1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

canon drucker über printserver

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von hover, 23.09.07.

  1. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    ich hab mir nen printserver longshine LCS-PS112 gekauft, ohne mich vorher damit zu beschäftigen und in der Annahme, daß meine beiden Canon Drucker (i550 und IP422) dann im Netzwerk verfügbar seien. Nun musste ich feststellen, daß das nicht geht.
    Ich habe diverse Beiträge gelesen über PrintFab, USB Tranceiver usw.
    Printfab ist mir aber zu teuer.

    Meine Frage ist eigentlich, ist das noch aktuell, daß man keinen Canon Drucker über das Netzwerk ansprechen kann? Wenn ja, wie wird das dann z.B. über Aiport Basis Station realisiert? da sind nämlich einige Canon Drucker unterstüzt laut den Infos auf iFelix.

    Gibt es eine noch eine andere Lösung, außer dann doch den Druckertreiber unter Bootcamp zu installieren?
     
  2. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Canon beschränkt die Treiber seiner Consumer-Serie dahingehend, dass unter MacOS kein Netzwerkbetrieb möglich ist. DIe offene Struktur des Mac Drucksystems macht das möglich. Unter Windows wäre eine solche Einschränkung nur sehr schwer zu implementieren, daher funktioniert der Netzwerkbetrieb unter Windows, auch wenn die Treiberinstallationsroutine selber ihn auch dort nicht anbietet.
    Daher ist eine Lösung über Bootcamp oder noch besser Parallels/Vmware möglich. Man kann auch einen Linux-Server ins Netzwerk stellen, der dann über den von Canon zur Verfügung gestellten Linux-Treiber für CUPS eine Freigabe bereitstellt, auf der MacOS, auf dem übrigens auch CUPS als Druckerschnittstelle arbeitet, dann drucken kann. Das ist aber einigermaßen kompliziert einzurichten und man muss den CUPS Treiber für Linux schon wie die Nadel im Heuhaufen suchen, da es die nur auf dem japanischen FTP Server von Canon gibt und dann auch nur unter den Modellbezeichnungen für den japanischen Markt, was das Ganze nicht gerade vereinfacht.
    Die Airport Basisstation sieht dem Treiber gegenüber aus wie eine USB-Schnittstelle, ganz ähnlich wie bei einem USB-Tranceiver. Daher funktionieren die meisten Canon Drucker mit der AirportBS.
    Es gibt also kaum eine befriedigende Möglichkeit, einen Canon-Drucker mit Hilfe eines herkömmlichen Printservers ans Laufen zu bekommen, es sei denn man nutzt die kostenpflichtigen PrintFab Treiber, die kein Problem mit dem Netzwerkbetrieb haben.
     
  3. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    dann werd ich wohl um PrintFab nicht drum rum kommen. Ich probier gleich mal die Demo Version.

    Nochmal ne Frage zu
    "Die Airport Basisstation sieht dem Treiber gegenüber aus wie eine USB-Schnittstelle"
    könnte man da dann auch einen 4fach Hub anschließen mit zb. 2 Druckern und ner Festplatte?
     
  4. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Ja, an der Airport Extreme Basisstation kann man mit Hilfe eines USB-Hubs mehrere Platten und Drucker anschließen.
     
  5. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    danke für die infos.
    ich werd mir PrintFab kaufen, das ist echt klasse.
     

Diese Seite empfehlen