1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bootfähiges Backup mit Bordmitteln?? Geht das?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Fehlkauf, 01.06.06.

  1. Fehlkauf

    Fehlkauf Braeburn

    Dabei seit:
    20.10.05
    Beiträge:
    43
    Hallo!
    Ich habe Angst! Gerade gestern im Chaos-Computer-Club-Radio-Express-Podcast (puh!) gehört, dass jede Festplatte irgendwann das Zeitliche segnet... die Frage ist nur wann (und die Antwort: Irgendwann zwischen t=3 Minuten und t=30 Jahren). Soviel zur Vorgeschichte.

    Ich habe also eine externe Festplatte geordert und beabsichtige ein bootfähiges Backup von meiner internen PB-Platte zu machen, damit ich im Falle der sicher eintritt ;) vorbereitet bin.

    Frage: Kann ich mit Bordmitteln ein solches Backup erstellen, oder braucht es dafür zusätzliche Software? Wenn ja, welche ist kostenlos? Welche ist zu empfehlen?

    Vielleicht können wir hier ein How-To für Dumme erarbeiten, und ich poste dann in 28 Jahren, ob es mit dem recovern geklappt hat.

    So jetzt steinigt mich erstmal, dass ich nicht die Suchfunktion angestrengt habe, aber ich denke es gibt genug Leute, die in einem Satz die Lösung bieten können.

    Danke dafür!
    Jens
     
  2. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
  3. Fehlkauf

    Fehlkauf Braeburn

    Dabei seit:
    20.10.05
    Beiträge:
    43
    Genau so habe ich mir das vorgestellt.
    Und in einem Satz!
    Fantastisch!
     
  4. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    hhmm, ja, du wolltest es doch mit bordmitteln. geht auch mit bordmitteln;), den CCC brauchts nicht.

    und zwar im festplatten-dienstprogramm: das physikalische medium auswaehlen, nicht eine partition. dann oben den reiter "wiederherstellen" anklicken und die platte klonen. das alles geht jedoch nur von der install-dvd aus. ich bevorzuge jedoch trotzdem CCC, weil ichs schon immer so gemacht habe;), ausserdem gibts beim klonen im F-Dp manchmal probleme, naemlich dass eigentlich versteckte system-files einfach sichtbar bleiben. so richtig schlimm ist das nicht, aber auch nicht sehr toll. beim CCC gibts diese probleme nicht.

    um das backup immer auf den richtigen stand zu halten reicht es eigentlich, wenn du immer nur deinen benutzerordner auf dem aktuellen stand haeltst, allerdings musst du dann beim plattencrash alle programma neu installieren. du koenntest dir auch mal superduper anschauen, kostet allerdings was. ein sehr schoenen tool zum backupen.
     
    marcozingel gefällt das.
  5. Fehlkauf

    Fehlkauf Braeburn

    Dabei seit:
    20.10.05
    Beiträge:
    43
    Gestern ist die Platte per Post gekommen!
    Und -- wow -- wie im Howto beschrieben hat es 1a funktioniert!

    Das scheint mir die einzig sinnvolle Art eines Backups zu sein (ein bootfähiges). Habe früher schon mit Backups auf CD und Netzlaufwerk rumprobiert, aber das ist alles Mist dagegen!

    Danke nochmal!
    Jens
     

Diese Seite empfehlen