1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bilder in iPhoto 08 bearbeiten und speichern

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von suedwand, 07.01.08.

  1. suedwand

    suedwand Gast

    hallo,
    einige fragen an die iPhoto-spezialisten:

    1.) gibt es eine möglichkeit, bilder in iPhoto nachzubearbeiten und diese bearbeitete version dann auf der festplatte als neues bild zu speichern?

    2.) gibt es weiters eine möglichkeit, daß iPhoto ordner automatisch "scannt"?
    ein beispiel: ich habe all meine fotos im ordner "fotos". darunter befinden sich unterordner: zb fotos/unterordner1 und fotos/unterordner2. lege ich nun einen neuen ordner "unterordner3" an, müsste ich diesen wieder manuell importieren.
    wie kann ich iPhoto dazu bringen, den ordner "fotos" automatisch auf neue unterordner zu scannen und die bilder autom. zu importieren?

    bzw. checkt iPhoto auch nicht, wenn ich aus einem unterordner auf der festplatte fotos lösche.

    3.) kann ich fotos, die ich nicht mehr brauche direkt in iPhoto löschen? d.h., das bild via iPhoto auch von der festplatte löschen?

    thx in advance!
     
  2. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    iPhoto bietet mehrere Möglichkeiten der Nachbearbeitung im „Amateur-Bereich“, sprich Größenanpassung, Lageanpassung, Farbanpassung, Retusche, sowie automatische Korrektur-Abläufe. Es wird keine professionelle Software wie Gimp, Photoshop, oder dergleichen ersetzen.

    Diese bearbeiteten Bilder lassen sich ohne Weiteres, direkt aus iPhoto heraus, per „drag & drop“ an einen x-beliebigen Ort (z.B. Desktop) ziehen, bzw. speichern.

    Eine Möglichkeit der Synchronisierung von Ordnerinhalten bietet iPhoto, out of the box nicht an. Dazu sollte man sich die Struktur von iPhoto zu Gemüte führen.

    iPhoto war schon immer sehr sensibel wenn die mit ihm verwalteten Bilder und Ordnerstrukturen von außen manipuliert und/oder gelöscht wurden.

    Innerhalb der iPhoto Library, welche nun, ab der Version 08, ein geschlossenes Paket ist - das man mit einem rechten Mausklick und dem Menüpunkt „Paketinhalt anzeigen“ öffnen kann - bestehen weiterhin die von iPhoto 06 bekannten Ordner namens „Originals“, „Modified“ und „Data“.

    Nun gibt es zwei Möglichkeiten wie man seine Bilder von iPhoto verwalten lässt:

    1. Man überlässt iPhoto die Struktur- und Inhaltsarbeit und wählt den Menüpunkt „Objekte in die iPhoto-Mediathek kopieren“. Dies kopiert, wie der Name schon sagt, sämtliche zu importierende Bilder in die iPhoto-Bibliothek und zwar in den Ordner „Originals“, außerdem legt iPhoto im Ordner „Data“ ein Thumbnail für jedes Bild an, welcher dann innerhalb des Programms, in der Übersicht angezeigt wird. Bearbeitet man ein Bild, so wird Dieses als Kopie in den Ordner „Modified“ abgelegt - das Original bleibt weiterhin im Ordner „Originals“ erhalten.
    2. iPhoto soll lediglich Bilder verwalten, welche in iPhoto-externen Ordnern liegen. Hierzu werden in den Ordner „Originals“ lediglich Verknüpfungen zu den betreffenden Bilddateien angelegt und der Ordner „Data“ erhält die Thumbnail-Bilddateien. Alle bearbeiteten Fotos werden hier auch in den Ordner „Modified“ kopiert.

    Wenn man sich über die Arbeitsweise von iPhoto nicht im Klaren ist, kann es, bei einem Eingriff in die von iPhoto erwartete Struktur, zu Anzeige-, bzw. Verwaltungsproblemen kommen.
    Nehmen wir den Fall, dass nicht mehr benötigte Bilder - welche in einer Programm-externen Ordnerstruktur gespeichert sind - gelöscht werden; nun finden folglich die angelegten Verknüpfungen die Originaldateien nicht mehr.

    Dies ist ein Problem welches häufig zu Threads auf AT führt, mit der Fragestellung, dass zwar das Thumbnail in iPhoto gezeigt wird, aber nach einem Doppelklick auf dieses kein Bild angezeigt werden kann.

    Ein Programm welches externe Ordnerstrukturen perfekt unterstützt ist z.B. Adobe Photoshop Lightroom.

    Wenn die Bilder innerhalb der iPhoto-Bibliothek liegen, sind sie nach dem Löschen von der Festplatte entfernt. Liegen die Bilder in einer externen Struktur, werden lediglich die Verknüpfungen zu den Bildern gelöscht, die Originaldateien bleiben jedoch erhalten.

    ---------------------------------------------

    iPhoto ist ein Programm welches, sofern man ihm die Organisation der Bilder überlässt, den Workflow der Bildverwaltung stark vereinfachen kann. Allerdings wirft es, sollte man die Bilder doch in externen, „gewohnten“ Strukturen behalten wollen, einiges an Problemen, Mehraufwand und Risiken auf.

    Der erste weg zu einer guten Lösung ist somit die Frage „Willst Du Deinen Weg, oder den von iPhoto gehen“? Welcher von beiden der Bessere ist, ist in meinen Augen reine Geschmacksache.

    Gruß,

    GByte
     
    #2 gbyte, 13.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.08
    Tippfeler gefällt das.
  3. Rebel

    Rebel Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.07
    Beiträge:
    10
    @gbyte
    Danke für diese gute Erläuterung. Hat auch mir sehr geholfen!

    Gruß,

    Rebel
     
  4. Mac Andy

    Mac Andy Carola

    Dabei seit:
    25.04.07
    Beiträge:
    115
    Durch drücken von Entf oder Backspace werden die Bilder in einen eigenen Papierkorb verschoben. Dieser muss explizit geleert werden.

    Ich denke, iPhoto braucht dies da gelegentlich zwei Bilder (original und geändert) gespeichert werden.
     

Diese Seite empfehlen