1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Canon Pixma IP 4600 mit WLan?

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Ifreak, 06.09.09.

  1. Ifreak

    Ifreak Gala

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    53
    Hi,
    ich wollte mal fragen ob das irgendwie möglich ist meinem Canon Pixma IP 4600 ohne kabel druckaufträge zu geben?

    Die "Hardwarelage" bisher ist folgende:

    Ich habe einen Windows Pc. Der Drucker ist an diesen angeschlossen. Internet bezieht der PC durch ein Kabel, welches mit einer Fritz Box verbunden ist. Jetzt kommen 2 Notebooks (ein MacBook Pro und ein Windows Notebook) hinzu, welche ihr internet über einen acces Point beziehen, welcher ebenfalls an die Fritz Box angeschlossen ist.

    Es sind also (zumindest rein theoretisch) alle Geräte miteinander verbunden. Kann man über dieses Netzwerk irgendwie eine Verbindung von den Notebooks zum Drucker aufbauen? Wenn ja, wie?

    Bisher muss ich immer mit dem Notebook zum Drucker gehen und das Kabel umstöpseln.

    Das Optimum wäre noch, wenn man über WLan drucken könnte OHNE den Win PC einschalten zu müssen. Nach meinem technischen Verständnis kann letzteres aber nur Funktionieren, wenn irgendeine Hardware zwischen den Drucker und den PC geschlossen wird, da dieser im ausgeschalteten Zustand ja keinen Strom bezieht. Was für ein Gerät wäre das, bzw gibt es das überhaupt?

    danke für eure Hilfe!

    mit freundlichen Grüßen

    Jascha Klein
     
  2. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Du hast mehrere Möglichkeiten, dein vorhaben zu realisieren:

    1. Du verwendest einen (W-Lan)Printserver der Firma Silex/Pricom (siehe hier). Die Printserver von diesem Hersteller haben den Vorteil, dass sie speziell für Canon-Geräte entwickelt sind und du somit alle Service-Funktionen der Geräte wie die Statusanzeige und Tintenstandsanzeige nutzen kannst.

    2. Du nutzt einen anderen kabelgebundenen bzw. wireless-Printserver und bindest deinen Drucker damit in dein Netzwerk ein. Nachteil hierbei: Diagnose-Infos (Tintenstand etc.) können nicht abgerufen werden; viele dieser Geräte arbeiten nicht 100%ig mit OSX zusammen.

    3. Du schließt deinen Drucker an den USB-Anschluss deiner Fritzbox an. Das läuft ganz gut, nur kannst du auch hierbei die Tintenstände etc. nicht abrufen.

    4. Du kaufst dir eine Airport Express und schließt dort deinen Drucker an. Vorteil: läuft 100% mit OSX.
     
  3. Ifreak

    Ifreak Gala

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    53
    Super vielen dank!

    werde mal die Möglichkeiten genauer durchgehen und gucken was mir das Drahtlosdrucken wert ist.
     

Diese Seite empfehlen