1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Control

Dieses Thema im Forum "Filmcafé" wurde erstellt von holst, 08.06.08.

  1. holst

    holst Querina

    Dabei seit:
    25.02.07
    Beiträge:
    182
    Control

    GB, 2007
    Regie - Anton Corbijn

    Der 19-Jährige Ian Curtis ( Sam Riley ) lebt in Macclesfield, einem tristen Vorort von Manchester, als er Debbie ( Samantha Morton ) kennenlernt und dann, kurze Zeit später, heiratet. Auf einem Sex-Pistols Konzert wird er dann Sänger der Band, die später Joy Division heißen soll. Nach einigen Auftritten, unter anderem bei BBC im Fernsehen, ist die Band schnell zum Geheimtipp geworden. Aber Ian kommt mit dem berühmt-sein nicht gut klar, zudem bereiten ihm seine epileptischen Anfälle Probleme, die Affäre mit der Journalistin Annik ( Alexandra Maria Lara ) wird auch immer ernster und eins führt zum anderen...

    Alle Darsteller spielen ihre Instrumente selbst, und Sam Riley beeindruckt mit seinem Gesang und einer außerordentlich guten schauspielerischen Leistung. Der Film ist ganz in Schwarz-Weiß gehalten, was ihm genau die richtige, zu Joy Divisions' Musik und Ians Depressionen passende Atmosphäre verleiht. Zu der trägt natürlich auch der Soundtrack bei, der neben Joy Division noch andere, große Musiker wie David Bowie, Iggy Pop, Sex Pistols und The Velvet Underground bietet. Vielleicht ist auch noch erwähnenswert dass Herbert Grönemeyer kurz als Arzt zu sehen ist.

    Ein richtig guter Film, auf den ich ewig gewartet hab. Klasse Bilder, klasse Geschichte und klasse Musik. Und noch dazu Schwarz-Weiß!



    Hat sonst schon wer Control gesehen? Oder sind irgendwelche Joy Division-Fans hier?
     
    jarod gefällt das.
  2. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    JAWOHL!:-D
    In so ziemlich jedem Punkt hats du ja sowas von Recht^^.
    Ein wirklich toller Film,ganz Corbijn-like in Schwarz/Weiß.
    Und eine Film über Ian Curtis/Joy Divison war ja sowieso mal fällig,nicht? ;).
     
  3. holst

    holst Querina

    Dabei seit:
    25.02.07
    Beiträge:
    182
    Ja, klar! Die Band bzw. Ians Texte und der bezug zu seinem Privatleben sind halt einfach sehr interessant. Ich finde es schon ziemlich hart, als Debbie schwanger zu seinem Konzert kommt, und alle überrascht sind, weil Ian ihnen nichts gesagt hat. Und sie sieht zu ihm als er ' She's lost control, she's lost control again!' singt.

    Und noch eine Szene:
    Am Anfang des Films, als Ian gerade nach Hause geht, und vor einem Haus ein paar Kinder Fußball spielen, rollt der Ball in seine Richtung, eines der Kinder schreit 'Pass over the ball, Ian!' und Ian sieht nicht mal hin, geht weiter, auch als ihn das Kind deshalb beschimpft. Man weiß gleich, wie Ian drauf ist. Klasse Szene.
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Jau! :D Joy Division-Fan und fand den Film auch gut! Wattn Glück, dass der Film es wenigstens in das eine oder andere Programmkino geschafft hat.

    *J*
     

Diese Seite empfehlen