1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Canoscan 8800F unter Leopard

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von carloackermann, 01.01.09.

  1. carloackermann

    carloackermann Cox Orange

    Dabei seit:
    01.03.05
    Beiträge:
    101
    Ich liebäugle mit dem CanoScan 8800F. Das Gerät an sich scheint ja sehr solide zu sein. Allerdings habe ich beim Durchstöbern des Forums Bedenken bekommen, ob die Software da so toll ist. Weiß jemand, wie es da im Moment aussieht? Den Treiber scheint es von Canon zu geben, allerdings nicht die Toolbox. (vgl. http://www.canon.de/Support/Consume....aspx?faqtcmuri=tcm:83-519885&page=1&type=faq)

    Das möchte ich machen
    - über Photoshop scannen (Plugin)
    - Durchlichteinheit nutzen
    - Scan-Buttons für Scan2PDF, Scan2Mail nutzen
    - mehrere Bilder auf einmal scannen, die dann automatisch zerlegt und zurechtgeschnitten werden

    Mit einer Lösung mit Silverfast o.ä. könnte ich mich sicher auch anfreunden, wenn damit o.g. Dinge gehen, schöner wäre es allerdings, wenn es vorerst auch ohne Zusatzsoftware gehen würde.
     
  2. Arthur

    Arthur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    22.02.05
    Beiträge:
    480
    Ich habe diesen Scanner und benutze ihn auch seit einigen Wochen unter Leopard. Zuerst: Im Lieferumfang ist SilverFast enthalten, wenn auch ne eingeschränkte Version. Hier am besten die neueste Version runterladen, die ist besser für Kratzerentfernung und so. Eine Durchlichteinheit ist dabei und bringt einigermassen brauchbare Scans hervor. Wenn Du bessere Qualität bei der Durchlichteinheit benötigst, musst Du einen reinen Diascanner kaufen.
    Da ich bisher fast ausschliesslich SilverFast verwendet habe, kann ich zu Scangear nichts sagen.
    PDF´s erstelle ich über die Software von Canon (geht darüber sehr flott), geht aber auch über die Buttons.
    Aus Photoshop scannen geht bei bei CS4 nur mit SilverFast (aber es gibt ja ne neue Version von Canon, wie dein Link zeigt).
    Mit mehreren Bildern habe ich es noch nicht versucht, da ich bisher fast nur versucht habe meine Dias zu archivieren und das mache ich lieber für jedes Bild individuell.
     
  3. Frank L.

    Frank L. Jonagold

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    18
    Ich wärm das Thema mal wieder auf. :)

    Die mitgelieferte Canon-Software ist IMHO eine Katasthrophe und sehr PCish, was das einflechten ins System angeht. Mich graust es immer bei sowas. Eine Kext für den Treiber und eine Anwendung muss langen, alles andere ist M$.

    Momentan beschränke ich mich auf Image Capture unter Snow Leopard und das macht den Job für normale Scans sehr gut.

    Leider wird die Durchlichteinheit bei Dia/Negativ-Scans nicht genutzt (bleibt dunkel). Hat das schonmal jemand ans Laufen gekriegt?

    Wenn's nicht unbedingt nötig ist, würde ich auf Drittanbieter Software gern verzichten.
     

Diese Seite empfehlen