1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blinkendes Fragezeichen - Festplatte defekt?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von mastermischke, 09.06.09.

  1. mastermischke

    mastermischke Jonagold

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    23
    Hey Leute,

    also ich bzw meine Freundin hat folgendes Problem mit ihrem Macbook.

    Sie hat an Macbook gearbeitet .... kein Problem

    Dann hat es sich aufgehangen, sie wollte es reseten und das ging dann wohl nicht und daraufhin hat sie einfach den Akku rausgenommen 0o

    Daraufhin ging NICHTS mehr und es kommt nur der bekannte Bildschirm mit dem blinkenden Fragezeichen.

    Und ja, ich habe die Suche benutzt, allerdings konnte mir nichts wirklich helfen da folgendes :

    Die Lösungsansätze auf apple.com helfen nicht bzw ich habe sie ausprobiert, aber nichts hilft.

    Vorallem, ich konnte noch nichtmal mit dem FDP die HDD überprüfen, da er sich nichtmal anzeigt.
    Auch wenn ich beim starten die "alt" taste gedrückt halte, findet er die HDD nicht.
    Auch habe ich den PVRAM zurückgesetzt mit der auf apple.com beschriebenen Tastekombination beim Booten. Auch hier kein Erfolg

    Daraufhin habe ich versucht, von einer knoppix boot live dvd zu starten, und mal das tool testdisk laufen zu lassen. Leider findet auch dieser die HDD nicht.

    Daher habe ich jetzt drauf getippt, dass es an der Festplatte liegt, und diese wohl einen Head-Crash erleidet hat?

    Oder fällt euch onch etwas anderes ein?
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Nein, ist ein Festplattenschaden.
     
  3. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    :( Du hast es gelesen!
    :(
    Tut mir leid
    salome
     
  4. mastermischke

    mastermischke Jonagold

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    23
    Also da gibts dann auch keine Möglichkeit, dass ich was übersehen hätte oder so?

    Hab das mit dem zurücksetzen etc schon ausprobiert. Aber wie gesagt, hat leider nicht geholfen :(
     
  5. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Nein, dein Fall ist leider einer der eindeutigsten, die ich hier je gesehen habe.
     
  6. mastermischke

    mastermischke Jonagold

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    23
    Ach kacke!

    Aber trotzdem Danke für eure Hilfe!

    Die Dame hat natürlich auch kein Backup angelegt ;)
    Hatte gehofft, dass ich die Daten vll noch irgendwie retten könnte! Leider wird das beim einem defekten Lese-Schreibkopf etc. ja nicht gehen o_O
     
  7. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Hat sie ≥3000 € bereit? Dann geht's schon.
     
  8. mastermischke

    mastermischke Jonagold

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    23
    Da tippe ich mal spontan auf ein Nein, hat sie nicht ;)
     
  9. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Ich hatte nen ähnlichen Fall am MacBook (Zufall?) und da war interessanterweise nur der Anfang der Festplatte (also der MBR der GPT) beschädigt. Die Daten waren vollständig erhalten geblieben und mit etwas Mühe hätte ein Zugriff wohl geklappt. Allerdings konnte OS X nix mehr mit der Festplatte anfangen.

    Vielleicht ist es bei euch ja auch so. Ich drücke die Daumen. :)
     
  10. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Dann müsste die Festplatte vom Festplatten-Dienstprogramm der System-DVD als "Unformatiertes Medium" erkannt werden.
     
  11. JeaBea

    JeaBea Adams Apfel

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    511
    Aber können Fachhändler da nicht auch was machen mit speziellen Tools (unter 3000 € ;))?
     

Diese Seite empfehlen