1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bootcamp-Ein Risiko für meinen Mac???

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Moschtapfel, 01.11.07.

  1. Moschtapfel

    Moschtapfel Jamba

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    56
    Hallo

    Ich habe ein MacBook (2,16GHz, 1GB Ram, Mac OS X Version 10.4.9) und wollte heute noch mit Bootcamp Windows XP Home draufspielen. Dann steht da aber was von nur in einem gewissen Zeitraum nutzbar und was von Testversion usw. und was davon dass die festplatte neu partitioniert werden muss.

    Da stellte sich mir die Frage soll ich es wagen??? Alle Daten sichern Festplatte Neu partitionieren um danach dann festzustellen dass Bootcamp gar nicht mehr läuft oder so. (vllt ist da was eigebaut dass es nicht ehr läuft sobald Leopard draußen ist wo es ja im Betriebssysthem integriert ist :-D)

    Was sind eure Erfahrungen mit Bootcamp? Läuft es stabil? und v.a. wie verträgt sich Mac OS X damit weil Windofs würde ich eh nur dazu benutzen um Software von meiner schule ( da heißts immer Gleichberechtigung, und was ist mit uns Mac Usern) zu benutzen, Mac OS X bleibt eh mein "Standart Betriebssythem", windfs nur die Notlösung


    Danke schonmal und schönen Feiertag noch

    Moschtapfel
     
  2. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Hmm, also wenn du die Suche genutzt hättest, wüsstest du, dass

    a) sich das Ablaufen der Beta-Version (hier z.B Version 1.4, am 31.12.07 oder so) nur auf den Bootcamp-Assistenten bezieht. Die Partition bleibt erhalten, die Treiber laufen weiter.

    b) Leopard seltsamerweise schon seit dem 26.10. erhältlich ist

    c) die Partitionierung automatisch läuft, also keine Handarbeit nötig ist. Andererseits ist die Arbeit des Bootcamp-Assistenten auch von Hand in der Kommandozeile möglich, das Auslaufen der Beta ist also eigentlich unwichtig (bis auf die Tatsache, dass man keine neuen Treiber kriegt)
    Man kann also Bootcamp auch ohne Backup bei laufendem System installieren & die Partition einrichten. Man kann, ich würde trotzdem ein Backup empfehlen.

    d) Da ich hier nicht alle Vor- und Nachteile von Bootcamp aufzählen will, lege ich dir die Suche nahe.


    MfG Xardas
     
  3. robbie.rob

    robbie.rob Gast

    Nimm Bootcamp und lass die Finger von Paralles. Parallels ist unstabil, langsam, fehleranfällig und nicht wirklich kompatibel mit Leo.

    Grüße,
    Robert.
     

Diese Seite empfehlen