1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Codierungs-Probleme in iDVD?!?

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von matzek, 10.08.08.

  1. matzek

    matzek Erdapfel

    Dabei seit:
    10.08.08
    Beiträge:
    4
    Hi,

    ich versuche mein Problem kurz zu schildern: Normalerweise arbeite ich im Bereich Fotografie, habe aber vor kurzem für einen Kunden Videomaterial eines Hubschraubereinsatzes zusammengestellt. Schnitt und Vertonung in iMovie waren ein Kinderspiel, das Ergebnis nach dem Rendern lässt keine Wünsche offen.

    Der Film steht jetzt im Format .m4v zur Verfügung.

    Das Authoring mit iDVD war ebenfalls simpel, viel kann man nicht falsch machen.
    Der fertige Film auf DVD zeigt jetzt allerdings Fehler, die sich vor allem bei den Aufnahmen mit dem Hubschrauber bemerkbar machen. zB. drehen sich die Rotorblätter ungleichmäßig und so langsam, als wäre die Aufnahme eine Superzeitlupe (ich meine nicht das übliche 24Bilder/sec- Gehackse, daran sind wir ja gewöhnt). Man kann den Film dadurch kaum ansehen, denn der Helikopter bewegt sich in Echtzeit und der Sound ist ja auch Echtzeit, aber die Rotorblätter scheinen sich in Zeitlupe zu drehen.

    Die wesentlichen Parameter in iDVD: Videomodus: PAL, Codierung: Professionell, DVD: 1-Schichtig, Seitenverhältnis 16:9

    Ich habe jetzt mehrere DVDs gebrannt, die Codierung geändert, das Seitenverhältnis geändert, das Problem bleibt.
    Kennt jemand das Problem und weiß Hilfe?

    Ich habe nicht allzu Große Lust, mir für einen kleinen Auftrag DVD Studio Pro zuzulegen und mich einzuarbeiten ...

    Vielen Dank!!


    achja: iMac, 2 GHz, 2 GB RAM, ATI Radeon 128 MB VRAM, iDVD '08


    habe gerade das gefunden:

    Wieso stellt iMovie das Projekt dann als MPEG4 zur Verfügung?

    Ich werde den Film auf jeden Fall dekodieren und es nochmals versuchen.

    Danke
     
    #1 matzek, 10.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.08
  2. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Ich denke das Apple versucht den Mainstreamuser zu erreichen und der brennt halt keinen DVDs sondern packt seinen Film auf Youtube, iPod oder Mobiltelefon. Falls BluRay jemals für Macs kommt, ist man natürlich auch bestens gerüstet.

    Exportiere deinen Film als .dv-Stream und du solltest eine bessere Qualität ereichen.
     

Diese Seite empfehlen