1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

BootCamp will nicht partitionieren

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von cerbarus, 09.09.09.

  1. cerbarus

    cerbarus Erdapfel

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem und einige Fragen.

    Wenn ich versuche mit BC meine Platte zu partitioniren bekomme ich folgene Fehlermeldung:

    Die Festplatte kann nicht partitioniert werden, weil einige Dateien nicht bewegt werden können.
    Legen Sie eine Sicherung der Festplatte an und formatieren Sie sie mit dem Festplatten-Dienstprogramm als Einzelvolume mit Mac OS-Extended (Journaled). Stellen Sie anschließend die Informationen von der Sicherung wieder her und starten Sie den Boot Camp-Assistenten erneut.

    1. Kennt jemand das Problem.
    2. Gibt es eine andere Möglichkeit als Platte bügeln und neu aufsetzen
    3. Wenn es nur so geht (sichern, plätten, Sicherung einspielen), macht es dann einen Unterschied ob ich die Sicherung über Timemashine oder über die Image-Option im Festplattendienstprogramm mache?


    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Gruß
    Cerbarus
     
  2. k0rben

    k0rben Fießers Erstling

    Dabei seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    125
    Du könntest mal mit der Leo-DVD booten und dort mit dem Festplattendienstprogramm die Rechte reparieren. Danach dem Boot Camp Assisstens nochmal einen Versuch geben. Hat bei mir damals funktioniert.
     
  3. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Kommt mir irgendwie bekannt vor...
    Gruß
    Andreas
     
  4. cerbarus

    cerbarus Erdapfel

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    4
    Danke für die schnellen Antworten.

    Werde ich probieren, wenn es nicht geht, dann wäre für mich Frage 3 noch wichtig. Festplatte sichern... wie? Timemashine oder Image aus dem Festplattendienstprogramm?

    Gruß
    Dirk
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    TimeMachine ist deutlich schokolativer.
    (Simpler, flexibler, besser automatisiert.)
     
  6. cerbarus

    cerbarus Erdapfel

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    4
    Hat alles nix gebracht.
    Timemashone gesichert, Platte gebügelt, Timemashine wieder neu eingespielt... ging schneller als die Rettungsversuche vorher.


    Trotzdem danke an alle die geantwortet haben.


    Tschau
    Dirk
     
  7. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.562
    Bei mir wars Parallels und eine virtuelle Maschine, die auf meinem Mac schlummerten. Die Containerdatei war wohl etwas zu groß, als dass sie beim Partitionieren verschoben werden könnte. Ich hab daraufhin die virtuelle(n) Maschine(n) gelöscht und schon klappte es auch mit Bootcamp ;)
     
  8. cerbarus

    cerbarus Erdapfel

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    4
    Die VM-Images waren auch mein erster Tip, darum hatte ich die als Erstes auf eine externe Platte ausgelagert, das hatte aber auch nix gebracht. (Waren immerhin jeweils um die 36GB).
     
  9. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.562
    Mir fällt grad der Name des Tools nicht ein ... Mist ... jedenfalls gibts (irgend)ein Tool, welches die Platte absucht und grafisch die einzelnen Dateien, sortiert nach Größe etc. darstellt. So kann man auch GB-hungrigen Files auf die Schliche kommen.
     
  10. Guy.brush

    Guy.brush Weißer Winterkalvill

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    3.544
  11. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.562

Diese Seite empfehlen