1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Braucht man IWork?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von LeadGandalf, 05.02.09.

  1. LeadGandalf

    LeadGandalf Querina

    Dabei seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    184
    Guten Abend,

    ich habe vor mir ein MacBook 2,4 zu kaufen und bin noch am überlegen, ob ich IWork 09 dazubestellen sollte. Ich habe schon von diversen kostenlosen Programmen gehört, bin aber noch unschlüssig und unwissend über die Stärken und Schwächen von IWorks aber auch über die der kostenlosen Programme.

    Danke für die Hilfe.
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Schau dich hier im Forum einfach mal um die Alternativen wurden hier schon öfter besprochen. In Frage kommen wohl vor allem Open Office und Word:Mac.
     
  3. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Du hast auf dem MacBook eine kostenlose Version von iWork für 30 Tage.
    Dann kannst du es ausgiebig testen...;)

    Ich sage: ES LONHT SICH!
     
  4. LeadGandalf

    LeadGandalf Querina

    Dabei seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    184
    Ich nutze im Moment Open Office 3.0 auf Windows XP. Was sind denn die besonderen Stärken von IWorks? @Yoshi
     
  5. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.509
    Zuerst einmal: es heißt iWork 09

    Egal: Ersteinmal möchte ich dir OpenOffice ans herz legen. Das ist eine kostenlose Office-Suite. Damit kannst du alle normalen Sachen wie Briefe, andere Schriftstücke, Tabellen etc. pp. machen.
    Wenn du mehr möchtest, findest du hier Informationen zu iWork. Du musst dann selbst entscheiden, ob du diese Zusatzfunktionen brauchst. Mitunter brauchst du diese garnicht.
    Pages ist für Layout, Numbers ein abgespecktes Excel und Keynote macht Präsentationen die einfach nur schön aussehen.
     
  6. LeadGandalf

    LeadGandalf Querina

    Dabei seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    184

    Danke, Open Office nutze ich bereits, wie oben geschrieben unter Windows. Da aber eine Testversion offenbar vorinstalliert ist, habe ich ja dann selbst die Möglichkeit, das ganze zu testen.
     
  7. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.509
    Richtig.
    Du hast 30 Tage Zeit dir ein Bild zu machen :)

    Vergleiche beide Programme und entscheide dich dann. Viel falsch machen, kannst du nicht. :)
     
  8. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Man könnte auch sagen: OpenOffice ist, ebenso wie MS Office für Mac, nicht sehr gut in Mac OS integriert und in der Benutzung eher Windows-like. NeoOffice (auch Open Source) ist ein bisschen besser in OS X integriert worden als das „offizielle“ OpenOffice.

    iWork ist flotter, richtig Mac-like in der Bedienung, aber zumindest im Bereich der Textverarbeitung (Pages) nicht so leistungsfähig wie OpenOffice. MS Office würde ich meiden, das hat mehr Fehler als Features (und es hat *viele* Features).

    Gut an Numbers, der iWork-Tabellenkalkulation ist insbesondere, dass man nicht eine riesige Tabelle hat, die ggf. in mehrere Seiten umgebrochen wird, sondern dass man auf einer Seite mehrere Tabellen mit unterschiedlichen Spaltenkonfigurationen unter-/nebeneinander anordnen kann. (Auch gibt's für viele Anwendungsbereiche nette Tabellen-Vorlagen.)

    Keynote ist *die* Präsentationssoftware, ich will nie wieder etwas anderes dafür nutzen müssen.

    Mit Pages habe ich noch nie mehr als einseitge Dokumente erstellt, dafür war es aber auch sehr gut zu bedienen (besser als Word).
     

Diese Seite empfehlen