• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Blackmagic eGPU - Radeon Pro RX580 8GB RAM - Erfahrungen und einfache Tests unter - aktuellen - macOS

redbull-kalli

Schafnase
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.256
@apfeltalker,

in diesem Thread möchte ich über meine Erfahrungen mit der eGPU RX580 von Blackmagic berichten, inwieweit sie sich "einbinden" läßt und welche Leistungsunterschiede ich unter macOS ermitteln konnte. Da alle meine derzeitigen Macs über Thunderbolt 3 Anschlüsse verfügen, werde ich folgende Geräte testen:

- einen Mac mini i3 (2018) 8GB RAM mit 256GB SSD,
- ein 13" Macbook Pro (2017) i5 8GB RAM mit 256GB SSD und
- ein Mabook Air 13" (2020) i5 8GB RAM mit 256GB SSD testen.

Dabei verwendete ich folgende Hardware:

- als Display dient mir ein LG 27" UL850-W mit dem beigelegten TB3-Kabel,
- das kurze TB3-Kabel der eGPU,
- ein zusätzlich angeschafftes von MAXONAR (X00195082X) über 2m Länge und
- eine externe Festplatte als Spielespeicher von SAMSUNG Portable X5 mit 500GB speicherplatz.

Im einem zweiten Teil werde ich dann noch auf die Ergebnisse unter Windows 10 (aktuelles Version) mit Bootcamp eingehen. Die Spiele sind auf einer Samsung Portable X5 mit 500GB zur besseren Vergleichbarkeit kopiert. Die Tests wurden auf den jeweils eigenen Speichern installiert. Leider verfüge ich nur über 32-bit-Spiele. Deshalb konnte ich unter macOS kein Spiel testen. Die anhängigen Fotos sind entsprechend der Aufzählung numerisch gekennzeichnet.

1.a) Die Verbindungsaufnahme des Mac Mini unter einem aktuellen BIG SUR klappte auf anhieb. Die eGPU wurde sofort erkannt. Das frühere ein- und ausstöpseln entfällt. Ich habe lediglich die Standardwerte unter "Display" zur besseren Darstellung "ankreuzen" müssen. Die verbauten Lautprecher des Displays lassen sich nicht über die Tatatur steuern. Überhaupt sind diese von eher bescheidenem Wirkungsgrad. Empfindlichen Ohren empfehle ich zusätzliche Lautsprecher zu benutzen. Ein Bootscreen wird nicht gezeigt.

1.b) Die Verbindungsaufnahme des Macbook Pro unter einem aktuellen CATALINA klappte auf anhieb. Die eGPU wurde sofort erkannt. Ansonsten gilt es wie unter 1.a)

1.c) Die Verbindungsaufnahme des Macbook Air unter einem aktuellen BIG SUR klappte auf anhieb. Die eGPU wurde sofort erkannt. Ansonsten gilt es wie unter 1.a)

2.a) Nun gilt es die Tests (Valley & Heaven) mit dem Mac mini per integrierter Grafikeinheit (CPU) durchzuführen.

2.b) Nun gilt es die Tests (Valley & Heaven) mit dem Macbook pro per integrierter Grafikeinheit (CPU) durchzuführen.

2.c) Nun gilt es die Tests (Valley & Heaven) mit dem Macbook Air per integrieter Grafikeinheit (CPU) durchzuführen.

3.a) Nun gilt es die Tests (Valley & Heaven) mit dem Mac mini per eGPU durchzuführen.

3.b) Nun gilt es die Tests (Valley & Heaven) mit dem Macbook pro per eGPU durchzuführen.

3.c) Nun gilt es die Tests (Valley & Heaven) mit dem Macbook Air per CPU durchzuführen.

Soweit so gut. Un nun zu den Fotos:
 

Anhänge: