1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bootcamp hat erst OS X und dann sich selbst zerstört! Hilfe! Meine Daten...

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Timey, 01.03.07.

  1. Timey

    Timey Gala

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    53
    Hallo,

    ich war grad unter Windows XP an meinem Macbook (13"). (Boot Camp)
    Ich hatte mittels Macdrive ein Video angeschaut das auf der Macintosh HD liegt.
    Dann bin ich blöderweiße auf den Aus-Knopf gekommen und Windows ist extrem schnell runtergefahren.
    Ich vermute jetzt mal das Macdrive dadurch jetzt einen Fehler verursacht hat.
    Dann wollte ich OS X starten, es kam dieser komische Kreis und drehte sich und drehte sich.
    Ich dacht mir nagut dann eben nicht Hab wieder Windows gebootet. Macdrive hat gesagt dass es einen Fehler gibt und dass man nur noch lesen aber nicht mehr schreiben könne.
    Gut wieder neu gestartet und es ging wieder nicht. Installations CD eingelegt und das Festplattendienstprogramm gestartet. Überprüfen gedrückt -> Fehler. Es steht da dass es repariert werden muss. Geht aber nicht. Es steht dann wieder da. Fehler: Der zugrunde liegende Prozess kann nicht gestartet werden.
    Und jetzt kann man beim starten nicht mal mehr Windows auswählen...

    Was mach ich jetzt?

    Ich will das System jetzt nicht neu aufsetzten. Meine ganzen Daten sind da drauf und ich hab leider kein Backup...:(

    Vielen Dank für eure Hilfe
     
  2. Faultier

    Faultier Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    178
    Ich weiß nicht wie weit das hilft, hab selber aber nur gutes darüber gelesen:

    Data Rescue II

    Da gibt es auch eine Emergency Boot CD, ka, ob sie dir hilft. Kostet allerdings Geld, die Software
     

Diese Seite empfehlen