1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bootcamp oder Parallels ?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Teisseire, 05.03.07.

  1. Teisseire

    Teisseire Idared

    Dabei seit:
    05.03.07
    Beiträge:
    28
    Hey,

    Da ich noch nicht wirklich Ahnung von Nootcamp oder Parallels habe und somit Neuland betrete muss ich mal fragen ,was ist besser ? Und was sind die unterschiede ?
    Also ich möchte auf dem MacBook Windows programme Installieren da es manche für mich wichtigen programme nicht für den mac gibt .
    Man sagte mir sogar ich kann dann Windows Spiele spielen ,muss aber nicht wirklich sein .:-D

    Gruß
     
  2. Weiyi

    Weiyi Gast

    mit "Nootcamp" kannst du windows spiele zocken. Nachteil: du musst neu starten.
    parallels startest du einfach unter OS X. Nachteil: 3d leistung unter aller sau
    lg
     
  3. felixsc

    felixsc Lambertine

    Dabei seit:
    19.02.07
    Beiträge:
    697
    Ich werde es über Boot Camp machen, wenn ich ich Vista habe .Also Boot Camp ist doch klar besser würde ich sagen ,du musst halt neu starten, aber was ist dabei und außerdem musst du nix bei Boot Camp bezahlen !
     
    #3 felixsc, 05.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.07
  4. Weiyi

    Weiyi Gast

    ich schenk dir mal ein paar hiervon: ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    ;) kannst du dann bitte deinen satz wiederholen?
     
  5. Weiyi

    Weiyi Gast

    ok, hast schon verbessert. :D
     
  6. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Bootcamp ist nichts anderes als "DualBoot".. also Du beendet Mac OS X fährst den Mac runter und startest Windows.

    Vorteil:
    - Hardware wird direkt genutzt.
    - Spiele und Software die 3D-Hardware-Beschleunigung benötigen bekommen diese.
    Nachteil:
    - Datenaustausch zwischen OS X und Windows ist nervig
    - "Highlander-Modus" -> es kann nur eines geben.
    - Festplatte muss partitioniert werden.

    Parallels (und auch VMware) ist eigentlich nichts anderes ein OS X - Programm (wie auch Safari oder Mail).
    Parallels und VMware "virutalisieren" den Rechner. Es wird also direkt die CPU genutzt, was dazu führt, dass das Gast-OS fast so schnell läuft wie wenn es "direkt" (siehe bootcamp) laufen würde. Teile der Hardware (Netzwerkkarte z.B.) werden emuliert.. das kostet aber kaum Geschwindigkeit.

    Vorteil:
    - Es muss nicht neugestartet werden um Windows (oder ein anderes OS zu benutzen)
    - Du kannst mit verschiedenen Images (darauf wird das "Gast"-OS" installiert) arbieten.. sogar gleichzeitig!
    - Drag and Drop zwischen OS X und Windows
    - Festplatte muss nicht partitioniert werden

    Nachteil:
    - Unter Parallels haben Spiele noch keine 3D-Unterstützung. Aber die neueste Beta von VMware kann das auch.
     
  7. Teisseire

    Teisseire Idared

    Dabei seit:
    05.03.07
    Beiträge:
    28
    Also erstmal danke für die antworten !
    Also ich werde mich wohl für bootcamp entscheiden ,allerdings wie bekomm ich daten dann von windows auf den Mac ? Per USB Stick? (Da gibts noch das problem mit den unterschiedlichen dateisystemen).
     
  8. Tib

    Tib Boskoop

    Dabei seit:
    05.09.06
    Beiträge:
    40
    Ist es nicht auch möglich eine Bootcamp-Partitionierung zu machen und nachher mit Parallels darauf zuzugreifen?
     
  9. Jimbo Jones

    Jimbo Jones Pomme au Mors

    Dabei seit:
    06.08.06
    Beiträge:
    857
    jop mit dem neusten Build ist das möglich
     
  10. Tib

    Tib Boskoop

    Dabei seit:
    05.09.06
    Beiträge:
    40
    Aber kann ich dann immer noch Dateien per Drag & Drop von einer System ins andere ziehen?
     
  11. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    USB stick ist eine überlegung.. oder eine externe Festplatte oder dritte partition im FAT format... das können auch beide Betriebsysteme lesen und beschreiben.
     
  12. Fullspeedahead

    Fullspeedahead Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.05.06
    Beiträge:
    634
    du kannst wenn Windows NTFS hat
    (was sinnvoll ist da es schneller läuft und größere Daten über 2GB supported)
    unter OSX Daten von Windows auf OSX ziehen, oder direkt öffnen aber nicht verändern.

    Wenn du Windows mit FAT32 erstellst. Kannst du von OSX aus Daten verändern
    und abspeichern. (Vorsicht!!! bei DAU oder Lamer da du SYS-Files auch deletn kannst)

    Es gibt ein Programm (name ist mir entfallen) von aus du unter Windows auf OSX-Daten zugreifen kannst. Dieses Programm ist allerdings nicht freeware und sehr bug-haft. (obwohl das ja nich zusammenpasst ^^)

    Nun mein Tip für dich!!!

    a) kauf die Parallels ( es lohnt sich definitiv)
    du kannst auch erst einen Trialkey für 30 Tage holen und testen ob es dir gefällt.

    b) Dann verbindest du die Bootcamp Partition mit Parallels, so dass du

    - entweder unter OSX Parallels starten kannst (deine Windowspartition)
    und super damit arbeitn incl. Dateienaustausch und Co.

    - du in Windows wie auf nem PC booten kannst um dort Games zu zocken

    Vermerk: Bootcamp rentiert sich lediglich für Switcher
    oder Mac(windowsuser)gamer, alle anderen Programme von Word bis XYZ laufen
    mit einer hammer Speed unter deinem Virtuell simulierten Windows mit Parallels.

    P.s.
    Wie du allerdings hinkriegst mit Parallels die Bootcamp Partition zu starten weiß ich nicht da mein Parallels zum letzten HD-Clean diese Option noch nicht bot. Denke jedoch das es a) simple ist und b) dir hier andere AT-User gerne helfen werden.
     
  13. Tib

    Tib Boskoop

    Dabei seit:
    05.09.06
    Beiträge:
    40
    @ fullspeedahead: Danke für die rasche Antwort.

    Mit FAT32 kann max. 32 GB grosse Partitionen machen, oder?
     
  14. Fullspeedahead

    Fullspeedahead Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.05.06
    Beiträge:
    634
    das kann zusätzlich noch Möglich sein was ich meinte ist wenn du ne Datei hast Image z. b. mit einer Größe von 3gb kriegst se nicht auf ne FAT32 partition weil es nen Fehler bringt.


    ADD ON: mit Parallels + Parallestools(bei parallels incl) kannst du Dateien per Drag and Drop auf Schreibtisch(OSX-Desktop) oder von OSX auf dein Windows-Desktop ziehen. Zudem kannst du im Coherence Modus Windows in OSX integriern du hast dann 2 Leisten die Dockleiste + Windows-Startleiste und kannst programme nebeneinander laufen lassen (windows prog neben mac prog) genial.. .
     
  15. Teisseire

    Teisseire Idared

    Dabei seit:
    05.03.07
    Beiträge:
    28
    Also erstmal danke :)

    Ich werds wohl über den usb stick lösen :-D
    Allerdings könnten die probleme schon alle mit leopard gelöst werden
     

Diese Seite empfehlen