1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Boot Camp und Windows 7

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von apple-byte, 22.10.09.

  1. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Apple unterstützt viele Intel Macs aus 2006 nicht mehr bei dem BC Update, welches Windows 7 unterstützt. Was für ne Sauerei.

    Den Kunden möchte man wohl neue Hardware verkaufen. Denn da ein Mac Pro in der Liste ist, kann es wohl kaum um Leistung gehen.

    So langsam finde ich Apples Entscheidungen immer kundenunfreundlicher. Warum immer solche künstlichen Beschränkungen?

    (Liste der nicht unterstützten Modelle in meinem Blog)
     
  2. Beatlord_R

    Beatlord_R Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.11.08
    Beiträge:
    848
    Ich finde das auch etwas komisch. Vorallem ist bis jetzt erst die Unterstützung in Snow Leopard garantiert o_O
     
  3. laurids

    laurids Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    1.131
    Laut Microsoft sollen die Vista Treiber doch auch mit Windows7 kompatibel sein. Also kann man doch einfach die nehmen.
     
  4. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Mir geht es nicht darum, was man vielleicht durch manuelles Gefrickel schaffen kann, sondern dass Apple so arogant gegen seine Kunden handelt.
     
  5. unex

    unex Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    145
    Versteh ich irgendwie grad nicht. Ich habe ein MBP late 06 und beim Windows 7 RC keinerlei Probleme mit Treibern. Einmal die mit Leopard gelieferten Bootcamp-Treiber + einmal Windows Update gefahren und alles war da.
    Davon abgesehen, ja das nervt ziemlich mit den nicht-unterstützten Geräten. Ich meine ok, es sind fast drei Jahre, nichtsdestotrotz möchte ich gerade bei den teuren Apple Blechkisten schon mindestens 5 Jahre Unterstützung für die neueste Software genießen, und das ist mein gutes Recht finde ich, wenn Apple dafür wirbt dass man in den »Genuss« der Windows-Welt auf Mac kommen kann.
     
  6. laurids

    laurids Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    1.131
    Das geht aber nicht mit manuellem gefrickel sondern ganz ohne Probleme und wie als wären es Windows 7 Treiber.

    Sogar ohne die Bootcamp Treiber scheint es wunderbar zu laufen:

    Quelle: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-47981-7.html
     
  7. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Danke für diese Info
    Bleibt nur die Frage, warum Apple mit Boot Camp die 2006er Intel Macs nicht unterstützt.
     
  8. Beatlord_R

    Beatlord_R Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.11.08
    Beiträge:
    848
    Damit sich die Leute neue Macs kaufen ;)
     
  9. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Damit etliche Funktionen problemlos arbeiten können muss EFI64 installiert sein. Das betrifft besonders die 64-bit Versionen von Windows. Diese DVDs sind inkompatible zum EFI32 bootloader, der nicht nach der der von Microsoft angewendeten Norm arbeitet.

    Apple war schon immer etwas kniepig mit Firmware Updates, die den Kunden zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten eröffnen. Was mich in dem Zusammenhang erstaunt ist das Fehlen vieler 2007er Modelle in der Liste. Die haben auch meist kein EFI64. Vielleicht wird es da ja zu einem der seltenen Upgrades kommen.

    Mit einigen Tricks wird man Windows7 in 32 und 64-bit immer auf den Mac bekommen. Ob nun mit oder ohne Apple Support. Ich könnte mir vorstellen, dass es mit 10.6.2 auch Bootcamp 3.1 und etliche Firmware Updates geben wird.
     

Diese Seite empfehlen