1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bildverwaltungswechsel von Bridge zu Lightroom

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von schatzspatz, 26.06.06.

  1. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Hallo zusammen!

    Im Moment bearbeite ich meine Bilder mit Photoshop CS2 und die Verwaltung meiner Fotos mache ich über Adobe Bridge. Bedeutet, dass ich meine Fotos in Ordner anlege und dann die Bilder mit Stichworten (Architektur, Makro, Mutti, xyz) versehe. Diese Daten werden dann von Bridge in den Dateien: Adobe Bridge Cache.bc und Adobe Bridge Cache.bct abgelegt. Jeder Ordner hat diese beiden Dateien, damit der Zugriff schneller von statten geht.

    Jetzt würde ich gern auf Adobe´s Lightroom wechseln. Gründe gibt es viele - will ich jetzt nicht aufzählen - aber es liegt vorallem an der schlechten Darstellung der Farben.

    FRAGE: Werden meine Stichworte und alle weiteren Daten, die in den Cache-Dateien sind von Lightroom eingelesen? Nutzt Lightroom die Dateien einfach weiter und kann sie verarbeiten? Beide Programme sind ja vom gleichen Hersteller, aber das muss ja nix heißen! Wie sieht die Verwaltung bei Lightroom aus?
    Ich weiß, dass Programm ist kostenlos und man kann es testen, aber leider fehlt mir dazu die aktuelle Version von OSX und leider habe ich keinen in meiner Nähe, der es installieren kann.

    Für ein paar Tipps und Anmerkungen würde ich mich freuen!

    Bis dahin
     
  2. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    NA WAS NUN - Leute

    Ich habe doch schon viele im Forum sagen hören, dass Sie Lightroom testen oder verwenden. Da wird ja wohl sicher auch jemand dabei sein, der Photoshop CS2 sein eigen nennt und Bridge verwendet. Damit sollte man doch was sagen können - oder habe ich mich unverständlich ausgedrückt? :-*
     
  3. shorebreak

    shorebreak Macoun

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    120
    Camera Raw Einstellungen, die in XMP Dateien (oder sonstwo) stehen, werden bisher noch nicht genutzt. Soll irgendwann kommen. Aber ich vermute erst, wenn man bezahlt.
    IPTC aus JPEGs: ja; aus XMP: ja
     
  4. goldbeker

    goldbeker Auralia

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    199
    Du kannst doch Lightroom selbst testen. Es genügt doch einen Ordner zum testen zu importieren. Dabei kann angegeben werden, ob die Datem am Original Platz verbleiben. Der Download liegt unter 10 MB.
     
  5. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Sorry, aber die Antwort verstehe ich nicht so recht, oder ich habe etwas verpasst.

    Ich kann ja lightroom selber nicht installieren, da mir 10.4 fehlt. Oder wie soll ich das mit dem selber testen verstehen? Und welcher "Download"? liegt unter 10MB?

    Vielleicht etwas genauer :) DANKE!
     
  6. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Ich habe was RAW-Processing angeht bisher drei programme getestet:

    • Aperture
    • iViewMedia 3.1
    • LightRoom Beta3

    Und auch wenn sie oben alphabetisch geordnet sind - entspricht es aber auch dem grad der usability.

    ~

    Ich komme schlicht und ergreifend mit LightRoom nicht klar - die GUIs von Phil Clevenger sind nett - aber irgendwie „steif” - ihnen fehlt das gefällige für's Auge. Es nutzt eben nichts einfach nur die Leute von ex-Meta-Creation zu kaufen - die Leute müssen zum Projekt passen. Michael Herf hat nach Meta Picasa geschrieben - super und wird zum teil als besser-als-iPhoto-für-Windows bezeichnet. Erstaunlich das mehrere ex-Meta-leute ähnliche projekte bauen, wenn ich daran denke das die als Team hätten zusammen so ein app geschrieben - aperture währe vermutlich nie erschienen …

    iView ist super - die haben eine ganz schlichte reduzierte GUI - aber mann bekommt für jedes Projekt ein neues Programm-fenster - das mag ich nicht.

    Aperture hat eine gui die professioneller ist als die von LightRoom und doch etwas verspielter (und dabei sehr funktional) als die von iView. Die Schlüsselworthirarchien sind klasse - mehrere Projekte, die Lupe - alles in allem ein rundes konzept. Zwei grundsätzliche Schwächen hatte es bei Markteinführung:
    1. es war zu teuer (für ein Produkt das noch keinen Namen hat)
    2. es hatte einige gravierenden fehler (EXIF-Daten gingen beim Export verloren)

    ~

    LightRoom besteht eigentlich nur aus Aussagen zu Aperture. Was die Leute an Aperture nicht mochten, hat Adobe im öffentlichen Beta-Test, eben so gemacht wie die breite Massen das wollte - das was die leute gut fanden haben sie nachgemacht (ohne dabei zu sehr nach abkupfern auszusehen) …

    ~

    Dadurch haben sich einige positive effekte ergeben
    » Aperture ist billiger geworden
    » Adobe hat zwei Produkte mit der gleichen Idde im haus - und wird eine wohl sterben lassen (RawBridge - um RAW nach Photoshop zu bringen und LightRoom)
    » Adobe will LightRoom auch für Windows rausbringen - Aperture wird es wohl nur für Mac geben
    » iView wurde von Microsoft gekauft - die Mac-Kunden werden sich wohl aufteilen und zu Aperture oder LightRoom wechseln …
     

Diese Seite empfehlen