• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Das Monatsmotto Juli lautet -- Kitsch as Kitsch can -- Jeder von Euch kann dafür ganz individuell bestimmen, was für ihn Kitsch ist und ein Foto davon einsenden. Macht mit, traut Euch! --> Klick

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
15.015
WhatsAppLogoHero-700x401.jpg


Jan Gruber
Die WhatsApp Web Beta bringt jetzt endlich eine interessante neue Funktion - eine Bildschirmsperre für den Messenger.

Sicherheit und Privatsphäre sind im digitalen Zeitalter entscheidend. WhatsApp hat in der Webversion seiner Beta-Version Schritte unternommen, um diese beiden Aspekte zu stärken. In der neuen Version 2.2333.11 Beta wurde eine Bildschirmsperrefunktion eingeführt. Diese Neuerung könnte das Nutzungsgefühl für viele verbessern. Aber was bedeutet das genau für Dich? Lass uns das näher untersuchen.

Neue Funktion: Bildschirmsperre für mehr Sicherheit​


Mit der neuesten Beta-Version hat WhatsApp eine Bildschirmsperrefunktion eingeführt. Du kannst ein Passwort anlegen, das eingegeben werden muss, um auf die Inhalte Deines Kontos zuzugreifen. Das erhöht die Sicherheit erheblich.

Aktivierung und Nutzung der Bildschirmsperre​


Die Aktivierung der Funktion erfolgt in den Einstellungen im Bereich für die Privatsphäre. Es ist wichtig, dass Du Dir das Passwort gut merkst. Sonst könntest Du Probleme haben, auf Deine Nachrichten zuzugreifen.

Praktische Anwendung im Alltag: Mehr Kontrolle über Deine Chats​


Warum ist diese Funktion nützlich? Wenn Du beispielsweise kurz von Deinem Arbeitsplatz weggehst, kannst Du verhindern, dass jemand Deine WhatsApp-Chats durchsieht. Außerdem erscheinen bei gesperrtem Bildschirm keine Push-Benachrichtigungen. So kannst Du Deine Privatsphäre besser schützen.

Die Einführung der Bildschirmsperrefunktion in der WhatsApp Web Beta ist ein willkommener Schritt. Sie verbessert die Sicherheit und gibt Dir mehr Kontrolle über Deine privaten Informationen. Wie bei jeder neuen Funktion ist es jedoch wichtig, ihre Bedienung zu verstehen und vorsichtig mit den Passworteinstellungen umzugehen. Die Funktion ist ab sofort für ausgewählte Betatester verfügbar, und wir können nur hoffen, dass sie bald für alle zugänglich sein wird.

Via Wabetainfo

Den Artikel im Magazin lesen.
 

JoeJoe69

Starking
Registriert
05.08.23
Beiträge
221
Für diese Idee bzw. Möglichkeit haben die jetzt 14 Jahre seit der Ersterscheinung gebraucht?
Das war längst überfällig. Nicht das ich es bräuchte……ich frag für einen Freund ;)
 

SomeUser

Roter Seeapfel
Registriert
09.02.11
Beiträge
2.103
Hö?
Bildschirmsperre in WA gibt es doch schon seit einiger Zeit?

Ab davon, ist dieses Beispiel irgendwie unsinnig: Wenn ich nicht will, dass jemand meine Nachrichten auf dem Sperrbildschirm lesen kann, denn wähle ich doch nicht die WA-Bildschirmsperre, sondern deaktiviere die Notifications, sperre das Geräte oder - ganz crazy - ich nehme das Gerät einfach mit.

// Nachtrag:
Ich habe 2.2.23.16.72 installiert, dort ist die Bildschirmsperre enthalten - und ich kenne die Funktion schon seit einiger Zeit.

Für diese Idee bzw. Möglichkeit haben die jetzt 14 Jahre seit der Ersterscheinung gebraucht?
Das war längst überfällig. Nicht das ich es bräuchte……ich frag für einen Freund ;)

Ich bin da vollkommen bei dir. Aus meiner Sicht gibt es so viele andere, kleine, aber nervige Baustellen:
- Anlegen von Ordnern für Chats (Sport, Privat, Familie, Arbeit, ...)
- Communitys vollständig aus der normalen Chat-Übersicht entfernen (aktuell ergeben Communitys ggü. normalen Gruppen in der Übersicht keinen Vorteil, die reinen Community-Vorteile)
- ...