1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Clamxav im Hintergrund? Menüzeile?

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von andy, 24.01.10.

  1. andy

    andy Bismarckapfel

    Dabei seit:
    18.07.05
    Beiträge:
    75
    Hallo!

    Ich habe eine Frage: Habe mir Clamxav installiert und möchte, dass beim Start im Hintergrund geprüft wird.
    Habe alles exakt nach Anleitung eingestellt. Eigentlich müsste nach jedem Start in der Menüzeile das Clamxav-
    Symbol erscheinen - dann wäre klar, dass die Kiste im Hintergrund läuft. Das Symbol in der Menüzeile erscheint
    bei mir aber immer erst, wenn ich Clamxav manuell starte.

    Wie bekomme ich das hin, dass Clamxav beim Start für die Überwachung im Hintergrund aktiviert wird und mir dieses
    auch in der Menüzeile angezeigt wird?

    Vielen Dank für Eure Tipps.... ;)
     
  2. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Vielleicht muss du einfach das Programm in die Startobjekte bei deinen Benutzereinstellungen hinzufügen?
     
  3. andy

    andy Bismarckapfel

    Dabei seit:
    18.07.05
    Beiträge:
    75
    nee, das habe ich bereits so eingestellt.
    Wenn der Rechner hochfährt, erscheint das Clamxav-Sentry-Symbol kurz in der Menüleiste und verschwindet dann wieder...
     
  4. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    ich bin erstaunt, dass kein Aufschrei durch die Gemeinde schalt, dass einer unter OS X einen Virenscanner installiert hat.
    Hattest Du ein Erlebnis, das Dich dazu bewogen hat und -wenn Du mal was findest- könntest Du es hier posten?
    Gruß
    Andreas
     
  5. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    @afri
    Hier! Ein Aufschrei! :D

    Imho Ressourcenverschwendung, aber wenns schön macht... ;)
     
  6. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Na, das ist etwas dürftig, mir fehlt da etwas das Stimmengewirr der dogmatischen Ablehnungsfraktion -gerne Windowsverächter mit Wurzeln im Unixbereich- und der liberalen ex-Windowsfraktion, die sich an ihre wilde Jugend erinnert, kurz eine Träne aus dem Augenwinkel wischt und selbstverliebt beim Gedanken an den eigenen Umstieg zu OS X den Bauchansatz streichelt. :p :-D
    Gruß
    Andreas
    PS: wer sich karikiert sieht, sollte über ein Fitnessprogramm nachdenken... :innocent:
     
    #6 afri, 27.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.10
  7. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Verdammt, da muss ich wohl noch etwas üben. ;D

    EDIT:
    Oder warte... einen Versuch ist es wert.

    Mac OS ist ein Unix! Schon mal einen Virus für Unix gesehen der nicht nur ein Versuchskarnickel war? Legt eure Windows Gewohnheiten ab, das ist hier total sinnlos. Es wird noch lang genug dauern bis ein Virus für Mac OS auftaucht, und dann wird dir ein Virenscanner auch nichts helfen, weil der den sicher nicht sofort erkennt. Es gibt seit dem bestehen von Mac OS X keinen vernünftigen Virus in freier Wildbahn, warum sollte da jetzt einer auftauchen! Ich habe seit 3499 Jahren keine Virenscanner benutzt, und nie Probleme! Damals, unter Windows, war das noch ein Problem, aber seit ich einen Mac verwende... *hustanfall bekomm*

    Nicht zu ernst nehmen. ;)

    Lösungsansatz habe ich für den TE leider tatsächlich keinen, aber ich denke es reicht wenn du Clamx bei Bedarf startest. Ein wahrer Teil ist in dem was ich geschrieben habe schon vorhanden.
     
  8. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    nauna, Du bist ein Leisetreter, zumindest was die Schriftgröße angeht :-x. Aber der Ansatz ist ausbaufähig... Jeden Tag ein oder zwei Beiträge üben und Du bist in einem halben Jahr Dogmatiker ersten Grades. :cool:
    Gruß
    Andreas, der heute nicht ganz ernst zu nehmen ist
    PS das Interesse an Viren unter OS X besteht wirklich...
     
  9. andy

    andy Bismarckapfel

    Dabei seit:
    18.07.05
    Beiträge:
    75
    Na, lese in der Presse in letzter Zeit immer wieder Meldungen über Trojaner, die sich auch auf Mac einnisten...
     
  10. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Dann zeig mal her.

    (Die Trojaner meine ich, am besten mit Namen und Quelle. ;))
     
  11. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.969
    Man muss dem TE allerdings zu Gute halten, das er mit clamXav einen Scanner installiert hat, der in der Vergangenheit nur wenig Probleme bereitet hat, ganz andere Kaliber sind die kommerziellen Systemzerstörer von Norton und Konsorten, nichts ist schlimmer für OS X (nach dem User natürlich) als dieser programmierte Müll, für den die dann auch noch Geld verlangen.
    Finger weg von diesen Tools.
     
  12. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Das auf jeden Fall. Bei Norton wäre meine Reaktion schon ganz anders ausgefallen. ;)
     
  13. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.969
    Ja, bei Norton muss man sich allerdings auch fragen, warum die auch unter Win ihre Schadsoftware noch verkaufen dürfen, die haben doch mehr Systeme gekillt, als jeder andere Virus und so sicherlich für immensen Schaden gesorgt.
     
  14. Toasti

    Toasti Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.10.08
    Beiträge:
    6
    Halte Freundschaft mit dem Bären, aber halt auch die Axt bereit.
    Hier dann mal für alle Mac Fanboys und ewigen Virus/Trojaner Besserwisser, ihr seit einfach Looser!

    http://www.golem.de/1101/80903.html
     
  15. ken-wut

    ken-wut Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    1.928
    mmmh, es steht aber noch nicht mal eine Lösung bei, wie man besagten Trojaner wieder entfernen kann. Nur eine Möglichkeit ihn für seine Zwecke zu missbrauchen.
     
  16. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Hier werden sicher Java-Schwachstellen ausgenutzt, nicht welche von Mac OS. Aber schon nett, dass auch Trojaner angegriffen werden. ;)
     
  17. mosh

    mosh Braeburn

    Dabei seit:
    08.02.11
    Beiträge:
    44
    Habe auch mal eine Frage zum Virenprogramm ClamXav:

    1. Ist es ein gutes Programm, erfüllt es seinen Zweck? Deckt es alles ab wie Viren, Trojaner, Adware etc.?
    2. Deckt es auch die Mails ab? Glaube nicht, wenn ich mich nicht irre...
    3. Was sollte man sonst noch sicherm auf seinem Mac? Meine Datensicherung ist mir wichtig.

    Dies soll KEINE Diskussion über die grundsätzliche Frage zum Sinn von Virenprgrammen beim Mac werden. Mir ist klar, das ist schwer zu vermeiden. *lach* Aber wichtiger ist mir die Frage, welche Programme und Einstellungen die besten sind, wenn ich mich doch schon FÜR ein Virenprogramm entschieden habe.
     
  18. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.969
    1. Ja, und es ist nebenbei erwähnt bisher nicht negativ aufgefallen, was man von den Systemzerstörern von Intego, Symantec, Sophos etc. nicht gerade behaupten kann, ob es allerdings alle Schadstoffe findet, k.A.
    3. Eine vernünftige Backupstrategie ist die beste Datensicherung, für die Sicherheit deiner Daten ist dann auch eine Verschlüsselung der Daten der beste Schutz.
     
  19. mosh

    mosh Braeburn

    Dabei seit:
    08.02.11
    Beiträge:
    44
    DANKE!

    Zu 1. Was heißt Systemzerstörer konkret? oO Hört sich dramatisch an...

    Zu 2. kannst du mir nichts sagen?

    Zu 3.
    Aber es geht ja nicht nur darum, dass Daten sicher sind, wenn sie schon geschnappt wurden, sondern auch darum, Daten vor dem Schnappen zu sichern. Was kann man da machen auf dem Mac?
    Die Verschlüsslung ist ja nur mit dieser Image-Stragtegie möglich, oder?
     
  20. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.969
    1. Alle kommerziellen AntiVirenTools sind nach dem User die Nummero Zwei der Systemzerstörung von OS X , deren Fehler reichten von Systemverlangsamung, über als Viren identifizierte SystemDateien bis hin zu unbenutzbaren Festplatten und Vielerlei mehr , davon solltest du also eher die Finger lassen.
    2. Ich kenne Clamxav nicht, aber falls Clamxav nicht die eingehenden Mails checkt, könntest du den MailOrdner überwachen lassen, dort werden dann die eingehenden Mails abgelegt und dann überprüft, sollte wie gesagt in Clamxav klappen.
    3. Verschlüsseln kannst du mit Images oder Filevault oder auch Tools wie Truecrypt oder PGP etc., dann kann ein Dieb damit nichts anfangen.
     

Diese Seite empfehlen