1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

CATIA auf dem MB

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von JazzaR, 25.07.07.

  1. JazzaR

    JazzaR Tokyo Rose

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    69
    Moin allerseits,

    ich bitte alle Macbook User, ihre Erfahrungen zu posten, die sie im Umgang mit einem 3D CAD Programm wie Inventor oder vorzugsweise CATIA unter Parallels oder BootCamp gemacht haben.
    Reicht der Grafikchip aus oder muss es echt das MB Pro sein?

    Danke schonmal!

    Gruß,

    jazZ
     
  2. noed

    noed Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    427
    HI,

    wenn du mit CAD/CAM/PLM-Systemen (halbwegs) vernünftig arbeiten willst, wirst du mit dem MB nicht zufrieden sein und solltest definitiv zu einem MB Pro mit Bootcamp greifen. Wenn der Haupteinsatzzweck eines mobilen Gerätes CATIA ist (sprich täglich damit stundenlang arbeiten) würde ich dir aber zu einem anständigen WIN-Notebook entsprechend der Hardwareempfehlung des Softwareherstellers (Dassault bzw. AutoDesk für Inventor) raten.

    Gruß
    Noed
     
    #2 noed, 26.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.07
  3. JazzaR

    JazzaR Tokyo Rose

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    69
    Naja täglich stundenlang ist es nicht. Eben Uni Aufgaben und später vielleicht aufwändigere Sachen aber dafür würde ich mir wohl schon nen Desktop holen...

    Jetzt wurde mir schon gesagt, dass CATIA eigentlich kaum Grafikanforderungen hat, nur CPU und RAM...
    Was sagt ihr dazu?

    Gruß jazZ
     
  4. noed

    noed Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    427
    CATIA und kaum Grafikanforderungen? Du weißt aber schon wofür man Catia einsetzt, oder? Vom Produktdesign über Produktsimulation über Werkzeugkonstruktion (Präzisionsstanzwerkzeug- und Formenbau) bis hin zu Mechanisierungssimulationen und NC-Programmierung. Ohne anständige Graphikkarte wird dir der Spaß an der Freud mit Catia (V4 und V5) gründlich vergehen. Aus Erfahrung weiß ich, dass weitaus kleinere Softwaresysteme (zB Inventor, zB Solidworks, zB VISI, zB Solidedge) ohne anständige Graphikkarte de facto nicht zu betreiben sind. Für die kurze Demonstration oder die Nutzung als Viewer wird das MB unter Umständen reichen. Für halbwegs anständiges Arbeiten mit Sicherheit nicht!

    Und - sosehr ich meinen Mac mag - für Anwendungen im Bereich CAD/CAM/PLM würde ich ein entsprechendes Windows-Book empfehlen. Und wenn schon mobiler Mac, dann ein MacBook Pro.

    Schau dich auch mal auf www.cad.de um.
    Gruß
    Noed
     
  5. JazzaR

    JazzaR Tokyo Rose

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    69
    Hmm das habe ich mir ja auch gedacht... Eine CAD Umgebung und wenig Anforderungen... kann ja eigentlich nicht sein. Aber ich habe jetzt schon einige Leute gesprochen, die sagen, dass es für normale Bauteile völlig klargeht. Sogar unter Parallels. Die arbeiten damit, halt auch als Studenten aber das bin ich ja auch. Natürlich würde ich mir für professionellen Einsatz eine Workstation oder so holen. Da hält dann aber auch kein Notebook mit.

    Ich denke, nachdem was ich so gehört habe, von Benutzern und deren Erfahrungsberichten, scheint das MB völlig auszureichen.

    Danke trotzdem... =)
     
  6. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    für CAD gibt es auch aufm Mac Lösungen. Vectorworks gibt es zur Zeit für Studenten kostenlos.... :)
     
  7. BradMajors20

    BradMajors20 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    24.12.06
    Beiträge:
    129
    Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Catia bzw. Inventor = sehr grafikintensiv.

    Falls du dir einen PC holst, achte auf die Grafikkarte, nimm dir eine vom Softwarehersteller empfohlene. Die kann aber so viel wie der Rechner kosten :)

    Ich spreche aus Erfahrung......
     

Diese Seite empfehlen