1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Bühnen-Setup

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Justus J., 16.01.10.

  1. Justus J.

    Justus J. Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    392
    Hallo!
    Ich setze mich schon seit einiger Zeit mit Bühnentechnik auseinander. Bisher habe ich von Musik-Veranstaltungen immer nur den Ton aufgenommen, aber wenn eine gute Bühnenshow vorhanden ist, gehört das Bild einfach dazu.
    Nun ist es so weit: In 4 Monaten werde ich mit Unterstützung unserer SV und vielen anderen Personen den Benefizabend unserer Schule aufnehmen, Bild und Ton versteht sich natürlich. Ich möchte keineswegs, dass die Veranstaltung komplett simpel in der Technik wird, es soll ja schließlich auch gut wirken. Die gesamte Tontechnik ist schon fertig geplant, jetzt geht es noch ans Bild und ans Licht.
    Die Veranstaltung soll mit fünf Kameras aufgenommen werden, welche Kameras lassen sich dafür gut verwenden (bitte jetzt kein AVCHD Zeugs, MiniDV oder HDV wäre mir lieber ;))? Damit sich das gesamte Team kontaktieren kann, sind alle Beteiligten Personen (nicht die Darsteller ;)) mit einem iPod touch inkl. Headset ausgestattet und es wird eine Konferenzschaltung via Bonjour mit Skype oder iChat aufgebaut. Welches Programm ist dafür besser geeignet?
    Desweiteren wird ein 20m langes Ethernet-Kabel zu einem Switch gelegt und von diesem Switch aus wird ein weiteres 20m langes Ethernet-Kabel zu einem iMac im Nebengebäude geleitet. Über das Ethernet-Kabel wird der iMac mit ins Netzwerk eingegliedert. Wir werden eine billige MiniDV Kamera per Firewire mit einem Notebook verbinden und sie bei den Mischpulten aufbauen, sodass das Gesamtbild der Bühne abgefilmt wird. Jetzt soll wieder per Bonjour und iChat eine Verbindung zum iMac im Nebengebäude aufgebaut werden, in dem sich die Darsteller befinden. Die Künstler sollen mit Hilfe des eingebauten Mikrofons auch mit dem gesamten Team sprechen können, die Tastatur und die Maus werden natürlich vom iMac getrennt ;)

    Jetzt kommt der wohl schwierigste Teil in unserem Setup.
    Hinter den Künstlern wird eine schwarze Leinwand aufgebaut sein, auf die ein Beamer per Reflexionsfolie von hinten strahlt. Ich möchte alle fünf Kameras mit Kabeln hinten zur Technik schleifen und von dort aus mit einer Software wie Wirecast oder BoinxTV die passenden Kameras live anwählen, die dann auch auf der Leinwand angezeigt werden, etwa so wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=PTsI8qLFK8c&feature=channel
    Welches Kabel soll ich da nehmen, Firewire geht ja schlecht, die gehen wohl nur bis 10 Meter, was benutzt man da. Und welche Software soll ich zum Umschalten verwenden, ich möchte gerne alle Kamerabilder auf dem PC sehen, nicht nur das ausgewählte.
    Und woher bekomme ich ein 30 Meter langes VGA-Kabel, oder muss ich da etwas anderes verwenden um den Beamer mit dem PC zu verbinden?

    Abschließend noch eine Frage:
    Gibt es Programme, mit denen ich einen Bühnenplan oder Aufbau von Technik erstellen kann (bitte nicht Photoshop)?

    Ich hoffe mir kann hier geholfen werden
    Justus J.
     
    #1 Justus J., 16.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.10
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Da hast du was großes vor.

    Ich versuche es mal Schritt für Schritt. Wichtig währe vorweg mal zu wissen, was für ein Budget dir für diese Geschichte zur Verfügung steht?

    Ich würde dafür 5 gleiche MiniDV oder HDV-Kameras mit Stativ verwenden. Welche ist im Grunde fast egal, wichtig wäre dass sie einen SDI-Ausgänge haben. Das haben nur teurere, aber ich gehe davon aus, dass du den Kram leihst.

    Das halte ich für ziemlichen Unsinn. Für sowas werden normale Funkgeräte verwendet, bei Mitarbeitern die die Hände frei haben müssen mit Headset. Die sind Störungsfrei und auch die bekommst du beim örtlichen Verleiher.

    Vergiss das. Viel zu kompliziert. Die Darsteller sind vor ihrem Auftritt nervös. Die haben weder Lust noch Zeit sich damit auseinander zu setzen. Du stellst da eine Person mit einem Funkgerät und einem Ablaufplan hin. Meinetwegen kannst du das Bild vom Beamer auch noch dahin übertragen. Die Person verfolgt dann, was gerade los ist, und informiert die wartenden Darsteller entsprechend. Less is more. Ein Mensch kann reagieren, ein iMac nicht. Und bei solch einer Veranstaltung läuft generell nicht alles nach Plan.

    Dafür bekommst du bei deinem örtlichen Verleiher einen Bildmischer. Angeschlossen werden die Cams per SDI-Kabel. Auch das gibts bei deinem Verleiher. Dazu bekommst du einen Koffer mit kleinen Monitoren. Vom Mischer geht das Signal dann zum Beamer.

    Kameras, Stative, Kabel, Bildmischer, Monitore, Beamer, Kleinkram ... Rechne mal mit grob 2k€ Leihgebühren oder 50.000€ Kaufpreis. Ist das die Veranstaltung wert? Recht nicht eine Kamera am Beamer? Das ganze ist eine Benefiz-Veranstaltung. Spendet die Kohle, das macht mehr Sinn. Das ist keine "Justus darf endlich mal so richtig viel Technik aufbauen"-Veranstaltung.
     

Diese Seite empfehlen