1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Cache" Frage an Leute die wirklich Ahnung haben

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von nossi, 17.01.07.

  1. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    Hallo!

    Ich hätte da mal so ein paar Frraaageen... :)

    1. Kann man ohne Probleme zu erwarten den Inhalt von Unterordnern des Ordners "Libary/Caches" löschen? (Bsp. Libary/Caches/Safari)

    2. Entsprechen die Cache Dateien "Temporären Dateien"? Dann könnte man z.B. auch ohne Probleme den Inhalt des Cache Ordners von Firefox löschen ohne das der "Verlauf" oder ähnliches verloren geht...

    3. Ist der Ordner Libary/Caches bzw Benutzername/Libary/Caches der einzige Ordner im OsX in dem derartige "temporäre" Dateien abgelegt werden?

    4. Wenn ich alle Jahre wieder mal "richtig" aufräumen will... ist dann ein Programm wie TigerCacheCleaner empfehlenswert?

    Warum diese Frage?
    Zum einem bin ich "Switcher" und habe mal mit so einigen Programmen rumgespielt. Nun nutze ich einige dieser Programme nicht mehr, möchte sie aber auch nicht komplett löschen. Jedoch sind die Cache Dateien von z.B. garageband die beim "Rumspielen" entstanden sind nunmehr überflüssig und könnten das System "ausbremsen" (?!).

    5. Bezgl. Programmen die ich nicht mehr nutze: Sollte man um diese Systembremse zu entfernen den ganzen Ordner entfernen oder reicht der Inhalt?

    Ich komme mittlwerweile mit OsX sehr gut klar. Unter Windows habe ich allerdings WESENTLICH mehr Ahnung von Systeminnereien. Ein solches Wissen möchte ich mir nun stepbystep auch unter OsX aneignen. Wenn man mir hierfür ein paar interessante Artikel oder ähnliches empfehlen kann wäre ich sehr dankbar!

    BTW.: Habe mal den alle Dateien in Cache/DashboardClient gelöscht und schon lädt das Dashboard -vorübergehend- wieder schneller


    Beste Grüsse und vielen Dank!

    Nossi
     
  2. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    1) Solange das Programm nicht läuft: Ja
    Ein Cache kann jederzeit wieder angelegt werden, oftmals beschleunigt das löschen von Caches einzelne Programme sogar (etwas widersinnig, is aber so...)
    2) Ich sag mal ja. Aber wenn Du nur den Cache gespeicherter Seiten von Firefox löschen willst, mach das besser mit Extras -> Private...
    3) Grundsätzlich ja, es sei denn irgendein Programm hat einen anderen Ort gewählt
    4) Keine Ahnung
    4.5) Caches von Programmen die Du nicht nutzt können das System nicht Ausbremsen, da sie nicht genutzt werden. Sie belegen nur Speicherplatz und das bremst nicht.
    5) Egal

    Wenn Du hinter das System von OS X Blicken willst liess dir mal die Seite von MacMark hier aus dem Forum durch: http://osx.realmacmark.de/
    Sehr empfehlenswert!
     
  3. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Noch zwei Zusaetze zu schlingels sehr umfassender Antwort:

    Grundsaetzlich ja. Aber man weiss eben nie so ganz genau, was ein krankes Entwicklerhirn sich denken mag. Solange das Programm sich an Apples Richtlinien haelt, kannst Du Deine Caches jedenfalls jederzeit ohne negative Konsequenzen loeschen.

    Du verlierst eben Zeit, weil die Caches neu aufgebaut werden muessen, aber das ist Dir der Spass wahrscheinlich wert. ;)

    Dies sind die Lektionen, die jeder sogenannte Switcher lernen muss. Vielleicht nutzt es was, sie nochmals in aller Schaerfe zu formulieren:

    1. Ein funktionierendes System braucht nicht aufgeraeumt zu werden. Und falls doch, dann macht es das selber. Das gilt z.B. auch fuer's Defragmentieren.

    2. Auf der Festplatte liegende Einstellungsdateien sind meistens verschwindend klein und bremsen das System bestimmt nicht aus. Ich hab' den starken Verdacht, dass die Arbeitszeit, die man auf der Hatz nach solchen Dateien verbraet, selbst bei minimalen Stundensaetzen deutlich teurer ist als der verbrauchte Speicherplatz.

    3. Es ist grundsaetzlich gefaehrlich, zur Deinstallation eines Programmes und seiner Altlasten ein Hilfsprogramm zu verwenden. Solche Programme koennen naemlich nie alle Sonderfaelle abdecken. Deshalb besteht die Gefahr, dass es bei Kollision der o.g. kranken Entwicklerhirne seitens des zu deinstallierenden Programms einerseits und des Deinstallier-Hilfsprogramms andererseits zu unschoenen Nebeneffekten kommt. Ich wuerde solche (ueberfluessigen) Programme wenigstens nie etwas alleine machen lassen, sondern Aenderungen zumindest im informierten Zustand abnicken.
     
  4. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    Super vielen Dank für die kompetenten Antworten!

    zunächst dachte ich jedoch das die besagten "deinstallationsprogramme" recht zuverlässig arbeiten! Ich sehe nämlich keine wirkliche alternative wie man programme anders deinstallieren kann!

    Ich habe vor, das Programm "GarageBand" zu entfernen, weil ich es nicht brauche und ca. 3.5GB Speicherplatz belegt.
    Bei diesem Programm habe ich wirklich bedenken dies mit einem "Uninstalller" zu entfernen, weil es als Bestandteil von Ilife sehr "nahe" an OsX und anderen von mir verwendeten Ilife Programmen ist.
    Wäre es also korrekt die vom Uninstaller zum entfernen vorgeschlagenen Dateien ""abzunicken"" und dabei insbesondere den Ort der Dateien las Kriterium heranzuziehen? Also z.B. Dateien die sich auf GarageBand beziehen und in den Ordnern /user/libary/applicationsupport und /user/libary/cache befinden düfen gelöscht werden?

    Oder gibt es noch einen anderen Tipp?

    Wenn ich es also richtig verstehe dürfte die Bedeutung folgender Ordner richtig sein:

    1. user/libary/cache: Dateien die während dem Verwenden von Programmen entstehen (unbedenklich zu löschen)

    2. user/libary/applicationsupport: Wichtige Dateien die für das Funktionieren des Programms selbst und/oder "plugins" "addons" oder ähliches benötigt werden (z.B. Codecs für Quicktime) (dürfen also nur gelöscht werden, wenn das Programm ganz entfernt werden soll)

    3. den in applicationsupport ähnelnde Dateien finden sich auch im Stammordner von user/libary. Meist von Systemprogrammen oder systemnahen Programm (Ilife Programme etc.) Zudem Dateien wie "Fonts" etc....

    4. Die richtigen Systemdateien die keinesfalls gelöscht werden sollten befinden sich in Ordnern direkt auf der HD:/Beispiel oder in HD:/system/libary/. Letzterer Ordner ähnelt also quasi dem ordner "Windows/System" bzw. Windows/System32"

    Hehe... ich fühl mich unter Osx wirklich noch wie ein dummerchen... aber naja... da hilf nix außer sich schlau zu machen!

    Vielen dank für den link Schlingel! Werde mir das mal durchlesen!
    @Peter Maurer: Danke für die Antwort.... und..... btw.... dein "Witch" ist echt ne super Sache... gerade zwecks Drag&Drop etc....

    Beste Grüsse, Nossi
     
  5. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    In den Papierkorb werfen, fertig...
     
  6. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Wenn jemand unbedingt wissen will, wieviel Speicherplatz ein Ordner / Datei oder so braucht und wenn dieser Jemand das nicht nur als Zahl sehen will, dann möge er sich doch Disk Inventory X installieren. Eine super Sache, nur: Es braucht mit seinen 6 MB auch ein wenig Festplattenspeicher und ist auch wegen seiner seltenen Nutzung bei mir fast alleine in den Papierkorb gewandert. :)
     
  7. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    @schlingel:

    Wenn ich die GarageBand.app in den Papierkorb lege sind ca. 110MB von dem Programm gelöscht. Es gibt jedoch noch 8(!) weitere Ordner mit Programmdateien welche ca. 3GB gross sind... von daher sehe ich nicht nicht wirklich als effektive Alternative....

    Könnte mir bitte jemand ganz am Rande sagen, ob meine Einschätzung bzgl. der Bedeutung von den unter 1-4 genannten Ordnern in meiner Antwort richtig ist.
     
  8. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Das ist nur bei GB keine alternative, da GB noch 3 GIG Loops mitbringt, das macht aber bspw ein Text-Editor nicht...
     
  9. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    stimmt :)

    naja... mit dem Deinstallieren sind wir ja nun auch schon ein wenig "off-topic" unterwegs ;)

    Mich würde wirklich interessieren ob meine Einschätzung bezgl. der Libary/Systemordnern korrekt ist!!
     
  10. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Ist sie.
     
  11. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    WOW! http://osx.realmacmark.de/ GENAU das, was ich gesucht habe!

    Ich will hier keinem auf die Nerfen gehen, aber zwecks Absicherung.... kann ich also ohne Probleme die Demons "anacron" und den "dslnet"(netzwerkverbindung beim start auf dsl optimieren) installieren?
    (Die besagten Demons sind auf der o.g. Seite verlinkt.

    Btw.... heute hab ich so eeeiniges über OsX gelernt...

    Grüsse und nochmal danke! Nossi
     
  12. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Wenns Mark verlinkt und für gut befindet ist es toll.
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    OS X trennt zwischen Programmen und System. Wenn das Programm nicht gestartet wird, dann kann es auch den Rechner nicht belasten. Du kannst sie drauf lassen.
     

Diese Seite empfehlen