1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CAS Software gesucht!

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von ImperatoR, 02.06.07.

  1. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Hallöle liebe AT's

    ich suche eine vernünftige CAS Software für meinem Mac. Am liebsten wäre es mir, wenn es unter einer OpenSourceLizenz lizensiert ist und optimalerweise eine Universalbinary (oder Intel :) ).

    Es kann gerne eine Terminal App sein :D

    Wenn ihr eine gute kennt ... :)
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Es kommt auch ein bisschen auf das Anwendungsgebiet an. Z.B. für Zahlentheorie ist Pari/GP glaube ich sehr empfehlenswert, Singular ist eher in der Geometrie zu Hause. Für "Alltägliches" wie Gleichungen lösen und Terme umformen sollten aber alle bei Wikipedia verlisteten Systeme taugen. Für Pari/GP und yacas gibt's glaube ich auch Fink-Pakete.
     
  4. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
  5. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Octave könnte gut sein... oder halt Maxima mit wxMaxima als GUI. Da es sich um ein LISP Programm handelt, kannste mich gerne bei Kompilierungsproblemen ansprechen ,). Das geht auch in emacs mit ASCII oder LaTeX Output. Heißt dann imaxima.

    Und, thx für das Karma. :)
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Octave ist ganz und gar kein CAS. ;)
     
  7. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Eher im Gegenteil. Codierungstheoretische und kryptographische Überlegungen spielen sich i.W. in irgendwelchen (endlichen oder unendlichen) Gruppen ab. Z.B. arbeiten die Verschlüsselungsverfahren DES/AES über der Gruppe (Z_2)^n, die PGP-Verfahren RSA/DSA über Z und diversen Quotientengruppen (Primzahlfaktorisierung) und die potentiellen Nachfolger wie ECC über elliptischen Kurven (mit einer Gruppenstruktur drauf). In allen Fällen braucht man da Ganzzahlarithmetik. Da kann man mit numerischen Systemen, welche immer mit Gleitkommaarithmetik arbeiten, wenig reißen.
     

Diese Seite empfehlen