1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Blaustichige Scans: automatische Weißkorrektur? Gibt's da was?

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von Skeeve, 08.01.08.

  1. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Ich habe an meinem Mac einen Billigscanner von Feinkost Aldi angeschlossen. Zum einen, weil ich das Teil schon hatte, aber keinen WinDOS Rechner mehr im Einsatz, zum anderen, weil es für die 12 Mal im Jahr, die ich den brauche eigentlich gereicht hat.

    Nun ist es dummerweise so, daß dieses Teil die Farben ganz gewaltig ins Blaustichige verschiebt, das aber nicht gleichmäßig über die Seite, sondern in "schönen" Streifen. Mit der "Weißkorrektur" von Graphic Converter, mehrfach angewandt, läßt sich schon einiges korrigieren.

    Nun frage ich mich (nein! EUCH!) aber, ob es da nicht was automatisches gibt. Im Prinzip ist es doch so, daß ich einfach nur eine weiße Seite scannen muß und habe darüber die information für jeden Bildpunkt, wie Weiß hier wiedergegeben wird. Wenn man nun also so ein Referenzbild mit einem frisch gescannten Bild abgleichen könnte, sollte doch eine vernünftige WEißkorrektur ratzfatz funktionieren, oder sehe ich das zu naiv?

    Wenn ich da richtig liege: Kennt hier jemand eine Software mit der sich sowas erledigen läßt? Ich habe leider gar keine Idee, wonach ich googlen müßte um fündig zu werden.
     
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Ist denn bei dem Scanner keine derartige Funktion dabei? Die ist doch bei annähernd jedem Scanner o_O
    (Ich meine diese weissen und schwarzen Pipetten)
     
  3. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Das ist ein BILLICH-Scanner. Über SANE angeschlossen. Da gibt es nix. Allerdings habe ich gerade festgestellt, daß ich mit meinem momentanen Einsatzzweck (Malbuchvorlagne für Sohnemann scannen) mit der Einstellung Strichzeichnung und Scannen in Grün, gut hinkomme.
     
  4. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Geiler Scanner ... war ja ein Schnäppchen, hmm? :p
     
  5. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    S.o. Der war vorhanden. An WinDOS 98 lief der hervorragend. Aber (s.o.) ich habe kein WinDOS mehr im Einsatz und ich habe kein Verlangen für die paar mal im Jahr, die ich einen Scanner brauche, einen (teuren) neuen zu erstehen. Ich kann mit den Einschränkungen leben, aber wenn man sich die Arbeit etwas erleichtern kann, warum nicht! Daher die Frage.
     
  6. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Oha. Hab die Vorgeschichte nicht genau gelesen, nur das Problem.

    Aber was anderes: Wäre es nicht möglich, den Graphikconverter soweit zu scripten, dass man ein Droplet erstellen kann? Die Frage ob Du Photoshop hast, ist wahrscheinlich überflüssig, oder? Mit dem wäre ein Droplet zu erstellen nämlich einfacher.

    LG
    Daniel
     

Diese Seite empfehlen