1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Canon i9950 und Aperture2 - tut nicht was es soll

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Andy_M, 11.09.09.

  1. Andy_M

    Andy_M Erdapfel

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    3
    Hallo Apfeltalker,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe folgendes Problem mit meinem Aperture2 und dem Canon i9950 Tintenstrahldrucker.

    Folgendes ist passiert:

    Ich wollte ein paar Bilder in Aperture drucken. Seit dem Update auf 10.6 hatte ich den i9950 nicht mehr am Mac (13" MacBook Alu, nicht Pro). Also den Drucker angeschlossen, kurz gewartet und der Treiber wurde auch prompt aus dem Internet geladen. So weit so gut. Also fix Aperture geöffnet und in den Druckdialog gegangen. Was mich zunächst gewundert hat, dass die Druckerprofile, die dem Treiber normalerweise innewohnen nicht installiert waren, dachte ich wenigstens. Die Profile waren jedenfalls nicht zu sehen und ich hab das Standart CMYK Profil benutzt. Im Druckertreiber noch Papiersorte und Qualität ausgewählt und gedruckt. Das Ergebnis war, wie bisher gut und ich war zufrieden mit dem Druck.

    Also, warum meckert der Mann?

    Nach weiteren zwei Bildern, die ich gedruckt habe, ist es dann passiert. Auf einmal hatte ich einen unschönen weißen Rand rechts und unten. Obwohl ich den randlosen Druck ausgewählt hatte und auch die übrigen Einstellung nicht verändert hatte (gespeicherte Voreinstellung). Na ja, dachte ich, die Kalibrierung muss wohl erneuert werden und mache also diesen Schritt. Aber auch hier war der Druck insgesamt etwas verschoben, so dass die Kalibrierung für die Füße war. Nachdem ich Aperture neu gestartet hatte ging die Kalibrierung und ich wollte wieder munter losdrucken. Aber jetzt beginnen die Merkwürdigkeiten:

    - Auf ein Mal sind die Canon Druckerprofile da (eigentlich ja nicht schlecht).
    - Der Schieberegler für den randlosen Druck im Treiber lässt sich nicht mehr verschieben (schon schlecht).
    - Die Drucke sind auf ein Mal alle zu dunkel. Vorher entsprach der Druck in etwa der Proof-Vorschau. Jetzt nicht mehr!
    - Wenn ich ein Canon Profil wähle zeigt das Proof die Bilder mit einem Lila-Stich an. CMYK Profil geht, allerdings sieht der Proof nicht so aus wie der Druck.
    - Einstellungen vom Treiber werden nicht gespeichert. Bei jedem neuen Druckvorgang steht der wieder auf Normalpapier usw.

    Offensichtlich ignoriert der Druckertreiber die Einstellung, die ich in Aperture mache. Merkwürdigerweise ging es allerdings kurz nach dem sich der Treiber installiert hatte, aber irgendwie waren wohl nicht alle Komponenten auch schon aktiv. Schade, den vorher war der Druck perfekt.

    Kennt jemand das Problem?

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich den aktuellen Treiber von Canon runterladen soll. Dieser ist für 10.5.

    Vielen Dank schon mal,
    Andreas.
     
  2. Tiroler

    Tiroler Erdapfel

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    2
    Hallo Andreas,

    habe genau das selbe Problem - hast du schon eine Lösung gefunden? Ich glaube Aperture2 kommt mit dem randlosen Formaten nicht klar ansonsten müsste der Schieberegler bei randlosen Druck freigeschalten sein. Im Iphoto funktioniert der Drucker problemlos.

    Druckertreiber gibt es mittlerweile für Mac OS 10.6.

    Vielen Dank für deine Antwort,
    Johannes.
     
  3. Tentoxa

    Tentoxa Erdapfel

    Dabei seit:
    08.11.09
    Beiträge:
    5
    Ich habe das selbe Problem. Wenn ich alles auf "randlos" einstelle dann druckt mir Aperture immer einen weißen Rand links. Bekomme das einfach nicht behoben. Wenn ich aus der OSX Vorschau drucke klappt es immer, nur sind die Farben nicht so schön wie direkt aus Aperture (wegen dem Schwarzabgleich). Woran könnte es liegen?

    Ich drucke mit einem Canon Pixma IP5000 auf Prof. Fotopapier 10x15.
     

Diese Seite empfehlen