird es eingestellt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von derbYstar, 22.02.09.

  1. derbYstar

    derbYstar Klarapfel

    Dabei seit:
    10.11.08
    Beiträge:
    275
    Ich habe jetzt schon ein paar Tage gegooget und komm auf keinen grünen zweig. Ich finde zwar ein Haufen Diskussionen und Erfahrungswerte aber keine Basics und ich hab das Gefühl ich bin diesmal echt zu blöd!? Was genau muss ich alles einstellen und wie von Grund auf an, wenn ich erreichen will, das mein Macbook (2x 2 GHz) nicht z.b. bei nem youtube video gleich den lüfter hochfährt und lauter wird?

    throttling level? temp limt?

    und wann werden diese einstellungen aktiv? muss das programm immer gestartet werden? immer ist es noch ein wenig suspekt...danke
     
  2. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Servus! Coolbook installiert einen Treiber, welchen den von Apple ersetzt. Also muss dieses Programm (darum ja auch „Controller“ - es dient nur zum Einstellen des Treibers) nicht ständig laufen, sondern es wird eine *.kext geladen.
    Der Lüfter wird auch weiterhin bei YT hochdrehen, es sei denn, du „sperrst“ das Hochtakten ab einer gewissen Frequenz. Ich mache das für den Akkubetrieb. Also im Netzbetrieb lass ich hochtakten bis zur vollen Frequenz, im Akkubetrieb riegel ich bei 1500MHz ab. Das mache ich aber eher wegen der Laufzeit und nicht wegen des Lüfters. Du kannst auch bei einer niedrigeren Frequenz abriegeln, wie es dir beliebt.

    „Throttling Level“ sagt dem Treiber nur, wie schnell oder langsam der Treiber zum nächsten Stepping übergehen soll. Ich habe nur vier Schritte eingestellt, somit habe ich auch bei Throttling nur „low“ drinstehen. Das ist genug und so wird auch die Rechenlast, die CoolBook benötigt, minimiert.

    Das Temp-Limit hat zum Zweck, ein Überhitzen des CPU zu verhindern und gibt an, ab welcher Temperatur des CPU der Original-Treiber verwendet wird IIRC und greift bei Erreichen dieser Temperatur auf das nächstniedrigere Paar von Frequenz und VCore zurück - das stünde aber auch alles in der Read-Me.

    Edit: Zitat aus „Manual.rtfd“:

    Noch ein Edit: Dir ist klar, dass der eigentliche Zweck von CoolBook ist, den CPU generell kühler laufen zu lassen bei gleichbleibender Leistung? Das wird erreicht, indem die von Apple verwendete Spannung des CPU bei einer bestimmten Frequenz optimiert wird. Man kann den CPU nämlich bei derselben Frequenz mit niedriger Spannung betreiben, als Apple dies tut. Warum Apple das macht? Aus Sicherheit, der CPU kann nämlich bei zu niedriger Spannung instabil werden, was zur Kernel-Panic führt. Deshalb musst du testen, wie niedrig du gehen kannst mit der Spannung pro höchstmöglicher Frequenz.

    Näheres zum Vorgehen beim Einstellen der optimalen Frequenz-/Spannungspaare, siehe „Undervolting.rtfd“ im Programm-dmg.

    Viel Erfolg.
     

    Anhänge:

    #2 j33n5, 22.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.09
  3. derbYstar

    derbYstar Klarapfel

    Dabei seit:
    10.11.08
    Beiträge:
    275
    vielen dank erstmal für deine menge arbeit!

    aber ich glaube bin immer noch zu blöd (und das bei 13 jahre pc + 1,5 jahre mac erfahrung)....wie genau muss ich was machen? ich hab in diesem origramm doch 6 einstellungen stehen unter beiden reitern battery und adapter - die wähle ich und dann is alles gut? oder muss irgendwo noch ok? throttling active? oder wie

    ich habe ein schwarzes macbook mit 2x 2,0 Ghz und mein Ziel ist es, es immer leise und so kalt wie möglich zu halten - ich brauche aber sehr selten die volle leistung, sondern surfe nur oder schreibe sowohl akku als auch netzbetrieb.
    nur machmal nutze ich es als dj-anwendung oder für video. ich bräuchte also 2x einstellung, richtig? voll power multimtimedia wo er auch laut werde kann und meine normale everyday-mit-arbeiten-weniger-power-dasdingsollleisebleiben-einstellung.

    was muss ich jetzt konkret für tun? vielen dank, wenn ich nochmal eine gute antwort bekomme.
     
  4. Lausebengel

    Lausebengel Granny Smith

    Dabei seit:
    01.03.08
    Beiträge:
    15
    Ich kenne solche Software noch vom PC her (Notebook Hardware Control http://www.pbus-167.com/).

    An meinem PC Notebook konnte ich fast ne Stunde Laufzeit rausholen (nur surfen)
    Klappt das am MAcBook mit dem Core2Duo auch so gut?
    Wenn ja wirds gekauft!
     
  5. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Gerne, also, wenn du viel unterwegs bist und dann nur schreibst/surfst, würde ich da erstmal die Frequenz bei 1300MHz abriegeln oder noch kleiner. Das musst du ausprobieren, ob es dir reicht. Dasselbe kannst du theoretisch auch im Netzbetrieb machen - aber willst du das? Ich meine, du hast einen Leistungsstarken Prozessor und beschneidest den dann willentlich..
    Was du tun könntest wäre, den Prozessor i.d.R. zu untertakten und wenn du die Leistungs brauchst, CoolBook auszuschalten - danach einen Reboot und der Standardtreiber ist aktiv, d.h. volle Power/Hitze/Lautstärke.

    Wie dem auch sei - ich beschreibe dir jetzt, wie ich vorgegangen bin.
    Du wählst erst oberhalb der Tabelle den Adapter (MacBook muss dafür über die Steckdose laufen). Wählst dann rechts die kleinste Frequenz (bei mir 1002MHz) und drunter die kleinste dafür infrage kommende Spannung (bei mir 0.9500V). Danach klickst du „Add“ und dieses Paar taucht in der Tabelle auf - da sollte jetzt nur ein Paar drinstehen.
    (Falls nein, erstmal alle Paare mit „Clear“ rauslöschen und dann nochmal von vorne.)

    Wenn du jetzt noch bei „Throttling Level“ „Low“ einträgst und bei „CoolBook active“ den Haken gesetzt hast, nanach auf „Save“ klickst, sollte die Frage kommen, ob du diese Settings testen willst. Antworte mit „Yes“. CoolBook wird dem Prozessor was zu rechnen geben um zu schauen, ob alles stabil ist.

    Und so gehst du jetzt weiter vor. 1GHz läuft stabil, also wählst du die nächsthöhere Frequenz mit der minimalen Spannung (also wieder 0.9500MHz) und klickst auf „Add“. Wenn du wieder auf „Safe“ gehst, wird wieder gefragt, ob du testen willst, was du wieder bejast. Wenn alles stabil ist, fährst du fort. Mein MacBook läuft bis 1500MHz mit der Minimalspannung. Aber da Prozessoren auch Fertigungsschwankungen unterliegen, muss das bei dir nicht sein. Deshalb - testen!
    Falls eine Spannug bei einer best. Frequenz zu abstürzen führt, wählst du für diese Frequenz die nächsthöhere Spannung über der Minimalspannung und testest wieder.

    Für diesen Test empfehle ich dir, alle anderen Programme zu schließen, da das System regelrecht abstürzt und neugestartet werden muss, wenn ein Spannung-/Frequenzpaar nicht passt.

    Das ganze Prozedere machst du so lange, bis du die Frequenz hast, die das MacBook jeweils im Akkubetrieb und im Netzbetrieb höchstens erreichen soll.

    Erst ganz am Schluss setzt du den Haken bei „Throttling Active“, denn dann wird das alles übernommen und CoolBook arbeitet mit diesen Settings. Dafür möchtest du möglichst stabile Settings haben..

    PS: Lies dir die im Anhang liegende ReadMe im Zip-Archiv dazu noch durch!







    Keine Ahnung, ich habe es mir wegen der Hitze und des Abriegelns im Akkubetrieb gekauft. Kann dazu nichts sagen, sorry.
     

    Anhänge:

    #5 j33n5, 23.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.09
  6. derbYstar

    derbYstar Klarapfel

    Dabei seit:
    10.11.08
    Beiträge:
    275
    ok much, thx

    also bei mir läuft es wie bei dem Macbook in der Readme - ich habe jetzt unter adapter nur noch eine frequenz stehen
    "2004 - 0,9625"

    und unter battery
    "1837 - 0,9500"
    "2004 - 0,9625"

    Throttling Level bei beiden auf "Medium".


    so d.h. also jetzt im netzbetrieb läuft das book mit 2 ghz voller leistung aber mit nur 0,9625 spannung anstatt bisher 1,1875. hab ich das richtig verstanden, das ich das gefahrenlos eigentlich immer so lassen kann? und das ding bleibt dafür länger leise bei belastung? (ich frag nur nochmal da ich mit der dj anwendung in clubs auflege und es nicht gut wär wenn auf einmal das book abstürzt, weil instabil - der test müsste reichen? - die anwendung brauch eigentlich auch nur 1,5 Ghz)

    und bei akku betrieb das gleiche? denn laut readme muss ich doch die taktfrequenz nich weiter runterschrauben, wenn auch ne höhrer taktfrquenez mit der niedrigsten spannungläuft?
    oder würde mir das nochmal ein laufzeiten plus bringen des akkus, wenn ich die taktfrequenz meinetwegen im akkubetrieb auf 1,5 Ghz setze?
     
  7. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Niedrigere Frequenz ist besser, selbst wenn die Spannung nicht niedriger ist, als bei einer höheren Frequenz. Es schadet nicht, wenn du mehr Paare einbaust.
    Ich würde nicht permanent auf 2GHz laufen lassen. Warum willst du das? Wenn du Paare hast, wählt der Treiber dann schon, wieviel GHz gerade gebraucht werden.

    Nimm doch ein Paar Zwischenschritte bei beiden hinzu und stelle das Throttling-Level dann auf low oder medium.

    Edit: Ich dachte, dein ursprüngliches Ziel wäre gewesen, den Takt abzuriegeln bei einer relativ niedrigen Frequenz?

    Also nochmal. Wenn du ein leises Book haben möchtest und das ballert bei 2GHz die ganze Zeit vor sich hin, wirst du nicht zum Ziel kommen.

    Leiser wird es, wenn du bei einer gewissen Frequenz nicht höhertakten lässt. Sagen wir bei Batteriebetrieb bis 1300 oder 1500MHz und bei Adapter entweder höher (das würde heißen, dennoch laut bei YT-Videos) oder du riegelst dort auch ab - dann fehlte dir die Power aber bei deinem DJ-ing, deshalb, wie ich schonmal schrieb, müsstest du dann CoolBook ausschalten.

    Oder du entscheidest dich, dass bei Adapter die volle MHz-breite zu Verfügung steht und bei Batterie eben nicht. Das musst du wissen.


    Nur um dein Verständnis mal zu testen:

    „Was versprichst du dir - rein logisch - davon, wenn das Book a) permanent auf 2GHz oder b) entweder auf 1,8 oder 2GHz läuft?“

    Die richtige Antwort ist: „Öhm, weiß nicht.. garnix?!“

    „Richtig!“.



    Wenn du jetzt im Batteriebetrieb als niedrigste Frequenz 1800MHz angibst, aber das Book käme auch mit 1GHz klar, warum dann das nicht ermöglichen?

    Edit: läuft dein 2GHz-Paar stabil? D.h. es kommt zu keiner Kernel Panic beim Testen?
    Falls du extensiver testen möchtest (was ich anrate), nimm dazu CPUTest her.

    Lies weiterführend mal das.


    ---------------------------------------------------------------------------------------
    Noch ein weiteres Edit:

    Warum orientierst du dich nicht an meinen Settings, die du auf den Bildchen in meinem ersten Posting hier sehen kannst?

    Du musst nur noch herausfinden, welche Kernspannung deinen Frequenzen entsprechen und bei welcher oberen Frequenz du unter Batterie bzw. Netz absperren willst. Es macht keinen Sinn, nicht die niedrigst mögliche Frequenz anzugeben.
     
    #7 j33n5, 23.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.09
  8. derbYstar

    derbYstar Klarapfel

    Dabei seit:
    10.11.08
    Beiträge:
    275
    danke, hab ich jetzt gemacht.

    ich dachte ziel sei es bei höchtmöglicher frequenz auf der niedrigsten spannung zu bleiben ohne absturz. damit der lüfter leise bleibt aber das is ja logischerweise falsch.

    hab jetzt deine werte, mir nur im akku betriebe eine stufe mehr taktfrequeuenz gegönnt - werd das heut mal testen ob es reicht. nur wie gesagt, die eine frage is ja ob es reicht und die andere ob es stabil ist. hab gerade schon festgestellt mit meinen ersten werten, das der coolbook test nicht verbindlich ist. hab nämlich festgestellt wenn ich VMWARE mit XP starte, dass mir das macbook beim booten abstürtzt. wollte das testen, weil immer bei vmware der lüfter losging.

    naja mit deinen werten scheint es zu klappen, jetzt muss ich nur noch den alltags test machen mit youtube & co.
     
  9. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Nein, das ist richtig. Du willst herausfinden, bei welcher Spannung dein Book bei 2GHz nicht abstürzt. Das schließt allerdings nicht aus, dass du weitere Stufen mit geringerer Spannung/Taktung in der Liste hast.

    Das reicht locker. Du musst nur schauen, ob dein Book bei „einer Stufe mehr“ dir noch leise genug ist. Ich habe vorhin mal HD-Videos auf YT mit 1300MHz geschaut - das reciht von der Leistung in jedem Falle.
    Es kann sein, dass du noch niedriger gehen kannst.. Ich würde weiter ausprobieren. Nutze das Tool CPUTest. Damit kannst du den Prozessor gut testen.

    Edit: Wie gesagt, mit deinen Settings wird das Book bei YT-Videos höchstens im Akku-Betrieb leiser, mit Adapter wird es laut werden, weil es ja bis 2GHz hochtaktet unter Belastung.

    Die Idee wäre auch hier eine Sperre zu setzen (mit Inkaufnahme der geringeren Leistung bei täglicher Benutzung) und wenn du in der Disse bist, vorher bei CoolBook den Haken bei „CoolBook active“ rauszunehmen und neu zu booten - so stünde dann die volle Leistung wieder zur Verfügung. Wenn du sie dann anschließend nichtmehr bräuchtest, setzt du den Haken wieder und startest neu...
     
  10. derbYstar

    derbYstar Klarapfel

    Dabei seit:
    10.11.08
    Beiträge:
    275
    oder ich mach einfach sowohl im adapter als auch battery modus max. 1500 Mhz und wenn ich weiss ich brauch heut power (was ja eher selten als altäglich ist - einfach den haken bei coolbook active raus? muss man da auch jedesmal neustarten oder reicht es haken raus und pwd eingeben, und man hat wieder volle normale einstellungen - das wär nämlich dann wahrscheinlich die optimale einstellung für mich)


    ...das einzige sinnlose wäre doch nur das ich ein 2GHz ding mit 1,5 Ghz laufen lasse, richtig? was mir aber im alltag egal ist weil es mir eh immer mehr auf andere komponenten mehr ankam als ein schneller prozessor.
     
  11. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Neu starten musst du jedesmal, da der Treiber geladen werden muss.
     
  12. derbYstar

    derbYstar Klarapfel

    Dabei seit:
    10.11.08
    Beiträge:
    275
    vielen dank! was meinst du wir nach deiner erfahrung noch an akkulänge durch die einstellungen rausgeholt?

    ...und das mit dem lüfter ist auch erfahrungssache? oder woher weisst du das er bei 1,5 anspringt? das is vom system geregelt=?
     
  13. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Bitteschön. Immer schön ans Karma denken ;)

    Ich kann nicht sagen, wieviel man das so rausholen kann.. Kommt wohl stark auf das eigene Nutzungsprofil an. Kannst ja später mal deine Erfahrungswerte posten.

    Das mit dem Takt ist intuitiv ;) Ich achte da nicht so drauf.. Der Lüfter springt nicht ab einer gewissen Frequenz an, sonder ab einer gewissen Fr. ist er hörbar/unangenehm. Auch das musst du selbst testen..
    Das regelt das System, aber auch hier gibt es Möglichkeiten etwas zu tricksen. Zum Beispiel mit Fan Control. Das würde ich aber erstmal lassen, damit du später noch weißt, was jetzt den Ausschlag gegeben hat. Nie an zuvielen Schrauben gleichzeitig drehen, sonst weißt du hinterher nimmer, welche die lockre war.
     
    #13 j33n5, 23.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.09

Diese Seite empfehlen