C++ Programmieren auf dem Mac

fix

Erdapfel
Mitglied seit
03.10.14
Beiträge
2
Guten Abend, ich bin am studieren & wie soll es auch anders sein, das man in einem Semester auch mal das wundervolle Lehrgebiet der Informatik kennen lernen darf ;)
Nunja, lassen wir die Ironie mal bei Seite, denn was muss, das muss halt.
Wir befassen uns in der Informatik Veranstaltung mit dem Programmieren C++, soweit so gut.. Allerdings habe ich noch nie in meinem Leben etwas mit Informatik zutun gehabt & bin nun wirklich überfragt. Zudem kommt noch das unser Professor, keine richtige Vorlesung macht, sondern uns ein Script aushändigt, was sich nur auf Windows bezieht. Desweiteren gibt er keine Vorlesung zu diesem Fach, wenn man kleinere Fragen hat, beantwortet er die zwar, aber die Form einer Vorlesung wird es nicht geben.
Nach langen Googlen und unzähligen Forenbeiträgen, habe ich mir nun Xcode runtergeladen, allerdings kann ich ehrlich gesagt, dass ganze Fachchinesisch nicht verstehen.
Mit Hilfe eines Kollagens, habe ich das Berühmte " Hello World!" Programm schreiben können. Allerdings finden wir keine Ausführbare-Datei sondern lediglich die .cpp Datei.
Könnt ihr mir sagen, und zwar so, dass es auch jemand versteht, der noch nie was mit Informatik zutun hatte, wie ich aus diesem "Quellcode" eine Ausführbare-Datei bekomme?
Und falls ihr andere Alternativen habt, z.b ein einfacheres Programm immer her damit :p

Ich hoffe das Ihr mir weiterhelfen könnt & erspart mir bitte die dummen Kommentare, ja ich fühl mich jetzt schon sehr dumm !

Einen schönen Restfeiertag noch ;)
 

Tobias Scholze

Apfeltalk Entwicker
AT Redaktion
Mitglied seit
15.07.09
Beiträge
1.579
Hi ihr,
ich weiss leider nicht ob hier "Hilfe" das Richtige wäre. Da elementare Dinge wie "Building Lifecycle", etc. noch nicht gelernt sind würde man eher mehr verwirren und eventuell auch die Lust an der Informatik austreiben.

Bitte beschäftige dich erst einmal damit. Dies bitte nicht via welche Google Posts sondern wirklich methodisch und wissenschaftlich (wie man es ja im Studien tun sollte ;). Es gibt genügend freie Literatur dazu. Das wird schon alles.

LG, Tobi
 

fix

Erdapfel
Mitglied seit
03.10.14
Beiträge
2
Da hast du mit Sicherheit auch recht Tobias, das wesentliche Problem an der Geschichte ist, das wir nur ein paar Wochen zeit haben um dieses zu lernen & zwischen den Übungsaufgaben maximal eine Woche liegt. Desweiteren kommen fünf andere Fächer & Klausuren dazu, die natürlich auch gelernt werden müssen.
 

z3ro

Damasonrenette
Mitglied seit
11.06.13
Beiträge
486
Hallo fix,

Pragmatisch rate ich Leuten in deiner Situation (wenig bis keine Ahnung der Materie; Struktur durch dritte Vorgegeben) dir die gleiche Umgebung einzurichten oder einrichten zulassen, wie du sie auch im Skript des Dozenten vorfindest - also z.B. Windows Installation in einer VM oder via Bootcamp. Wieso? Weil du dich ansonsten noch mit systemspezifische Eigenheiten auseinandersetzen musst, welche mit dem Unterricht nichts zu tun haben.

Windows solltest du als Student kostenlos erhalten. Im Unterricht verwendet ihr wahrscheinlich Visual Studio. Im Notfall machst du die Übungen an den Rechner der Uni/FH.
 

thecasio

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
20.08.11
Beiträge
108
Neben dem sehr vernünftigen Tipp von z3ro die vorgegebene Umgebung zu nutzen hier mal als Crash-Kurs wie das auf dem Mac läuft:
1. Vergiss Xcode, für den Anfang ist das definitiv nichts und imho für c++ eh grauenhaft. :)
2. Lade dir die Developer-Tools herunter, falls dies noch nicht mit Xcode geschehen ist.
3. Suche dir einen guten Texteditor wie Sublime Text 2 oder Atom.
4. Man unterscheidet bei C++ in Header und Source Files. Header enden meistens (nicht immer, aber da kümmerst du dich jetzt einfach mal nicht drum) mit *.h und Source-Files mit *.cpp. Um daraus jetzt etwas ausführbares zu machen musst du ins Terminal gehen und eintippen:
Code:
g++ -o output *.cpp *.h
5. Mit diesem Befehl compilst du, d.h. es wird von Quelltext in Maschinen Code übersetzt. Ausführen kannst du es jetzt mit
Code:
./output PARAMTER
 
  • Like
Wertungen: hosja und Scotch

edward745

Erdapfel
Mitglied seit
19.10.14
Beiträge
1
Pragmatisch rate ich Leuten in deiner Situation (wenig bis keine Ahnung der Materie; Struktur durch dritte Vorgegeben) dir die gleiche Umgebung einzurichten oder einrichten zulassen, wie du sie auch im Skript des Dozenten vorfindest - also z.B. Windows Installation in einer VM oder via Bootcamp. Wieso? Weil du dich ansonsten noch mit systemspezifische Eigenheiten auseinandersetzen musst, welche mit dem Unterricht nichts zu tun haben.

Windows solltest du als Student kostenlos erhalten. Im Unterricht verwendet ihr wahrscheinlich Visual Studio. Im Notfall machst du die Übungen an den Rechner der Uni/FH.