Cookies & Caches von nicht besuchten seiten - warum ?

XxleojxX

Empire
Mitglied seit
07.12.10
Beiträge
89
Hallo Leute,

ich brauche mal hilfe.. Ich habe immer wieder in den Websitedaten auf Safari an meinem Macbook seiten die ich nicht besucht habe.

z.B. Parship (Cookies, Cache) - habe die seite von Parship aber nicht besucht. Wie kann das sein, dass es dann in meinem Websitedaten erscheint ? Oder werden Cookies und Caches auch von Werbungen auf andern seiten Gespeichert ?

Wenn ich z. B. auf Web.de gehe habe ich oft Anzeigen von Parship, kann es dadurch sein ?

Im Anhang mal ein Bild von den Einstellungen. Also ich weiß, dass Cookies von Werbungen abgespeichert werden aber gilt das gleiche auch für Caches ? Oder werden diese wirklich nur bei besuch der Seite angezeigt ? Habe aber im Verlauf kein Parship, somit kann ich auch nicht ausversehen auf einen Parship-Banner gekommen sein. - das gleiche gilt auch noch für andere Websites..
 

Anhänge:

Zuletzt bearbeitet:

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.791
z.B. Parship (Cookies, Cache) - habe die seite von Parship aber nicht besucht. Wie kann das sein, dass es dann in meinem Websitedaten erscheint ? Oder werden Cookies und Caches auch von Werbungen auf andern seiten Gespeichert ?
Welcome to the wonders of third party cookies ;).

Das erklärt sich ganz einfach - du hast eine Webseite aufgerufen (wasweißich: Spiegel, SZ, irgendwas ...), die eine Parship-Anzeige eingeblendet hat. Dies Anzeige kommt dann zB vom Parship-Server: und der setzt dann einen Cookie.

Wenn ich z. B. auf Web.de gehe habe ich oft Anzeigen von Parship, kann ea dadurch sein ?
Genau so.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf und XxleojxX

XxleojxX

Empire
Mitglied seit
07.12.10
Beiträge
89
Welcome to the wonders of third party cookies ;).

Das erklärt sich ganz einfach - du hast eine Webseite aufgerufen (wasweißich: Spiegel, SZ, irgendwas ...), die eine Parship-Anzeige eingeblendet hat. Dies Anzeige kommt dann zB vom Parship-Server: und der setzt dann einen Cookie.



Genau so.
Ich verstehe also doch so wie ich gedacht habe. Was mich allerdings gewundert hat war, dass in den Websitedaten bei Parship sowohl Cookies als auch Caches stand oder immer wieder steht. Ich dachte aber immer Caches werden nur beim wirklichen aufrufen einer Internetseite gespeichert und nicht auch durch Werbung. Oder werden sowohl Cookies als auch Caches durch Werbung erstellt ?
 

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.791
Ich dachte aber immer Caches werden nur beim wirklichen aufrufen einer Internetseite gespeichert und nicht auch durch Werbung. Oder werden sowohl Cookies als auch Caches durch Werbung erstellt ?
Ich müsste jetzt nachschlagen, wie das mit dem Cache funktioniert, aber im Prinzip sehe ich da kein Problem. Der Server wird ja vom Browser kontaktiert und der Server kann dann setzen & lesen, was das Protokoll hergibt. Für den Server spielt es ja keine Rolle, ob da nun eine Webseiten-Datei oder ein Bild angefordert wird: Kontakt ist Kontakt.

Nachtrag: Installier dir in Firefox mal das Addon Lightbeam und surf mal ein wenig rum. Du wirst Baulötze staunen, wenn du erfährst, dass du sagenwirmal 10 Sites direkt aufgerufen hast, aber Kontakt zu 150 Servern hattest.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

dg2rbf

Schafnase
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.259
Hi,
tja, das sind die Tücken und Gemeinheiten des WWW.

Gruß Franz
 

XxleojxX

Empire
Mitglied seit
07.12.10
Beiträge
89
Hallo,

@giesbert das ist ja mal interessant! Hätte ich nicht gedacht!

@dg2rbf ja das stimmt!

________________________________________

Ich habe mal zwei Bilder anhangen.

1. also ist es vollkommen normal, dass es diese Parship Websitedatei gibt wo sowohl Cookie als auch Cache steht ? Es heißt es werden also nicht nur Cookies sondern auch Caches bei Third Party Cookie erstellt ? - richtig ? (Siehe Bild)

2. kann es daran liegen, dass ich eingestellt habe Cookies und Website-Daten:
-Immer erlauben

statt:
-Nur von Websites erlauben, die ich besuche

3. Ist Cache(s) das englische Wort für Websitedaten ?
 

Anhänge:

Marcel Bresink

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.579
also ist es vollkommen normal, dass es diese Parship Websitedatei gibt wo sowohl Cookie als auch Cache steht ?
Ja. Bei jedem Kontakt zu einem Web-Server, der Dir Daten sendet, zum Beispiel eine Werbeeinblendung von Parship, legt der Web-Browser verschiedene Dateien an, die Informationen über die Site "Parship" enthält. Cookies und Caches sind Beispiele für solche Dateien. Es können auch noch weitere Arten von Daten abgelegt werden, z.B. Datenbanken. Das ist nicht nur eine (1) Websitedatei, sondern für jede Site oft hunderte.

Ist Cache(s) das englische Wort für Websitedaten ?
Nein. Hier in diesem Fall sind Cache-Dateien eben eine von vielen Arten von Daten, die Safari sich über eine Site merkt.

Das Wort "Cache" (gesprochen "käsch") bedeutet in Wirklichkeit "verborgener Zwischenspeicher". Solche Speicher werden in allen möglichen Zusammenhängen angelegt, um den Computer stark zu beschleunigen. Ein Cache eines Web-Browsers dient dazu, immer wiederkehrende Elemente einer Seite, wie hier auf dieser Site zum Beispiel das "Apfeltalk"-Logo, nicht immer wieder neu über das Internet hinweg vom Server holen zu müssen, wenn Du zwischen den Seiten von Apfeltalk wechselst. Der Browser weiß sozusagen "das Apfeltalk-Logo habe ich mir in einer Datei zwischengespeichert, ich muss deshalb nicht immer wieder den Server bitten, mir es neu zuzusenden". Dadurch kann beim Abrufen der Seiten sehr viel Zeit, Netzwerkbandbreite und Energie eingespart werden. Bei einer kostenpflichtigen Mobilfunkverbindung wird durch Caches tatsächlich auch "echtes Geld" gespart, und zwar in erheblichem Umfang.
 

XxleojxX

Empire
Mitglied seit
07.12.10
Beiträge
89
Ja. Bei jedem Kontakt zu einem Web-Server, der Dir Daten sendet, zum Beispiel eine Werbeeinblendung von Parship, legt der Web-Browser verschiedene Dateien an, die Informationen über die Site "Parship" enthält. Cookies und Caches sind Beispiele für solche Dateien. Es können auch noch weitere Arten von Daten abgelegt werden, z.B. Datenbanken. Das ist nicht nur eine (1) Websitedatei, sondern für jede Site oft hunderte.



Nein. Hier in diesem Fall sind Cache-Dateien eben eine von vielen Arten von Daten, die Safari sich über eine Site merkt.

Das Wort "Cache" (gesprochen "käsch") bedeutet in Wirklichkeit "verborgener Zwischenspeicher". Solche Speicher werden in allen möglichen Zusammenhängen angelegt, um den Computer stark zu beschleunigen. Ein Cache eines Web-Browsers dient dazu, immer wiederkehrende Elemente einer Seite, wie hier auf dieser Site zum Beispiel das "Apfeltalk"-Logo, nicht immer wieder neu über das Internet hinweg vom Server holen zu müssen, wenn Du zwischen den Seiten von Apfeltalk wechselst. Der Browser weiß sozusagen "das Apfeltalk-Logo habe ich mir in einer Datei zwischengespeichert, ich muss deshalb nicht immer wieder den Server bitten, mir es neu zuzusenden". Dadurch kann beim Abrufen der Seiten sehr viel Zeit, Netzwerkbandbreite und Energie eingespart werden. Bei einer kostenpflichtigen Mobilfunkverbindung wird durch Caches tatsächlich auch "echtes Geld" gespart, und zwar in erheblichem Umfang.
Hammer! Danke Leute! Super erklärt! Ich war echt schon am verzweifeln wer zum teufel mit meinem MacBook ständig auf Parship geht.. :D

Ich habe bis dato immer gedacht, dass Cookies durch Werbebanner erstellt werden können aber sobald da Cache steht die Seite tatsächlich besucht worden ist.

Habe nämlich immer gedacht wenn ich z.B. Web.de öffne in den Websitedaten Web.de mit Cookies und Caches erscheint. Und das mein Browser sich alle Bilder merken würde die man auf Web.de sehen kann dabei aber egal ist ob es Bilder und Banner von Web.de selbst sind oder evtl. auch von andern Unternehmen.

Was ich aber nicht wusste, dass die Werbeanzeigen auf Web.de wie z. B. Parship sich dann eigenständig auch eine Parship Websitedatei erstellen. Wo dann Cookies und Caches steht. Sondern sich eine Parship Websitedatei erst dann erstellen würde wenn ich die Seite Parship.de auch tatsächlich aufrufen würde.

Im Grunde genommen heißt das dann:

Würde ich jetzt auf Bild.de gehen und da wäre ein Werbebanner von Elitepartner (um jetzt mal bei der gleichen Gruppe Internetseiten zu bleiben), dann hätte ich tatsächlich in meinen Websitedaten die ich unter den Safari Einstellungen aufrufen kann eine Websitedatei von Elitepartner wo ebenfalls Cookies und Caches stehen würde, obwohl ich die Seite Elitepartner nie in meinem Leben besucht habe ?

Kann man also grundsätzlich an den Websitedaten gar nicht unterscheiden welche davon jetzt tatsächlich aufgerufen und besucht worden sind und welche durch z. B. Werbeanzeigen entstanden sind ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel Bresink

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.579
Würde ich jetzt auf Bild.de gehen und da wäre ein Werbebanner von Elitepartner [...] dann hätte ich tatsächlich in meinen Websitedaten die ich unter den Safari Einstellungen aufrufen kann eine Websitedatei von Elitepartner
Ja, so ist es.

Kann man also grundsätzlich an den Websitedaten gar nicht unterscheiden welche davon jetzt tatsächlich aufgerufen und besucht worden sind und welche durch z. B. Werbeanzeigen entstanden sind ?
Ja, aber das sind nicht nur die Bildchen von Werbeanzeigen. Es gibt noch viele andere Mechanismen, die im Rahmen von Werbung zum Ausspionieren Deines Nutzungsverhaltens verwendet werden, wie zum Beispiel sogenannte "Reichweitenmessungen".

Wenn Du zum Beispiel eine Seite von Apfeltalk aufrufst, verbindet Dich die Seite in Wirklichkeit mit mehr als 70 verschiedenen Sites. Welche Daten dabei erfasst werden, kannst Du in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachlesen.
 
  • Like
Wertungen: Marco_R und dg2rbf

XxleojxX

Empire
Mitglied seit
07.12.10
Beiträge
89
Ja, so ist es.



Ja, aber das sind nicht nur die Bildchen von Werbeanzeigen. Es gibt noch viele andere Mechanismen, die im Rahmen von Werbung zum Ausspionieren Deines Nutzungsverhaltens verwendet werden, wie zum Beispiel sogenannte "Reichweitenmessungen".

Wenn Du zum Beispiel eine Seite von Apfeltalk aufrufst, verbindet Dich die Seite in Wirklichkeit mit mehr als 70 verschiedenen Sites. Welche Daten dabei erfasst werden, kannst Du in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachlesen.
Super interessant! Hätte ich nie gedacht!! Fazit die Websitedatei „Parship“ wo Cookies und Caches darunter steht exestizert obwohl die Seite Parship.de nie im Webbrowser aufgerufen wurde.

Im Grunde genommen heißt das, schaut man sich die Websitedatei an und sieht die ganzen Site kann man nicht behaupten „Oh du warst auf Parship.de“ - denn die Website Dateien sagen absolut nicht, dass die vorhanden Seiten die dort aufgelistet wurden auch tatsächlich besucht wurden.

Und auch das Wort Cache erscheint durch Werbung und ist kein Indiz dafür, dass die Internetseite aufgerufen wurde.

Dementsprechend kann man es wirklich nur im Safari Verlauf feststellen welche Seiten besucht wurden und welche nicht.

Alles richtig verstanden ?
 

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.791
Das Wort "Cache" (gesprochen "käsch")
Früher™ wurde gelegentlich darauf hingewiesen, dass das eigentlich "Caché" heißen müsse, weil es aus dem Französischen stammt. Aber da versuchte man ja auch noch, das falsche "editieren" (richtig: "edieren") aufzuhalten. Hat wie immer nix genutzt ;).

Zur Sache: ich hab mal in Firefox sämtliche gespeicherte Daten gelöscht, Web.de aufgerufen, und mir dann wieder die Cookies anzeigen lassen - bitte sehr:

1.png
Wohlgemerkt: Das war exakt einmal https://www.web.de/ - sonst nichts.

Insgesamt hat dieser 1 Aufruf 1 Webseite dafür gesorgt, dass 6,7 MB mit Cookies, Caches und anderen Websitedaten auf meinem Rechner gespeichert wurden.
 

Marcel Bresink

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.579
Früher™ wurde gelegentlich darauf hingewiesen, dass das eigentlich "Caché" heißen müsse
Was aber nie wirklich gestimmt hat, denn das Wort Cache wurde schon im 18. Jahrhundert aus dem Französischen ins Englische übernommen und in der Aussprache entsprechend anglisiert.

Das ist vergleichbar mit unserem Wort "Keks", das auch niemand als "Cakes" ausspricht, obwohl es ursprünglich mal aus dem Englischen abgeleitet wurde.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.791
<OffTopic>
Was aber nie wirklich gestimmt hat, denn das Wort Cache wurde schon im 18. Jahrhundert aus dem Französischen ins Englische übernommen und in der Aussprache entsprechend anglisiert.
Das war, wenn ich mich da richtig erinnere, eh ein seltsames Buch (irgendwas zum C64, mit deutschtümelndem Einschlag).

Übrigens musste Karl May seinen Lesern das Wort noch erklären:

"… eine ›Cache‹, wie bekanntlich der Biberjäger die Grube nennt, in welcher er seine Felle verbirgt"
</OffTopic>
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf