1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brennerproblem - AIFF

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von m@cm@n, 08.01.10.

  1. m@cm@n

    m@cm@n Boskoop

    Dabei seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    39
    MacBook Pro (2,4 GHz, Intel Core 2 Duo, Speicher SGB, 667 GHz) brennt Songs in AIFF nur bis zum 7., 8. oder 9. Lied, danach ist akustische Flaute (die folgenden Lieder werden numerisch zwar vom CD-Player erkannt, aber nicht abgespielt, sondern zuckeln ohne Zeitangabe still vor sich hin oder knacken ab). Keine Probleme hingegen bei MP3 oder optischen Files.
    Warum?
    Hardware- oder Softwareproblem?
    Was ist zu tun?
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Könnte ein Hardwareproblem sein, das mit der Datenmenge auf dem Medium zusammenhängt.
    Spielen solche Disks auf anderen Rechnern (oder einem externen Laufwerk) korrekt?
     
  3. m@cm@n

    m@cm@n Boskoop

    Dabei seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    39
    Coole Frage, gerade gecheckt, und schaue da: sie spielen korrekt, nur auf CD-Playern von Stereoanlagen nicht! Wie lässt sich das abstellen? Reicht es vielleicht einfach, bei Import/Brenneinstellungen niedrigere Abtastraten (welche?) und Sample-Größe einzustellen? Wenn ich mich nicht irre, lief das bisher automatisch, wenn nicht, habe ich sicher die höchste Qualität gewählt (48.000, 16 Bit).
     
  4. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Mhh, mit welchem Programm brennst du denn? Und wie lang ist die Gesamtspielzeit der CD?
     
  5. m@cm@n

    m@cm@n Boskoop

    Dabei seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    39
    Es wird nicht getoastet, sondern gebrannt, und zwar mit iTunes. Und mit der Spielzeit kann es, denke ich, nix zu tun haben, denn die selben CDs, die vom MacBook Pro verhunzt werden, kann ich mit einem ausgeleierten iBook der ersten Generation akustisch fehlerfrei brennen
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    CD-Player von Audioanlagen spielen Audio-CDs, keine Daten-CDs mit AIFF Dateien darauf.
    Das sind völlig verschiedene Dinge.

    Und falls du (was mir irgendwie so vorkommt) tatsächlich versucht hast, eine Audio-CD auf einen DVD Rohling zu brennen, dann hast du jetzt gelernt, dass so etwas unter keinen Umständen jemals funktionieren kann.
     
  7. m@cm@n

    m@cm@n Boskoop

    Dabei seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    39
    Logo löte ich die AIFF auf CD. Worüber ich
    mich glatt ärgere, denn bei einem DVD-Irrtum
    wäre ja alles geklärt.
    Aber leider ist es das nicht.
     
  8. m@cm@n

    m@cm@n Boskoop

    Dabei seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    39
    Also nochmal: ich habe nicht versucht, AIFF-Dateien auf eine DVD zu brennen. Und es liegt sicher auch nicht an den CD, dich ich zum Brennen benutze, denn mit einem alten iBook funktioniert es. Das Problem mit den Songs ab ca. Nr. 7 habe ich nur, wenn ich auf dem MacBook Pro AIFF auf CD brenne. Im MP3-Format klingt alles so, wie es sollte. Woran also kann es nun liegen?
     
  9. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Audio CD-Player können nur CDs mit 44,1kHz/16 Bit abspielen!
    Alles andere ist Schmu.
     
    #9 streuobstwiese, 19.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.10
  10. m@cm@n

    m@cm@n Boskoop

    Dabei seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    39
    Der Quizz-Preis geht an dich, streuobstwiese! Bei Abtastrate von 44,100 KHz/16 bit/Stereo funktioniert alles einwandfrei. Komisch, dass iTunes auf dem MacBook Pro dieses Limit nicht von selbst erkennt, obwohl ich in den Einstellungen "Audio-CD" gewählt habe.
    Nicht schlecht gestaunt habe ich, dass es bei den CD Audio- und Datenversionen gibt. Habe mich nie drum gekümmert, immer das billigste von Verbatim gekauft und bis heute zumindest auf dem alten iBook auch immer fehlerfrei AIFF-Dateien gebrannt. Strange....
    Auf alle Fälle nochmals besten Dank!
     
    #10 m@cm@n, 20.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.10
  11. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Finde ich jetzt ein wenig flapsig formuliert... das ist ja kein Quiz, sondern die Leute versuchen dir hier zu helfen. Wenn das Problem nicht ausreichend beschrieben ist, dann muss man es eben "einkreisen".
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Das braucht es auch gar nicht, denn Audio-CD können gar kein anderes Format haben als 44,1 kHz / Stereo / 16bit
    Brennst du Audio-CDs mit anders vorhandenen Daten, werden sie beim Schreibvorgang konvertiert.

    Es gibt seit je her verschiedene Datenformate. Alle kannst du auf ganz übliche CD-R Rohlinge brennen.
    Der Kauf von deutlich teureren speziellen Medien ("speziell für Audio-CD") ist nicht nur völlig überflüssig, sondern sogar ausgesprochen naiv. Diese zu höherem Preis verkauften Rohlinge sind nämlich überhaupt nicht qualitativ besser oder so was, sondern in Wirklichkeit nur Ausschussware, die das Brennen mit hoher Geschwindigkeit nicht besteht und dann mit der künstlichen Beschränkung nur auf Audio-CD verkauft wird.
    Und da man den sog. "Audiophilen" unter uns einfach jeden Mist andrehen kann, solange es nur spürbar teurer ist als der Rest, wird mit dieser Verlade ein bombiges Geschäft gemacht.

    (Spezialisierte Standalone-Geräte für die heimische Audioanlage mit integrierter Audio-CD Brennfunktion -schweineteurer Mist- nehmen nur diesen teuren Murks als Futter an. Diese Geräte sind für die Industrie ein Goldesel der nicht nur unentwegt Golddukaten scheisst, sondern sie sogar wieder frisst und in doppelter Menge erneut auskackt.)
     

Diese Seite empfehlen