Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk

Bootcamp ohne CD

nikolaus.h

Jamba
Mitglied seit
19.01.10
Beiträge
56
Hallo an alle!!

Ich habe momentan folgende Situation:
Vor einigen Jahren habe ich das CD-Laufwer meines Macbook Pro (mid 2009) durch eine Festplatte ersetzt.
Nun möchte ich Auf der eben dieser HD (OS ist auf der anderen) eine Partition erstellen und darauf Windows installieren. Ich habe dafür die .iso Datei.

Mein Problem:
Bootcamp will (noch vor dem Partitionieren) die Installations-CD für Windows haben.

Ich habe bis jetzt schon lange versucht USB-Stick so zu präparieren, dass OS 10.11 ihn als Installationsmedium akzeptiert...
Das hat bis jetzt leider noch nicht geklappt.

Hat jemand eine Idee wie ich da zu einer Lösung kommen kann?
Oder kann man Windows (wenn die Festplatte vorher partitioniert wurde) auch ohne Bootcamp installieren?

Vielem Dank schon einmal für eure Hilfe,
Lg Nikolaus
 

nikolaus.h

Jamba
Mitglied seit
19.01.10
Beiträge
56
Vielleicht noch hilfreich: bei mir ist Bootcamp 6.0.1 installiert
 

redbull-kalli

Herrenhut
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.280
@nikolaus.h,
da es sich um eine völlig legale Aktion handeln soll, nützt Dir ein ISO-File Deiner Wahl (...ich tippe mal auf Windows 7) recht wenig. Ein ordenliches Installationsmedium mit Windows muß her. Die kosten zur Zeit ja auch nicht mehr die Welt. Als nächstes ein externes opt. Laufwerk mit USB 2.0 auftreiben (...auch die kosten inzwischen kaum noch etwas) und an den Mac anschliessen. Dann hat der BootCamp-Assistent auch nichts mehr zu meckern. Bitte darauf achten, welches OS (32bit oder 64bit) installiert werden soll ab 4 GB RAM sollte man eigentlich schon 64bit nehmen, sonst wird der restliche RAM (bei 2x4 GB oder 2x8 GB) nicht untersützt. - Alles klar? Es hilft auf jeden Fall sich vorher die Installationsanleitung des BCA durchzulesen, sonst ist nämlich spätestens bei der Wahl der Partition Feierabend.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
44.651
Hat jemand eine Idee wie ich da zu einer Lösung kommen kann?
Ja: Das interne DVD-Laufwerk wieder einbauen, Windows installieren, wieder ausbauen. Klingt doof, aber andere Möglichkeit gibt es nicht. Wenn es sich um eine Mac handelt, der mit internem DVD-Laufwerk ausgeliefert wurde, muss Windows auch über ein internes Laufwerk installiert werden. Von externen DVD-Laufwerken oder USB-Sticks wird der Mac für die Windows-Installation nicht booten.
 

rootie

Cellini
Mitglied seit
30.06.11
Beiträge
8.717
Aber wenn ich das richtig gelesen habe, will er ja gerade auf der Platte, die er nun ausbauen soll, Windows installieren Und dann glaube ich fast, dass es für das Problem des TE keine direkte Lösung gibt.
 

redbull-kalli

Herrenhut
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.280
@nikolaus.h,

entweder du hast Deinen ersten Beitrag überarbeitet, oder ich habe ihn nicht richtig gelesen. Denn so geht es nicht mit dem BCA. Der BootCamp-Assistent wird ein weiteres OS immer auf der Systemfestplatte installieren. Nur diese wird für ein zusätzliches OS partitioniert. Das wäre auch der einfachste und schnellste Weg - vor allem mit einer SSD - alle Vorteile (z Bsp. Bootzeit / Zugriffszeit) zu optimieren. Die zweite Festplatte könnte man dann als Datengrab (z. Bsp. Windows 7 - Bibliotheken verschieben) verwenden.

Es gibt zwar Möglichkeiten, die OS auf getrennten Festplatten zu betreiben, aber der Weg dorthin ist recht aufwendig und wenig sinnvoll. Hintergrund: die Bootzeiten dauern wesentlich länger, und man kann nur noch mit gedrückter alt-Taste zwischen den OS wechseln.

Wenn es unbedingt so sein soll wie Du es haben möchtest, dann würde ich Dir eher zu einem Bootmanager raten. Aber empfehlen kann ich es Dir eigentlich nicht. Da ich Deine Professionalität und vor allem Leidensfähigkeit nicht einschätzen kann, würde ich Dir aber davon abraten.

Falls Du das ausgebaute opt. Laufwerk noch hast. Dafür gibt es preiswerte Gehäuse. Ich habe das für mein MacBook pro seinerzeit auch so gemacht.

Ich möchte aber schon gerne wissen, wie Du das weiter händeln willst. - Alles klar?
 

nikolaus.h

Jamba
Mitglied seit
19.01.10
Beiträge
56
Hallo!

Also um es gleich vorweg zu nehmen: die .iso Datei ist auf ganz legalem Weg vom Microsoft online Store heruntergeladen worden!

Ich habe es jetzt aufgegeben. Mein letzter Versuch war: Festplatte mit OS (SSD) durch Laufwerk ersetzen, auf der HD das OS neu installieren, mit der HD hochfahren, dort mit Bootcamp Windows über das interne Laufwerk zu installieren, das Laufwerk wieder durch die SSD ersetzen, die Partition auf der HD mit dem OS10 neu formatieren.

Das ganze ist schon ziemlich am Anfang daran gescheitert, dass ich die Schraube für den "Subwoofer" vernudelt habe. Ich habe dann alles mögliche versucht (inklusive aufbohren) aber schlussendlich den Hut drauf gehaut.... kommt Windows halt nicht auf meinem Laptop. (hätte es eh nur für die Arbeit gebraucht :/ )

Danke auf jeden Fall für eure Hilfe,
Nikolaus
 

u0679

Safranapfel
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
6.699
Zur Not installier Dir Windows in einer virtuellen Maschine, entweder mit Virtual Box, Parallels oder VMWare.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
44.651
Du kannst Windows ja in einer virtuellen Maschine installieren.

Edit: ;)
 

nikolaus.h

Jamba
Mitglied seit
19.01.10
Beiträge
56
@ Kalli:
nein den Eintrag habe ich nicht bearbeitet. - Ich war der Meinung gelesen zu haben, dass man die Bootcamp-Partition auch auf der "nicht OS10" Festplatte installieren kann. - Bootcamp hat das ja sogar als Option vorgeschlagen.
Das ganze VM zeug habe ich schon probiert und dabei ehrlich meine Nerven getestet....
Das greife ich lieber nicht mehr an...

Lg
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
33.329
Welches Windows sollte es denn werden, nicht jede Bootcamp Version kann zum Beispiel noch mit Windows 7 etwas anfangen.
 

nikolaus.h

Jamba
Mitglied seit
19.01.10
Beiträge
56
Diese Version kann nur bis Win7 arbeiten. daher hätte es auch Win7 werden sollen....
 

u0679

Safranapfel
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
6.699
Darf ich fragen, warum Virtualisierung Deine Nerven auf die Probe gestellt hat?
 

nikolaus.h

Jamba
Mitglied seit
19.01.10
Beiträge
56
Die VM von Oracle hat derzeit (zumindest bis noch vor kurzem) einen Bug bei dem es Probleme mit dem Treiber fürs Mikrofon gibt. Und dieser lässt Windows dann immer abstürzen. (so zumindest habe ich das verstanden... keine Garantie für Richtigkeit).
Das habe ich halt erst nach 1,5 Tagen herumsch*** herausgefunden. Und jetzt habe ich einfach keine Lust mehr auf sowas (auch wenn es mit anderen sicher "sofort geht" - dachte ich hier am Anfang auch)

Naja, hab jetzt einen alten Windows Laptop aufgetrieben.
Lg