1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CF/USB Stick nach löschen immer noch belegt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von marleeeeen, 19.11.09.

  1. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    Hallo zusammen,
    irgendwie werde ich momentan nicht ganz schlau aus der Sache. Wenn ich eine Speicherkarte löschen (einfach alle Dateien auswählen und ab in den Papierkorb) ist danach trotzdem noch der Speicher belegt und die Karte ist immer noch voll (obwohl keine Dateien mehr drauf sind). Das gleich passiert mir mit den USB-Sticks.

    Woran liegt das?

    Z.B. habe ich alle Bilder von meiner 4GB CF gelöscht, habe sie in meine Kamera gesetzt und angeblich hätte ich nur 48 Bilder schießen können. Normalerweise passen ca. 1000 Stück drauf, wenn sie leer ist. Muss ich denn immer mit dem Festplattendienstprogramm arbeiten? Fände ich ziemlich umständlich.

    Noch dazu kommt, wie muss ich dann USB-Stick und CF formatieren? Ich hatte bei der CF FAT gewählt, aber als ich sie in die Kamera eingesetzt hatte, war der Sony Alpha dieses Format nicht bekannt und musste sie in der Kamera formatieren. Aber auch danach hätte ich nur schlappe 50 Bilder schießen können.

    Ich komm einfach nicht weiter und wäre über Eure Hilfe sehr dankbar.

    ach ja, gestern hab ich den USB-Stick gelöscht, wieder das gleich Problem, im Festpalltendienstprogramm auf FAT formatiert, Daten drauf gespielt, in der Firma in Windows PC rein, Fehler: muss neu formatiert werden... HILFE
     
  2. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Na warum formatierst du ihn nicht unter Windows? Da dürfte dann das richtige Format drauf sein. (Hoffe ich doch mal.)

    Zum anderen Problem: Schon mal den Papierkorb geleert? Das ist wie im echten Leben: Wenn man Dinge in den Papierkorb wirft, sind sie immer noch da. :)
    Das funktioniert logischerweise nur, wenn der Stick oder die Karte mit dem Rechner verbunden ist.
     
  3. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    Ok, wir haben zu Hause nur Mac's (seit neustem), nur in der Firma Windows. Aber das kann sicherlich nicht die Lösung sein, deswegen sich an einen Windows Rechner hängen zu müssen, hoffe ich mal!

    Mhm, verstehe nicht, was das mit dem Papierkorb zu tun hat. Wenn die Dateien doch von der Karte runter sind, werden sie doch nur im Papierkorb zwischen gespeichert, bis ich sie dann endgültig lösche. Aber auf der Karte dürfte danach doch nichts mehr sein. Der Papierkorb ist übrigens leer...

    ?
     
  4. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Eine Speicherkarte für eine Kamera würde ich immer in der zugehörigen Kamera formatieren. Da kannst Du sicher sein, daß alle Vorgaben wirklich erfüllt sind. Manche Hersteller kochen da ein eigenes Süppchen.

    Ansonsten schließe ich mich guy_incognito an: Papierkorb bei angesteckter Speicherkarte leeren.
    Ist der Papierkorb tatsächlich leer, wenn die Karte am Mac hängt?

    Soweit ich weiß, ist der Papierkorb auf der Karte. Du verschiebst also die gelöschten Daten nicht in den Papierkorb auf dem Mac, daher sind sie dort auch nicht im Papierkorb, wenn die Karte nicht angesteckt ist.

    In meinen Augen eine gute Sicherheitsvorkehrung.
     
  5. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Als Hinweis: Der Papierkorb befinden sich immer auf dem Medium, von dem es gelöscht wird. Du hast also genau genommen viele Papierkörbe. Ist so eine Art Mülltrennung. ;)
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Und man kann an jedem fremden Rechner seinen Papierkorb leeren. nach dem Abstecken bleibt nichts zurück und kann von Fremden nicht eingesehen werden.
     
  7. MaXXiMuM

    MaXXiMuM Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    300
    Wenn du auf einer Speicherkarte/USB-Stick etc Daten einfach nur in den Papierkorb verschiebst, dann sind diese Daten als gelöscht markiert aber der Speicher ist noch nicht freigegeben weil die Daten noch da sind. Einfach wie landplage schon sagte, die Karten anschließen, dann den Papierkorb leeren (du müßtest, vor dem Ausleeren, bei angeschlossener Karte im Papierkorb die "gelöschten" Daten sehen)
     
  8. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    Danke Euch allen für die zahlreichen Tipps.
    Ich wollte es gerade mal ausprobieren. Hab eben meine CF über meine Sony Alpha formatiert und hab ein/zwei Bilder geschossen. Jetzt hab ich sie gerade angeschlossen und die Karte kann nicht auf meinem MAC wiedergegeben werden. Ich soll sie initialisieren lassen.
    Was nun?
    Wie kommt das?
    Oh Mann, da steckt wirklich der Wurm drin.
    Am Windows Rechner auf der Arbeit wurde sie gestern tadellos erkannt. So ein Mist aber auch...
     

    Anhänge:

  9. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Steck die Karte mal in ein Lesegerät statt sie in der Kamera zu lassen.
    Alternative: Hat Sony eine Software zur Übertragung der Bilder auf einen Mac mitgeliefert?
     
  10. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    Meine Karte ist über ein Kartenlesegerät am MAC angeschlossen.
    Mhm, so weit ich weiß, nein. Bis vor kurzem hat es ja einwandfrei funktioniert. Hab die Karte schon ein halbes Jahr.
     
  11. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    Als ich an meinem neuen MB die SD-Karte aus meiner Kamera (Canon Powershot S3 IS) über ein Lesegerät angeschlossen hatte, wurde die Karte mehr oder weniger zerstört. Nichts konnte mehr ausgelesen werden (Mac, Windows, in der Cam)... Ich habe dann die Karte und das Lesegerät entsorgt und transferiere die Bilder nur noch über Kabel zwischen Cam und MB und dem Programm "Digitale Bilder" rüber. Seit dem keine Probleme mehr.
     
  12. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    Ich verstehe gar nichts mehr:
    ich habe nun meine CF an einem Windows Rechner auf FAT32 formatiert, habe sie in meine Alpha gesteckt, wurde sofort angenommen, ein/zwei Bilder geschossen, über ein Lesegerät an meinen iMac angeschlossen und alles war gut. Wenn ich an meinem iMac die CF auf FAT formatiere, wird diese nicht von der Alpha akzeptiert und die Alpha legt eine neue Padition auf der CF an mit äußerst wenig Speicherplatz. Wenn ich die CF dann über eine Lesegerät am iMac anschließe, wird diese nicht akzeptiert.
    (Tschuldigt, wenn ich mich vielleicht etwas wiederholt habe)

    Kann mir das einer vielleicht erklären? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen FAT und FAT32? Was wäre, wenn ich keinen Zugang zu einem Windows Rechner hätte? Wie könnte ich dann das Problem am iMac lösen?

    LG
     
  13. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    FAT und FAT32 dürften das gleiche sein, es gibt allerdings noch FAT16, ist aber uralt.
    Wenn du die Karte über den Mac formatierst, was zeigt denn das Festplattendienstprogramm als Partitionsschema an? Steht unten in der Fußleiste vom FPDP-Fenster. Ich weiß nicht, ob der Mac bei FAT automatisch auf MBR stellt, aber falls da GUID oder Apple eingestellt ist, kann das ein Windows-PC und vermutlich auch die Kamera nicht erkennen.
     
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    FAT ist die Sammelbezeichnung für die Varianten FAT12, FAT16 und FAT32
    Welches davon zum Einsatz kommt, wird durch die Grösse des Volumes bestimmt.
    FAT12 ist für Disketten, FAT16 nimmt man idR bis zu 512 MB und FAT32 für grösseres.
    (Jede der Varianten hat Minimal- und Maximalgrössen, deren Werte sich teilweise überlappen. Manche Medien bieten also grundsätzlich zwei der Unterformate zur Auswahl. OS X bestimmt das verwendete Layout aber sowieso automatisch.)
    Es hängt von sehr viel mehr Eigenschaften ab, ob eine bestimmte Partitionierung/Formatierung mit einem bestimmten Gerät verwendbar ist oder nicht. Handelt es sich um eine Speicherkarte für Kameras, richtet man sie vorteilhafterweise auch mit der Kamera ein und gut ist das.
     
  15. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    Mhm, kann ich leider nicht mehr sagen und möchte es jetzt lieber nicht mehr ausprobieren, sonst klappt's ja wieder nicht mit der CF. Aber falls ich wieder einmal Probleme haben sollte, werde ich mal darauf achten. Könnte ich es denn auf dieses MBR umstellen? Falls ja, wie?
     
  16. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    Danke für die Erklärung!
    Und genau das habe ich ja probiert (über die Kamera formatieren). Ich kam auch nur auf die Idee, über den Mac die CF zu formatieren, da die Karte "voll" war, obwohl keine Dateien mehr drauf war. (das mit dem Papierkorb leeren bei angeschlossener Karte habe ich damals noch nicht gemacht gehabt). Und als ich dann die CF formatiert hatte, wurde diese nicht mehr von der Alpha akzeptiert und schon war für mich ein großes Problem geboren. Die CF wurde dann nur noch von der Alpha angenommen als ich über den Mac diese als FAT formatiert hatte. Aber komischerweise hat die Alpha nicht die komplette CF formatiert, sonder hat eine Mini-Patition angelegt (auf der ich schlappe 49 Bilder hätte schießen können (bei 4 GB)).

    Jetzt ist ja (leider muss ich sagen: dank Windows (ich glaub gar nicht, was ich da schreibe)) wieder alles i.O. Mich interessiert nur das Warum und weshalb ich das nicht mit meinem Mac lösen konnte.
     
  17. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Weil du für die Speicherkarte im FP-DP unter "Partitionieren" die Option "MBR" hättest einstellen müssen (anstatt GUID, was offensichtlich gewählt wurde).
    Oder stattdessen gleich die Funktion "löschen" verwenden, und zwar auf das gesamte Medium (nicht nur das Volume darauf).
     
  18. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Ausprobieren? Was hat ein Blick ins FDPD mit "ausprobieren" zu tun?
    Oder willst du die Karte generell nie mehr an den Mac anschließen?

    Umstellen des Partitionsschemas geht nur mit Neu-Partitionierung und Datenverlust.
     

Diese Seite empfehlen