1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bootcamp und Partitionen

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Love4Borussia, 05.09.08.

  1. Love4Borussia

    Love4Borussia Erdapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4
    Hallo User,

    bevor ich diese Schritte wage, würde ich gern ein paar Tipps von Euch freuen.

    Meine Planung: (habe 200 GB SATA-Platte, MacBook Pro, Leopard)

    1) Bootcamp mit Windows partitionieren (120 GB OS X und 80 GB Windows)

    2) Windows XP Pro SP2 installieren über Bootcamp

    3) X-Installation-CD einlegen und booten und Festplatten-Dienstprogramm starten

    4) 120 GB OS X wird auf 3 Teilen partitioniert (OSX = 30 GB, Daten 70GB, Backup 20 GB)

    Würde es so klappen?? Erst von Bootcamp wegen Windows partitioniert und danach von 120 GB durch 3 Teilen über Festplattendienstprogramm partioniert?
     
  2. Preforsa

    Preforsa Gala

    Dabei seit:
    25.10.07
    Beiträge:
    51
    Morgen,

    zu 1) Also 80 GB is mir für ne Bootcamp-Partition zu viel. Da hab ich nur n paar onlyForWin-Games drauf. OnlyForWin-Apps lass ich mit Fusion laufen. Is komfortabler. Kannst zwar auch die Bootcamp-Partition mit Fusion nutzen, aber nicht im vollen Umfang (zB Einfrieren). Und mach dir noch Gedanken, welches Dateisystem du verwenden willst.

    zu 3&4) Sollte auch von der Festplatten-Installation funzen. Macht für mich aber auch keinen Sinn. Über Partitionen hab ich mich bisher immer nur geärgert. Zu unflexibel. Da reichen doch ordinäre Ordner. Und ein Backup sollte auch mindestens auf einer zweiten Internen (Was bei nem (Pro-)Book eh nich geht). Besser auf einer Externen. 30 GB fürs System kann eng werden und das Verhältnis von Daten und Backup (70 zu 20) is auch nich das beste. Wenn du TimeMachine nutzen willst solltest dir mindestens ne externe 160-FW-Platte holen um Ruhe zu haben, besser mehr.

    zur Frage) Funzen würde das.

    MfG Preforsa
     
  3. Juniorclub

    Juniorclub Meraner

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    228
    hi,
    also 1. kannst du nicht 120 GB OS X und 80 GB XP/Vista machen, da deine HD nicht die vollen 200 GB an Speicher hat. das wärn so ein paar krumme 110 GB für OS X und ein paar krumme 70 für Win.
    2. Die Aufteilung deiner OS X Partition in 3 weitere ist Quatsch. Würde funktionieren, ist aber Quatsch. Wir Preforsa schon gesagt hat, kauf dir ne externe HD mit min. 250 GB und lass da regelmäßig TimeMachine mit drüber laufen. Denn ein Backup auf der internen HD, wo ja deine Daten liegen, die nochmals auf die Backup Partition kopiert werden, bringt gar nix. Ist deine Platte futsch, dann isses auf dich Backup Partition. Besser ne Externe nehmen und regelmäßig TimeMachine nutzen;).
    Mach dir einfach 2 Partitionen: EINE OS X, wo dein OS X und deine Daten drauf liegen und EINE Win, auf welcher du spielst, arbeitest oder sonst was machst. Für die Win kannst ruhig ein bisschen wenig Speicher nehmen. Braucht nicht so viel;). Und außerdem: Wir wollen doch nicht, dass die dunkle Seite der Macht die Übermacht auf deinem MacBook übernimmt:-D.

    PS: Hab dasselbe Book wie du und kann da aus Erfahrung sprechen;)

    mfG Maximilian
     
  4. Love4Borussia

    Love4Borussia Erdapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4
    Hallo ihr,

    vielen Dank für Ihre Antwort, leider ist mir BootCamp kompliziert. Man sagt mir, Bootcamp lässt sich nur starten, wenn man 2 Partitionen teilt. Bei mehreren Partiitionen lässt sich Bootcamp nicht starten. Auch wenn am Anfang nur mit 2 Partitionen macht und später mit Festplatten-Dienstprogramm weitere Partitionen zu teilen, läuft Bootcamp nicht mehr.

    Ich habe dann auch so gemacht, was Bootcamp verlangt. Windows installiert, während der Install wird Seriennummerabfrage angezeigt,leider wundere ich mich, dass die Seriennummer von Windows falsch ist, obwohl ich bei den anderen Rechnern immer die gleiche SN genommen habe.

    Also nahm ich Bootcamp raus und installiere Fusion. Windows installation erfolgreich, auch Seriennummer angenommen. Auf einem Punkt bin ich völlig ratlos. IMAGE ISO als CD-Rom starten. Ich hatte bisher mit Windows so oft gemacht, ISO Image mit UltraISO zu erzeugen und als CD-ROM beim VM oder auch Virtual PC einzubinden, da ging es immer perfekt. Nun habe ich Mac und leider völlig unerfahren mit dem Image. Ich versuchte stundenlang auf einem Programm, das man DMG auf ISO umwandeln kann. Es gab welche, ist nicht kompaktibel. Also habe ich auch als CDR erstellt und auf ISO umbenannt, erkannt im virtuellem Windows nicht! Mistttt! Was habe ich echt bloß falsch gemacht?? Mmmh!

    Ich bin sonst mit MAc sehr begeistert als Windows. Da XP bald im Vergangenheit angehört (keine Sicherheitsupdate-Support), habe ich meinen Lust aufgehört, Windows zu lieben. Vista ist sch......., Windows 7 kommt erst 2010. Was für ein Schmarrn! Viele Nutzer blieb XP treu, wie ich auch. Auf Dauer ohne Sicherheitsupdate von XP möchte ich nun auf Mac privatlich umsteigen. In der Firma beschäftige ich mich viel mit Mac, beruflich. Da ich den Preis für den Mac anzuschaffen sehr hoch fand, habe ich trotzdem gekauft. :)

    Schönen Abend wünsche ich,

    Roland
     
  5. Preforsa

    Preforsa Gala

    Dabei seit:
    25.10.07
    Beiträge:
    51
    Stimmt, mehrere Partitionen sind wohl wirklich nich so einfach zu erstellen; oder überhaupt? Hier gibts aber min. eine Diskussion dazu, falls es dich noch interessiert.

    Und was genau hast du denn mit dem Image vor?
     
  6. Love4Borussia

    Love4Borussia Erdapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4
    Es hat sich erledigt. Mit einem geilen Programm "DMGConverter" übernimmt das Kommando von DMG auf ISO umzuwandeln, damit kann ich ISO-Image-Datei unter "virtuelles" Windows (über VMare Fusion) als CD-Laufwerk einzubinden und von da aus gewünschte EXE-Dateien auszuführen.

    Ich hatte mehrmals versucht mit der DMG-Image als CD-Laufwerk im Windows einzubinden, im Windows zeigt ja Laufwerk "leer" an, obwohl ich DMG unter FAT formatiert habe. Keine Ahnung was ich falsch gemacht habe, mmh!

    Trotzdem fand ich ein gutes Programm "CrossOver" im Web, mit dem man Dateiendung EXE auf dem Mac emulieren kann, so bräuche ich Fusion nicht mehr starten, um EXE auszuführen, gell.

    Langsam erobere ich mein Herz an Mac !!!
     

Diese Seite empfehlen