1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Boot Camp, Parallels, Viren und OS X

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von somebody else, 28.10.07.

  1. somebody else

    somebody else Empire

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    84
    Geehrte Mac-Gemeinde (ich bin noch im Modeled United Nations-Jargon drinnen)
    Wie ich schon häufig gelesen habe ist man mit Windows auf einem Mac selbstverständlich nicht sicherer vor Viren als mit Windows auf einem PC. Aus diesem Grund habe ich mich bisher auch dagegen entschieden Windows für ein oder zwei Schulprogramme auf mein Schätzchen zu schleusen.
    Was mich in dieser Hinsicht interessieren würde ist ob mein OS X bzw. Dateien auf meines OS X (auch darauf gelagerte Bilder ect.) Schaden nehmen können wenn Windows von einer Erkältung heimgesucht würde.
    Wenn ja stellt sich für mich auch die Frage, könnte man dies durch externe Festplatten ect. umgehen?

    Wenn ich mir überlege welche Programme ich auf Windows verwenden möchte, kann ich mir mit einem weinenden Auge (meine Musik) auch vorstellen unter Windows auf den Zugriff auf sämtliche Daten in meinem OS X zu verzichten. Ich brauche diese unter Windwos nicht zwingend. Besteht also die Möglichkeit Windows den Zugriff auf alle OS X Dateien komplett zu untersagen, so dass auch keine hustenden Bild- oder Textdateien entstehen können?

    Wenn diese Möglichkeit (soweit sie besteht) die einzig zuverlässige Methode darstellen sollte seine Raubkatze zu schützen, und Schäden somit auf die Windowspartition isoliert zu halten (um diese gegebenenfalls einfach zu löschen), so würde ich mich über eine Erklärung der Methodik sehr freuen.

    Thank you honerable delegates :-D
     
  2. Kenny123

    Kenny123 Querina

    Dabei seit:
    12.09.07
    Beiträge:
    185
    Also soweit ich weiß ist es möglich das du Viren auf Windows bekommen kannst.. Aber diese deinem OS X nicht schaden können.
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Um das noch einmal zu ergänzen:

    Ja, das was du vorhast funktioniert. Wenn du einen Teil deiner Festplatte mittels Bootcamp für Windows abtrennst, dann bleibt der OSX-Teil ja nach wie vor HSF, also das OSX-Dateiformat. Da Windows auf HSF weder lesen noch schreiben kann ist deine Platte also zumindest vor allen Viren die sich von Datei zu Datei verbreiten gesichert. Wie das mit Viren ist die weiter unten im System eingreifen, also zum Beispiel die Partitionstabelle der HD angreifen weiß ich nicht, allerdings sind diese Viren mir in 10 Jahren Win auch nicht untergekommen.
     
  4. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Ich würde Parallels nehmen, dann ist das Windows-Gekrabbel-Getierse in einer Datei eingesperrt.
     

Diese Seite empfehlen