1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Content Management System gesucht

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Susanne04, 07.11.05.

  1. Susanne04

    Susanne04 Gast

    Hallo,

    ein Kunde möchte ein Content Management System realisiert haben.
    Ich habe im Netz allgemein gesucht und auch hier im Forum.

    In die engere Auswahl kommen diese beiden Systeme:

    webEdition - http://www.webedition.de/
    Demo: http://www.webedition.de/

    ContRay - http://www.contray.de/
    Demo: http://www.contray.de/demo.html

    Meine Frage zu diesen beiden Systemen:
    Hat bereits jemand Erfahrung mit diesen Systemen und besonders in Bezug auf die Usability des Kunden. (Also wie gut versteht der Kunde das System und wie viele Rückfragen treten auf?)

    Mein oberstes Ziel ist es ein CMS zu installieren und anzubieten, das der Kunde relativ einfach versteht und bei dem mit möglichst wenig Support-Arbeit zu rechnen ist. Es geht nicht darum, den Kunden alle Möglichkeiten anzubieten. Das artet nur aus in Support der nicht im Vergleich zu dem Angebot steht, und damit von den Kosten nicht abgedeckt ist. Es geht darum eine kleine oder auch mittlere Web-Präsenz zu bedienen, die nur relativ eingeschränkte Möglichkeiten in Bezug auf ein CMS benötigt. Also weniger ist oft mehr.

    Gruss
    Susanne
     
  2. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
  3. Dadelu

    Dadelu Reinette Coulon

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    939
    Nun es kommt halt wirklich drauf an, was dein Kunde genau will.. Wenn er etwas einfaches will - um etwas einfaches und nicht extrem aufwendig zu realisieren kannst du ohne Probleme auf ein kleines CMS zurück greifen. Wenn der Kunde jedoch professionalität am Tag legt, dann kann man dir nur Typo3 empfehlen.. Aber es ist absolut nicht einfach und ich denke, da brauchst du einige Zeit um dich wirklich ein zu arbeiten.. Ich würde sogar behaupten, Typo3 hat sich so entwickelt, dass man es fast schon als einige Sprache nennen kann.. :D Ich finde im Buchladen mehr Bücher über dieses CMS als über JSP.. :D

    Gruss
     
  4. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
  5. Dadelu

    Dadelu Reinette Coulon

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    939
    Mit contenido habe ich persönlich noch nie gearbeitet, jedoch durfte ich mal reinschnuppern bei einem anderen Webmaster und ich muss sagen, für die verarbeitung und gestaltung der Seiten ist es sehr viel versprechend.. Jedoch hatten wir dann einige Probleme beim erstellen eines neuen CMS für eine neue Page.. :D

    Aber war sicherlich hauptsächlich unsere Schuld.. :D

    Gruss
     
  6. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ich hab' nicht wirklich Ahnung von CMS, hab' mir nur mal einen groben Ueberblick verschafft ... aber die Erwaehnung des anscheinend wirklich guten Mambo hat getriggert, dass ich darauf hinweisen muss, dass...

    ...kuerzlich fast die gesamte Entwicklercrew Mambo verlassen hat und "Joomla!" gegruendet hat, welches eine Weiterentwicklung von Mambo sein soll, Datenuebernahme soll gut laufen, etc.

    http://www.joomla.de/allgemein/was_ist_joomla/

    Ausloesender Streitpunkt soll gewesen sein, dass die Firma, die Mambo urspruenglich entwickelt hat, das wieder copyrighten will oder sowas. Ich hab's nicht wirklich verstanden, aber anscheinend wollen die Joomla!-Macher, dass dieses CMS frei und offen bleibt, was als Mambo angeblich nicht moeglich sei.

    Gruesse, Tom
     
  7. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Gerd hat es ja schon erwähnt... Typo3 ist overkill, also auf neudeutsch einfach heftig! :p Aber man muss es man so sehen, wenn es erst einmal läuft ist es sehr stabil und einfach zu erweitern. Ansehen solltest Du es Dir auf jeden Fall mal.

    Vorteil bei Typo3 ist auch die sehr große Community, die auf fast jede Frage ein Antwort weiß.

    Schöne Grüße

    Andre
     
  8. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
  9. bluba

    bluba Bismarckapfel

    Dabei seit:
    10.06.04
    Beiträge:
    144
    Hallo,

    Ich habe mit WebEdition sehr gute Erfahrungen gemacht, die Kunden sind zufrieden, arbeiten sich schnell ein. Den meisten gefällt die Oberfläche.

    Die Anzahl der Rückfragen ist eher gering, wobei das natürlich immer mit den Vorkenntnissen des Kunden zusammenhängt. Die meisten haben überhaupt keine Probleme die bestehenden Seiten zu bearbeiten (hier hilft z.B. der RTE, dessen Funktionen sich zu gunsten des Layouts auch hervorragend einschränken lassen) und nur ein kleiner Teil hat Schwierigkeiten beim Anlegen neuer Dokumente und der richtigen Wahl der Vorlagen, wobei sich hier die Definition von Doctypes und Kommentare in den Vorlagen als relativ nervendschonend herauskristallisiert hat.

    Für die Grundfunktionen, die nichts direkt mit dem Aufbau der Templates zu tun haben, gibt es auch eine gute Dokumentation.

    Wenn es um ein einfach zu benutzendes CMS geht ist WebEdition in jedem Fall interessant.

    Contray hingegen sagt mir nix, insofern sag ich dazu auch nix. ;)

    Die üblichen Alternativen sind ja auch schon genannt worden.

    Gruss Gregor
     
  10. supermario

    supermario Gast

    für das wirklich sehr schöne cms...
    ...wäre vielleicht noch die deutschsprachige seite http://www.phpwcms-docu.de/ zu empfehlen...
     

Diese Seite empfehlen