1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

boxt hier wer?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von groove-i.d, 03.02.06.

  1. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi!
    ich bin keine dolle sportskanone, obgleich ich vor einigen jahren erfolgreich und intensiv rennrudern betrieben habe.
    jetzt liegt mein körper seit jahren brach.
    ich erwäge (auch zwecks aggressionsabbau und koordinationstraining) mir einen boxsack nebst handschuhe zu besorgen.
    hat da jemand erfahrungen und tips für mich?

    bei ebay habe ich folgendes gefunden:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7215481098&fromMakeTrack=true
     
  2. uwe&

    uwe& Gast

    haloa,,
    nimm doch erstmal dein kopfkissen (wenn du eins hast) als boxsack,
    weil als untrainierter schlaffie würde dich ein boxsack total überfordern,,,
    ein paar kilometer joggen oder skaten am tag tuns auch;)
     
  3. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Aus ähnlichen Beweggründen habe ich mir vor ca. 2 Jahren Sack und Handschuhe zugelegt. In meinem Fall Trainingsutensilien von ProTouch. Also keine Handschuhe zum schnüren, z.B. was wohl etwas aufwändig wäre... Die Sachen sind trotzdem nicht billig, aber langlebig.

    Folgendes würde ich empfehlen:

    - Kein Sandsack, sondern einen der mit Stoff gefüllt ist. Also Textil meine ich ;).
    - Groß und schwer sollte er sein, diese kleinen Teile überschlagen sich ja gleich, wenn man mal drauf semmelt, mag für die Koordination gut sein, weniger für den Aggressionsabbau. ;)
    - Langsam anfangen. Nicht wie irre drauf los prügeln, da kann man sich ganz schön die Handgelenke beschädigen.
    Am besten sich mal zeigen lassen wie das geht, ohne dass man sich mehr weh tut als dem Sack.

    Eins kann ich dir sagen, wenn man sich vor dem Ding bewegt und immer schön die Hände oben hat, ist das anstrengend wie verrückt.

    Ich habe es auf jeden Fall nicht bereut. Achja, die Boxsäcke sind nicht eben leicht. Ordentliche Haken und Dübel werden benötigt...
     
  4. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    Da passt dann die Anekdote dazu, die ich heute in der Diario de Avisos gelesen habe:

    Eine bulgarische Schule hat Boxsäcke mit den Konterfeits der Lehrer aufgehängt, damit sich die Schüler in den Pausen abreagieren könnten........
     
  5. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    Geh zum Fussball danach geht immer was;)

    aber mal spass beiseite geh doch lieber ne stund am tag laufen. meine erfahrung ist nämlich die, das das gekaufte equipment eh nur ne zeit genutzt wird und dann im keller landet.
    die laufschuhe kann man immer noch so tragen
     
  6. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    jetzt weiß ich warum meine freundin mich jeden abend mit den fäußten bearbeitet o_O




    ;)




    :p

    gruß
    venden
     
  7. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    siehste aus wie ein sack?
     
  8. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    danke für die tips.
    ich mag nicht laufen. finde ich langweilig.
    allerdings stimme ich diesem materialargument zu: erst ist man feuer und flamme und dann irgendwann verliert man die lust/muße und es liegt rum.
    aus diesem grunde werde ich nix teures, aber einigermaßen vernünftiges kaufen.

    so einen minisack hätte ich intuitiv sowieso nicht gekauft. eben aus genannten gründen und weil die längeren (140-160cm) auch für tritte geegnet sind.

    als handschuhe würd eich gerne so halbgeschlossene nehmen.
    und einfach so wil drauflosballern wollte ich auch nicht.
    ich möchte mich zwar abreagieren, aber blind ballern ..., neeee.
     
  9. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ich hab ein Jahr lang extremes Fitness-Training gemacht... danach hab ich dann nur noch ein einfaches Schaukeln an der Klimmzugstange mit einem Paar "Hanging-Boots" betrieben und den dann möglichen Sit-Ups. Das hat mir auch vollkommen gereicht.

    Aber ich schliesse mich der herrschen Meinung an, dass das Laufen wohl am meisten befriedigt und man dann auch genug Energie verbrannt und alle Aggressionnen fallen gelassen hat. Krafttraining verleitet eher dazu seine Agressionen stärker auszuleben und ich finde persönlich, dass Krafttraining meine Aggressionen sogar verstärkte. Man geht zwar entspannter durch die Welt, aber bei den Übungen sind es die Hormone, die einen doch dann schnell mal überreagieren lassen können.
    Daher lieber mehr vor dem Sack umhertänzeln als auf diesen einzudreschen ;)
    Das wahre Training eines Boxers ist die Ausdauer, Koordination etc. Das Draufdreschen ist bloss das kleine Leckerli nebenher.
     
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ich möchte hier nicht den eindruck erwecken, ich wolle boxen oder boxer werden.
    es geht lediglich um ein paar buffer von zeit zu zeit, darum also, sich von zeit zu zeit von der kopfarbeit abzulenken.
    wie gesagt:
    laufen ist mir zu langweilig.
    ich mußte das jahrelang als nebentraining zum rudern machen und bin mehrmals wöchentlich 8-12km am stück gedackelt.
    ich weiß nicht.....
     
  11. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    eigentlich nicht o_O

    gruß
    venden
     
  12. comecon

    comecon Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    507
    Guten Tag,
    also ich würde weder beim Sack noch bei den Handschuhen sparen.
    Vor allem ein leichter Sack ist definitiv Käse. Schauen Sie mal beim Budo-Ausrüster Ihres Vertrauen rein.
    Der Sack muß den Schlag sicher absorbieren und darf nicht großartig weggedrückt werden, da sonst ein guter Teil der Energie von den Gelenken absorbiert wird.
    Bei den Handschuhen würde ich es erstmal mit einem leicht offenen Paar probieren.
    Ggf. würde ich noch an ein paar Fußschützer denken (treten kann man dann, wenn man die Flügel hängen).

    Ach ja eine gute Aufhängung und recht viel Platz sollten auch mit geplant werden, sonst hat man ruckzuck die Inneneinrichtung umgestaltet und dann braucht es alle Kraft die amoklaufenden Lebensgefährtin abzuwehren…;) :eek:
     
  13. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    ich wusste auch nie aber irgendwie mache ich das jetzt doch 5-6 mal die woche.
    wenn man mit jemand anderem läuft finde ich das eigentlich sehr angenehm und nicht langweilig.
    zum abschalten finde ich das einfach perfekt, den die 30-60 minuten die ich dann laufe sind ruhe pur.
    Vielleicht kann man allerdings wo du ja ein laufmuffel zu sein scheinst das mit etwas anderem kombinieren. ich habe jetzt keine ahnung was es so bei dir gibt aber wir haben z.b. ein fitnessparcour in dem man von station zu station läuft und verschieden übungen machen kann.
    vielleicht wäre so etwas was für dich da man sich auch die übungen selber aussuchen kann und ausdenken kann.

    @venden

    ich dachte ja nur weil deine freundin dich mit ihren fäusten bearbeitet;)
     

Diese Seite empfehlen