1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bootcamp-Partition erhöhen...

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von mymomo, 01.07.08.

  1. mymomo

    mymomo Fießers Erstling

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    124
    hallo!
    ich arbeite seit neustem immer öfter mit adobe premiere - natürlich über osx...
    leider aber habe ich damit ständig probleme... abstürze von premiere die mich zum völligem neustart von osx zwingen... premiere zerschießt mir projektdateien... und und und...

    nun möchte ich mein glück über premiere per bootcamp versuchen... leider habe ich zuvor nicht mit diesem schritt gerechnet, sodass ich nun eine viel zu kleine partition habe...

    kann ich das ändern ohne alles komplett neu installieren zu müssen?
     
  2. TheHardway1

    TheHardway1 Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.07.08
    Beiträge:
    10
    eine sehr gute frage! würd mich auch mal interessesieren....
     
  3. Arni

    Arni Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    30.01.08
    Beiträge:
    239
    ALLES unter MAC OS X auszuführen:
    1.) OS X starten
    2.) "Winclone" installieren
    =>anschließend mit Winclone die bootcamp Partition auf eine externe Festplatte sichern(externe Partition muss ebenfalls im MAC journaled-Format vorliegen)
    3.) Bootcamp starten und Windows Partition entfernen
    4.)Neue, diesmal größere Bootcamp Partition anlegen
    5.) Anschließend WIndows-Installation abbrechen in Bootcamp(button "Abbrechen und später installieren" drücken)
    6.) Mit Winclone die gesicherte Bootcamp-Partition von der externen HDD zurückspielen.
     
  4. Curacao

    Curacao Königsapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.200
    gibts keine Möglichkeit ohne sein Win erstmal rüberzukopieren?
     
  5. Arni

    Arni Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    30.01.08
    Beiträge:
    239
    Wäre mir nicht bekannt.
    Die meisten User vergessen sowieso ein backup anzulegen und jammern uns dann die Ohren voll, wenn ihre Daten weg sind :-D .
    Ich persönlich mache jeden Samstag vormittag sowohl ein TimeMachine(oder SupderDuper) backup als auch ein Winclone backup.
    Kein Mitleid mit jammernden Usern :cool:!
     
  6. MACiMessa

    MACiMessa Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    141
    @Arni

    Die von dir gepostete Vorgehensweise ist im Prinzip richtig; allerdings verlangt Winclone in diesem Fall seineseits einige Anpassungsmaßnahmen, um das erstelle Image mit der neuen, größeren Partition kompatibel zu machen :



     
  7. Arni

    Arni Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    30.01.08
    Beiträge:
    239
    Da er die Partition VERGRÖSSERT und nicht verkleinert wird er mit meiner Vorgehensweise keine Probleme haben.
    Mir ist das Problem mit einer neuen kleineren Partition bekannt, deshalb bennene ich jedes winclone image mit der Partitionsgröße im Dateinamen :) .
    So weiß ich beim Partitionieren mit bootcamp wie groß die neue Windows Partition MINDESTENS sein muss.

    Ich habe schon mehrmals die Partition vergrößert und nie probleme gehabt mit MEINEM oben beschriebenen Weg.

    Wenn man die neue Partition kleiner macht als jene, aus der das backup stammt, dann bricht winclone am Ende ab mit einer Fehlermeldung a la "Partition too small" ;).
    Also immer die Partitionsgröße im Filenamen mitspeichern, damit ihr in Zukunft wisst, wie groß ihr mindestens die neue bootcamp Partition einstellen müsst.
     
  8. EdgarFigueira

    EdgarFigueira Erdapfel

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    2
    Winclone richtig nutzen

    Hallo Arni,

    Du hast ja ganz schön auf die Leute geschimpft, die keine regelmäßigen Backups ihrer Bootcamp-Partition durchführen.

    Ich versuche schon seit einiger Zeit ein solches Backup mit WinClone hinzubekommen, scheiterte aber bisher. Ich mache wohl irgendetwas falsch. Vielleicht würdest Du mir da weiter helfen wollen.

    1. "MAC journaled-Format" der als Speicher benutzten externen Festplatte. Welchen Namen hat diese Formatierung genau, wenn ich eine der NTFS-Partitionen entsprechend formatieren will?

    2. Sind meine bisher versuchten Bedingungen akzeptabel:
    Gesamte Festplatte: nominell 120 GB;
    Windows-Partition(Bootcamp): 79 GB;
    Windows Installation (plus anderes) darauf selbst: 21.5 GB;
    Partition der externen Festplatte, welche umzuformatieren ist: 70 GB.

    Grüße
    EdgarFigueira
     
  9. Arni

    Arni Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    30.01.08
    Beiträge:
    239
    Hallo,
    die Partition auf der externen wo du das Winclone - backup speicherst darf NICHT im NTFS Format sein!!!

    Einfach unter MacOSX Winclone starten und deine ausreichend große externe Mac-journaled- Partition auswählen als Ziel und los gehts.
    Als Quelle wählst du natürlich deine Windows-Partition aus.
    ;)
     
  10. EdgarFigueira

    EdgarFigueira Erdapfel

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    2
    Hallo Arni,

    danke für die Antwort.

    Inzwischen habe ich es genauso, wie Du es mir ans Herz gelegt hast, schon mal probiert. Jetzt hat es auch funktioniert.

    Ich frage mich, warum der WinClone-Programmierer nicht einfach die Strecke der Image-Bildung wirklich Schritt für Schritt aufschreiben kann. Mich hat seine Begeisterung, dass Fat32 und NTFS akzeptiert werden, mächtig durcheinander gebracht und prompt habe ich die falschen Schlüsse gezogen. Vielleicht tat ich mir auch deshalb schwer, weil ich aus der Windows-Welt komme.

    Von nun an werde ich regelmäßig Backups erstellen.

    Nochmals ganz vielen Dank dafür, dass Du Dich so engagiert darum kümmerst,die lieben Mitmenschen von dummen Fehlern abzuhalten.

    EdgarFigueira
     

Diese Seite empfehlen