1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BootCamp richtig aktivieren

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von wiseguy, 02.02.10.

  1. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Hallo,

    ich hatte versucht mit rEFit eine Lösung hinzubekommen, wo ich auch mit 3 Partitionen Windows als zweites Betriebssystem benutzen könnte.
    • Mac OS X Systempartition (20GB)
    • Mac OS X Datenpartition (450GB)
    • Windows Systempartition (restliche Speicherplatz)
    Leider hat das alles nicht so wie gewünscht geklappt und zusätzlich sind mir noch andere Probleme aufgefallen, so dass ich jetzt wieder zur Standardmethode zurückgekehrt bin:
    • Daten aus Datenpartition gesichert
    • Mac OS X Datenpartition und Windows Systempartition gelöscht
    • Mac OS X Systempartition auf voll verfügbaren Speicherplatz vergrößert
    • BootCamp Setupassistent gestartet und 30GB für Windows bereitgestellt
    • Nach Neustart Windows installiert
    Jetzt hab ich gemerkt, dass das rEFit natrlich immer noch da war. Also hab ich das wiefolgt in Mac OS X deinstalliert:
    • Verzeichnis /efi umbenannt
    • Verzeichnis /Library/Startupitems/rEFitBlesser in Home Ordner verschoben
    Nun war das rEFit zwar wieder draußen, aber standardmäßig hat sich jetzt immer Windows gestartet (Ohne dass ein Boot Menü angezeigt wurde). Erst wenn ich beim Start die ALT Taste gedrückt halte, bekomme ich die Auswahl vom BootCamp Menü (Wo auch zuerst die Mac Partition steht und bereits ausgewählt ist). Das habe ich mehrfach probiert; standardmäßig startet sich leider immer die Windows Partition.

    Also hab ich in Mac OS X über Systemeinstellungen->Startvolume nachgeschaut und gesehen, dass nur mein Mac OS X System Volume und Netzwerk auswählbar ist. Also hab ich das Mac OS X System Volume ausgewählt und mit diesen Einstellungen neugestartet. Und Voilà - Mein Mac OS X startet wieder standardmäßig. Das hab ich gleich noch ein paar mal getestet; immer wieder startet jetzt mein Mac OS X standardmäßig. (Allerdings wird auch hier kein Boot-Menü angezeigt). Aber jetzt bekomm ich das BootCamp Boot Menü gar nicht mehr angezeigt; auch nicht, wenn ich beim Starten die ALT Taste gedrückt halte.

    Also hab ich über den BootCam Setupassistent wieder BootCamp aktivieren wollen. (Dazu musste ich natürlich eine Windows CD einlegen). Nach dem Neustart bekam ich die Meldung, eine Taste zu drücken um von der CD zu starten, was ich nicht gemacht habe und deshalb direkt das Windows wieder gestartet ist. Und nun hab ich wieder die Sittuation, dass kein BootCamp Boot Menü beim starten gezeigt wird, standardmäßig das Windows startet und nur wenn ich die ALT Taste beim Starten drücke ich das BootCamp Menü angezeigt bekomme über das ich dann erst das Mac OS X starten kann.

    Jetzt weiß ich nicht mehr, was ich noch machen soll, außer hier auf Hilfe hoffen.

    Ich mein ich kann so zwar alles benutzen, aber ich will das Windows ja nur ganz selten haben, wenn ich z.B. Windows Spiele spielen will. Ansonsten ist das Mac OS X jetzt mein Zuhause. Das heißt ich könnte super damit leben, wenns genau anders herum wäre: Standardmäßig immer Mac OS X starten und nur bei ALT gedrückt halten, wenn ich neu starte die Auswahlmöglichkeit Windows zu starten.
    Das Schmankerl wäre dann noch, wenn bei einem Neustart aus Windows heraus, wieder Windows standardmäßig gestartet würde (außer bei gedrückter ALT Taste; dann sollte wieder das Boot Menü kommen), nicht aber beim kompletten neu einschalten des MacBooks.

    Wäre super, wenn ihr mir helfen könntet.
     
  2. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Helfen kann ich in dem Sinne nicht, aber was genau hat dich an rfit gestört? Das würde ja genau das machen was du willst, eine Bootauswahl ohne alt drücken...
     
  3. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.947
    du hast in der Zwischenzeit nie, oder habe ich das überlesen, die wieder Festplatte formatiert, d.h. du hast alles Partitionen zusammenlegen/löschen und Partition wieder vergrößern und rEfit entfernen aus dem System heraus erledigt?
    Warum wolltest du eigentlich eine Datenpartition für OS X anlegen ist unter OS X nur in Ausnahmefällen sinvoll?
     
  4. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    rEFit hab ich aus diesen Gründen wieder verworfen.

    Ich weiß nicht ob ich dich richtig verstanden habe;
    Ich habe die Platte in der ganzen zeit nicht vollständig neu partitioniert, denn ich habe die ganze Zeit mein OS X so belassen, wie es war. Also die System Partition (in meinem Fall disk0s1) habe ich also die ganze Zeit nicht gelöscht, sondern nur vergrößert bzw. verkleinert.

    Allerdings fällt mir dabei auf, dass sie vorher mal disk0s1 hieß... :( Wie kann ich das nachträglich wieder ändern?

    Warum ich überhaupt ne separate Datenpartition haben wollte, hab ich hier bzw. hier beschrieben.

    Aber unabhängig von alledem: Was muss ich denn tun, damit ich BootCamp wieder richtig installiert bekomme? Bzw. kann ich irgendwo konfiguriern, welche Partition standardmäßig starten soll? Wie gesagt reicht mir eigentlich, wenn Mac OS X standardmäßig gestartet wird - das Windows benutz ich ja nur so selten. Da kann ich dann auch die ALT Taste noch drücken, wenn ich das mal brauch. Zumal ich das Windows ja ausm Parallels aus ebenfalls starten kann. Also brauch ich das echt nur zum zocken.
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.947
    weder der eine noch der andere Grund sprechen für eine Partitionierung unter OS X, aber das steht ja jetzt nicht zur Debatte.
    Ich denke du wirst es nicht richten können ohne das du die Platte wieder einmal richtig auf Vordermann bringst und sie formatierst und in einer Partition partitionierst und dabei auch als GUID anlegst. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung, da werden andere sicherlich bessere Tipps haben.
     
  6. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Was konkret meinst du? Da stehen so viele Gründe - und die haben ja vordergründig nicht mit dem Partitionieren unter OS X, sondern mit der Gesamtlösung zu tun.

    Hmm... dacht ich mir fast. Und das ist genau einer der Gründe, weshalb ich eine Auslagerung der Daten für sinnvoll halte. Nur mit dem Unterschied, dass ich das Problem nicht hätte, wenn ich die Daten nicht ausgelagert hätte UND nicht mit verschiedenen Betriebssystemen herumgespielt hätte.

    Dann an dieser Stelle mal eine neue Frage...
     
  7. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.947
    Ohne dir jetzt sagen zu können, was da falsch gelaufen ist, aber OS X kannst du ohne Probleme (Datenverlust, Verlust von Benutzerdaten oder Einstellungen) neuinstallieren (ein Backup sollte man aber dennoch haben). Man legt die System DVD ein und installiert, dabei bleiben, wenn man die Festplatte nicht löscht und partitioniert /formatiert alles so erhalten, wie es vorher war, nur die SystemDateien und Programme des Systems werden neu installiert, das was du neuinstalliert hast, deine Daten, Bilder Musik Dokumente, die Einstellungen für WLAN, Mail oder sonstiges wird nicht angetastet.

    In deinem Fall hast du dir das Problem wie du schon sagst mit der Datenpartition erst ermöglicht und jetzt musst du denke ich die Platte bügeln.
     
  8. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    na das hat ja alles ewig gedauert... Und welches Ergebnis?!
    Alles ist genau so wie vorher! :(
    1. Systempartition ist immernoch disk0s2 statt der erhofften disk0s1
    2. Windows startet immernoch standardmäßig
    Hallo,
    Aber jetzt hab ich für die zwei Sachen ne Erklärung:
    1. Es gibt eine Partition disk0s1 mit 200 MB, die mir nur nirgends angezeigt wird. Die ist mir aber bei der Windows Installation aufgefallen: Vermutlich ist darauf das Bootcamp selbst oder irgendwelche Setup-Software vom Mac OS X drauf. Jedenfalls werde ich mich wohl geirrt haben, wenn ich meinte, dass die Systempartition vorher disk0s1 geheißen hätte; Denn ich hatte die Platte ja jetzt komplett platt gemacht. <<<das hatte also nichts mit meinem herumspielen zu tun.
    2. Ich hatte die ganze Zeit immer die Windows installations CD im Laufwerk. Ich vermute, dass DESHALB immer das Windows gestartet ist, weil das BootCamp diese DVD erkannt hatte und vermutlich deshalb annahm, dass ich die Windows Partition starten möchte. Nach dem ich diese DVD aus dem Laufwerl genommen habe, startet standardmäßig auch wieder die Mac System Partition.
    Alles in allem also absolut unnötig den halben Tag mit Sicherung und neuinstallation vergeudet. Aber immerhin weiß ich nun, dass das mit dem neuinstallieren von TimeMashine super klappt... Aber dem nächsten mit diesen Problemen kann ich denk ich sagen: Das Festplatten Dienstprogramm kann das auch ganz gut - auch wenn man mehrfach hin und her schiebt... Evtl. sind die Probleme doch an anderer Stelle zu suchen.
     

Diese Seite empfehlen