1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Bootcamp Partitionierung...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von robert11, 02.09.09.

  1. robert11

    robert11 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    21.01.09
    Beiträge:
    317
    ...will einfach nicht.

    Es kommt die Fehlermeldung, ich solle doch bitte das ganze Teil neu formatieren.
    Das ist leider etwas, wozu ich weder Lust, noch Zeit habe.


    Habe folgendes versucht:

    Größte Datei ( Aperture Libary mit 35 gb ) auf externe verschoben
    Danach Safeboot auchnoch versucht.


    An was kanns denn noch liegen?


    config: MBP, SL, 130 gb Frei auf der platte.



    cheers
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Liegt an einer zu grossen Fragmentierung. Du kommst nicht darum herum:
    1. Backup der Macintosh HD auf einer externen Festplatte erstellen (entweder via Time Machine oder via Festplatten-Dienstprogramm mit der Option "Wiederherstellen")
    2. Von der System-DVD starten, allenfalls die interne Macintosh HD löschen.
    3. System-DVD: In der Menüleiste unter "Dienstprogramme" entweder "System aus Backup wiederherstellen …" wählen, oder aber das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen und unter "Wiederherstellen" den Klon zurückkopieren (geht nur, wenn man das Backup unter Punkt 1 nicht mit Time Machine, sondern mit der zweiten Methode gemacht hat).
    4. Boot Camp-Assistent starten, partitionieren lassen.
     
  3. robert11

    robert11 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    21.01.09
    Beiträge:
    317
    Das is mir zu stressig. Wenns keine andere Lösung gibt dann muss ich wohl oder übel bis zur nächsten
    Neuinstallation auf Windows verzichten...



    cheers
     
  4. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Erstelle doch einfach eine FAT Partition mit dem Festplattendienstprogramm auf der DVD. Da dann keine Dateien in Benutzung sind, ist das Repartitionieren besser möglich.

    Das ist zwar nicht die Variante, die offiziell ist, aber sie hat bei mir wunderbar funktioniert.

    Wäre es nicht sinnvoll von Apple, den Bootcamp-Assistenten auch von der DVD starten zu können? Dann sollte das repartitionieren doch öfter klappen...
     
  5. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Eigentlich nicht. Der einzige Unterschied zum normalen Betrieb ist, dass man mit der Installations-DVD root-Rechte hat (und diese bekommt der BC-Assistent sowieso, sobald man einen Adminnamen und dessen Passwort eingeben muss).
     
  6. robert11

    robert11 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    21.01.09
    Beiträge:
    317

    Wird das funktionieren?
    Schreibt der nicht schon Daten auf die Bootcamp Partition, wenn ich sie
    mit dem BC Assistent formatiere?`Fehlt dann nicht etwas?
     
  7. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Ich frage mich eben auch gleich, ob vielleicht BIOS-Kompatibilitätstreiber im EFI fehlen. Entweder hat naich einen sehr neuen Mac, der vielleicht diese Treiber schon integriert hat, oder er hat schon einmal mit Boot Camp partitioniert.

    Versuche es doch einfach: erstelle eine FAT-32-Partition, schiebe eine Windows-CD rein (ab Windows XP ServicePack 2), und wähle die FAT-Partition aus. Erscheint beim ersten Booten nach der Installation ein "Medienfehler" oder eine Meldung wie: "hal.dll konnte nicht gefunden werden", so hat es nicht funktioniert.
     
  8. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ist das so? Soweit ich verstanden habe, ist der BC Assistent (bzw das Partitionierungswerkzeug, welches er benutzt) durchaus in der Lage, Dateien, die weit hinten auf der Festplatte zu stehen "nach vorne" zu kopieren, um Platz für die neue Partition zu schaffen. Wenn man dies bei gestartetem Mac OS macht, schlägt dies fehl, wenn einige Dateien in Benutzung und somit gesperrt sind (zB. Systemdateien, Auslagerungsdaten o.ä.)
    Wenn man nun das Festplattendiensprogramm extern von DVD startet, kann es uneingeschränkt auf die Daten zugreifen und sie entsprechen verschieben. Wir nun der BC Assistent von DVD gestartet, soltte er das also auch können.

    Es gibt BIOS-Kompatibilitätstreiber, die da geladen werden?? Ich weiß es nicht, aber für mich klingt das gerade spanisch.

    Ich habe ein Macbook late 08, also nicht das allerneueste. Und ich habe noch nie zuvor auf dem Rechner mit Bootcamp partitioniert.
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Das mit der Datenverschiebung stimmt schon. Bei Festplatten mit aktivierten Partitionen sollte man ja lieber nicht am Partitionsschema basteln – insofern ist es eine wirklich gute Frage, wieso Apple den BC-Assistenten nicht auf die System-DVD gelegt hat. Vielleicht, um es den Windows-Umsteigern möglichst einfach zu machen?

    Zu den Kompatibilitätstreibern: ja, die gibt es. Macs verwenden seit der Umstellung auf x86 das EFI (=Extensible Firmware-Interface), dem Nachfolger von BIOS (welches seit bald 40 Jahren in PCs vor sich hindümpelt). Damit Windows aufgespielt werden kann, braucht es ein BIOS (weil es kein EFI versteht), also muss das EFI Treiber anbieten. Apple hat die (zumindest bei den ersten Intel-Macs) nicht standardmässig mitgeliefert, sondern erst mit dem Boot Camp-Assistenten "nachgereicht". Wer weiss, ob die neuen Macs diese schon integriert haben?
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Der BC-Assi enthält und enthielt kein BIOS-CSM.
    Dieses bei den allerersten intelMac-Modellen noch fehlende EFI/BIOS-Kompatibilitätsmodul wurde mit dem ersten Firmwareupdate nachgerüstet. Seither haben das alle Macs ab Werk an Bord (in Hardware).
     
  11. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Dankesehr. Also legt der Boot Camp-Assistent im Grunde genommen nur eine weitere Partition an (neben dem restlichen Krimskrams)?
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Und er stellt das Startvolume korrekt für die Installation eines Fremd-OS ein (was über die Systemeinstellungen noch nicht geht, weil noch kein OS da ist).
    Wenn man wie üblich per CD/DVD installiert dann kann man das nat. auch manuell per Tastendruck erledigen. Für n00bs bequemer das aber ist.
     

Diese Seite empfehlen