1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brenner brennt nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von cosmicboy, 26.01.09.

  1. cosmicboy

    cosmicboy Braeburn

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    47
    Ich habe seit längerem in meinem MBP den Brenner nicht benutzt. Nun wollte ich mal wieder und das Ding brennt keine DVDs und keine CDs mehr. Ich bekomme - egal in welchem Brennprogramm - immer den Fehler, dass der Laser nicht kalibriert werden konnte.

    Hat jemand einen Tipp, woran das liegen könnte, bzw. wo ich nach dem Fehler suchen kann? Hatte MacFuse Kernel Erweiterung drauf, diese aber deinstalliert. Klappt natürlich immer noch nicht.

    Danke schon einmal für die Tipps...
     
  2. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Hatte ich bei meinem iMac auch. Ich hab danach das Laufwerk gegen ein Neues getauscht, ist jetzt aber schon länger her (knapp eineinhalb Jahre) und als ich vor zwei Wochen was brennen wollte geht es wieder nicht. Der gleiche Fehler wie bei dir. Lass mich raten, es handelt sich um ein Matshita Laufwerk?
     
  3. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
  4. ChildOfFire

    ChildOfFire Cox Orange

    Dabei seit:
    10.12.07
    Beiträge:
    97
    Ich hatte auch ein Brennproblem bei meinem Macbook Pro nachdem ich längere zeit nichts gebrannt hatte, druckluft hat alles gelöst.
    Ich dachte auch schon das ich das Laufwerk ersetzen muss und hatte mich schon umgeschaut.. Die Matshita Laufwerke für macs bekommt auf ebay für superpreise (60€) aus asien..;)
     
  5. cosmicboy

    cosmicboy Braeburn

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    47
    Ja, ist so ein Matshita Laufwerk. Ich habe eigentlich noch Apple Care bis Ende des Jahres. Nur habe ich keinen Bock wieder zum Service Partner zu gurken, einen Tag ohne auszukommen, wieder Zeit nehmen und die Kiste wieder abholen.

    Werde das mit Druckluft heute Abend ausprobieren. Bin bei einem Freund, der hat so eine nette Druckluftpistole.

    Schon mal vielen Dank für den Tipp! Ich werde morgen berichten ... ;)
     
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Lasse das Laufwerk austauschen. Rede vorher aber mit dem AASP. Wenn er dich schon kennt, macht er einen Termin. Der Austausch selber sollte nur eine gute halbe Stunde dauern. Bei solchen Kleinigkeiten warte ich bei meinem AASP immer in der Werkstadt und schaue denen auch zu.
     
  7. cosmicboy

    cosmicboy Braeburn

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    47
    Meinst du, nur 30 Minuten? Bin ein gebranntes Kind. Meine Oberschale war zweimal defekt. Beim zweiten mal (da ich nach HH umgezogen bin) war ich bei einem anderen Supporter. Oberschale austauschen hat einen Tag gedauert. Abgeholt das MBP und zu Hause lief die Tastatur nicht. Also wieder hin, musste wieder einen Tag warten. Dann wollte ich das Gerät abholen und es viel auf, dass die Firmware in der Oberschale zu meiner 2006er Tastatur nicht mehr kompatibel ist. Die F1-F10 Tastenbelegungen hatten sich geändert. Also wurden dann noch die F1-F10 Tasten innerhalb von 1.5 Stunden getauscht. Nun habe ich zumindest 3-Finger-Gesten, aber schnell wars nicht.
     
  8. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Also das Topcase beim MB wechselt mein AASP in 20-30min. Das DVD Laufwerk waren auch nur 2 schrauben mehr. Das Topcase von meinem MBP brauchte ich noch nicht wechseln. Hatte ihn aber darauf angesprochen (da das DVD Laufwerk auch hier wohl bald getauscht werden muss). Es dauert auch nicht länger. Sind nur ein paar schrauben mehr. Ich habe bei dem immer auf Abruf mein Gerät vorbei gebracht. Die Teile haben wir vorher immer bestellt und dann gechaut wann er Zeit hat. Dann hab ich meinen Weg einfach zu geplant, das ich da vorbei komme. Warten kann ich entweder da in der Werkstadt oder ich fahre eben zu einem Bekannten zum Kaffee.
     
  9. cosmicboy

    cosmicboy Braeburn

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    47
    Bin gestern mit der Druckluftpistole in den DVD-Schacht. Zweimal richtig durchgeblasen und der Brenner brennt wie neu.

    Tolle Technik (ja, das ist ironisch gemeint)...
     
  10. Dustman

    Dustman Auralia

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    202
    Das hört sich ja interessant an, hab auch Probleme mit meinem Brenner in meinem iMac, dieser brennt immer nur mit fehler, zwar ist der brennvorgang oft erfolgreich, aber die CDs DVDs sind immer fehlerhaft.

    Ein besondere Tipp wegen dieser Druckluft? Was nimmt man da? Einfach reinpusten in den schlitz?

    Grüße
     
  11. cosmicboy

    cosmicboy Braeburn

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    47
    Wenn du genügend Druck mit deinem Mund aufbauen kannst, sollte pusten reichen. Ich war bei meinem Cousin. Der ist Motorradhändler und hat eben so einen Kompressort und habe mal mit Druckluft das Ding durchgepustet.

    Ich denke, wennn du zu einem Reifenhändler oder so gehst, kannst du das da auch machen lassen....
     
  12. xray77

    xray77 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    20.02.09
    Beiträge:
    124
    Hallo, Mit dem Mund würde ich niemals in das Laufwerk pusten! Es werden nämlich immer kleinste Speicheltröpfchen mittransportiert, welche dann die Verschmutzung vergrössern anstatt Abhilfe zu schaffen. Auch bei Dosen-Druckluft ist Vorsicht angebracht. bei den ersten Luftstössen wird oft Kondens oder Treibgasrest mit ausgeblasen, welche dann auch im Laufwerk landen.. Grüsse
     
  13. xray77

    xray77 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    20.02.09
    Beiträge:
    124
    Hallo, Mit dem Mund würde ich niemals in das Laufwerk pusten! Es werden nämlich immer kleinste Speicheltröpfchen mittransportiert, welche dann die Verschmutzung vergrössern anstatt Abhilfe zu schaffen. Auch bei Dosen-Druckluft ist Vorsicht angebracht. bei den ersten Luftstössen wird oft Kondens oder Treibgasrest mit ausgeblasen, welche dann auch im Laufwerk landen.. Grüsse



    Edit: Sorry für das Doppelposting, mein Rechner hatte nach dem ersten Antwort-Versuch abgebrochen...
     
    #13 xray77, 05.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.09

Diese Seite empfehlen