Connect Box vergibt IPv6-Adressen im heimischen Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von HoSa, 12.08.18.

Schlagworte:
  1. HoSa

    HoSa Erdapfel

    Dabei seit:
    12.08.18
    Beiträge:
    1
    Hallo,


    ich brauch Eure Hilfe. Da ich mich nicht mit Netzwerken und IP-Adressen auskenne und mir die letzen Stunden ein erbärmliches Halbwissen „angegoogelt“ habe, hoffe ich das ich mein Problem einigermaßen verständlich erklärt bekomme.


    Seit einem Monat habe ich zu Hause eine neue Connect Box von Unitymedia inclusive einer schnelleren Datenrate. Die erste Zeit hat alles wunderbar funktioniert.


    Seit einer Woche habe ich das Problem, dass die Connect Box im heimischen Netzwerk IPv6-Adressen vergibt.


    Wenn ich die Connect Box einschalte, haben mein Endgeräte (MacBookPro, raspberry pie sowie einige andere netzwerkfähige Endgeräte) eine IPv4 Adresse (192.168.0.xxx) zugeordnet. Irgendwann kommt dann der Zeitpunkt (den ich noch nicht genau eruieren konnte), dass die einzelnen Endgeräte keine Verbindung mehr zum heimischen Netzwerk haben. Wenn ich mir dann die Netzwerkeinstellungen anschaue, haben die Endgeräte (z.B. meinem MacBookPro) eine IPv6 Adresse zugeordnet bekommen.


    Ich starte dann die Connect Box neu (Schalter aus, Schalter an) und dann wird den Endgeräten wieder eine IPv4-Adressen zugeordnet und alles geht wieder. Maximal 1 Tag habe ich dann Ruhe und dann geht das ganze Prozedere von vorne los.


    Irgendwie habe ich keine Lust mehr die Connect Box ständig durchzustarten und meine Geräte wieder auf „Spur“ zu bringen. Die Unitymedia-Hotline versucht mir seit 1 Woche zu helfen. Habe sogar schon einen neue Connect Box bekommen. Leider ohne Erfolg.


    Jetzt hoffe ich auf Euch.


    Hat einer ähnliche Probleme oder vielleicht sogar eine Lösung?


    Vielen Dank


    Beste Grüße


    HoSo
     
  2. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Kaiser Alexander

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    3.979
    Von dem, was Du beschreibst, hört es sich so an, als wäre das Problem eher, dass die Box IPv6 nicht unterstützt.

    Grundsätzlich ist es so, dass in allen neueren Versionen von macOS IPv6 das bevorzugte Protokoll ist. IPv4 wird nur noch dann verwendet, wenn es unbedingt nötig ist. Die Adressen geben sich die Geräte selbst. Anders als bei IPv4 ist es zwar möglich, aber nicht mehr notwendig, dass die Adressen zentral vergeben werden. Das Abschalten von IPv6 ist in macOS zwar machbar, wenn man sich auskennt, wird aber über die normale Oberfläche nicht mehr angeboten.

    Wenn mit IPv6 nicht alle Netzdienste arbeiten, dann ist IPv6 entweder in der Box abgeschaltet oder die Endgeräte sind auf "nur link-local" eingestellt. Das aber nur zur technischen Erläuterung, das hat wahrscheinlich alles gar nichts mit dem Problem zu tun.

    Um näher einzugrenzen, was das eigentliche Problem ist:
    - Wie stellst Du fest, dass keine Verbindung zum Netzwerk mehr besteht?
    - Behebt ein Drücken des Knopfes "DHCP-Lease erneuern" das Problem?
     
    hosja, Marco_R, dg2rbf und 2 anderen gefällt das.