1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bilddateien umziehen mit iphoto?

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von westerwaldi, 26.03.09.

  1. westerwaldi

    westerwaldi Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    305
    Hallo, ich habe folgendes Problem: meine Fotodateien liegen auf einer externen Festplatte. iphoto ist so eingestellt, dass es die Dateien NICHT kopiert beim hinuzufügen zur Mediathek.

    Jetzt will ich die Dateien auf eine andere Festplatte umziehen. Wie kann ich jetzt iphoto beibringen, wo die Dateien nun liegen?? Die Voschau sehe ich zwar, aber beim Doppleklicken kommt die Fehlermeldung, dass das Volume nicht nicht gefunden wurde.

    Hat jemand nen Tip für mich...?

    Danke schon mal...!
     
  2. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    ... iPhoto mit gedrückter alt-Taste starten sollte helfen :)
     
  3. westerwaldi

    westerwaldi Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    305
    ok, das hilft mir dann eine neue Mediathek anzulegen... das ist aber doch nur die "Datenbank".

    Ich möchte erreichen, das iphoto die Fotos findet und so wie vorher sortiert... oder hab ich da was falsch verstanden...??
     
  4. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    ... na du kannst doch die Mediathek auf deine gewünschte Pladde exportieren/verschieben
     
  5. westerwaldi

    westerwaldi Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    305
    klar, das kann ich machen, aber daurch werden ja die Dateien nicht verschoen (also die jpegs).
    Die Mediathek liegt ja nach wie vor in meinem Userverzeichnis, nur müsste ich der Mediathek mitteilen wo die Bilder sind (iphoto ist so eingestellt dass es die Bilddateien beim hinzufügen zur Mediathek nicht in die Mediathek kopiert!)
     
  6. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    ... na durch drücken der alt-Taste kannste doch ne andere Mediathek auswählen!
     
  7. westerwaldi

    westerwaldi Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    305
    das Kernproblem ist glaube ich meine iphoto-Einstellungen: man kann unter Einstellungen/Erweitert anhaken: importieren: Objekte in die Iphoto-Mediathek kopieren

    Das hab ich nicht gemacht. also speichert iphoto nicht die Photos in der Mediethek, sondern nur den Speicherort (das mach ich deshalb, weil ich Speicherplatz sparen will) In der Datenbank sind also nicht die Bilder, also nur der Speicherort!

    Jetzt kann ich zwar die neue Festplatte genau so nennen wie die alte, da aber auch meine itunes-Musik auf der selben Platte liegt, hätte ich dann das Problem mit itunes.

    verfluchtes Dilemma...
     
  8. westerwaldi

    westerwaldi Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    305
    hm, scheinbar hatte das Probem vor mir noch niemand??
     
  9. zyklo

    zyklo Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    235
    Der Rest vertraut wahrscheinlich auf die magischen Fähigkeiten von iPhoto sich selbst um die Dateien zu kümmern ;)
     
  10. Tschubi80

    Tschubi80 Erdapfel

    Dabei seit:
    18.04.09
    Beiträge:
    4
    Also ich stelle mir gerade genau die selbe Frage. Ich habe mir iLive09 zugelegt und bisher meine Bilder noch nicht mit iPhoto verwaltet, da ich ein frisch gebackener Mac-User bin. Aber bevor ich all meine Bilder mit iPhoto verwalten möchte, habe ich erst mal ausgiebig getestet und bin auch auf die Funktion mit dem "nicht importieren" gestoßen. Und ich habe nun genau eben diese Funktion die westerwaldi beschrieben hat auch testen wollen. Also, selbe Frage aber leider auch keine Antwort darauf gefunden. Ich vermute einfach mal, es gibt auch keine Lösung dafür, da wohl die Entwickler soweit auch noch nicht gedacht haben. Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren.

    Alternativ schaue ich mir doch noch die Funktion mit dem richtigen Import der Dateien in die Bibliothek an. Über Rechtsklick auf die iPhoto Libary kann man sagen Paketinhalt anzeigen. Dort liegen die Bilder im Ordner Originale. So komme ich also auch hier an meine Bilder ran. Ist aber wohl irgend ein "Paket". Wie auch immer ich mir das vorstellen darf. Kann also auch korrupt werden und ich kann das "Paket" nicht mehr öffnen.

    Warum ich nun also eigentlich ein ungutes Gefühl bei einem Import der Bilder in die Bibliothek habe ist wie folgt begründet. Wenn durch irgend einen dummen Zufall (also einfach Murphys Law) die Bib-Datenbank bzw. das "Paket" korrupt wird, wären alle meine Bilder weg. Klar, ne Platte kann immer auch abrauchen, dann sind se auch weg. Aber ich hab drum halt wenigstens immer n Raid am laufen. Klar, ich kann auch einfach regelmäßig meine iPhoto bib mit Timemachine wegsichern, dann bin ich auch gegen eine korrupte Bibliotheksdatei gefeit. Wenn ich mich aber nicht täusche, würde Timemachine immer die komplette Bib, welche ja eben nur als eine Datei repräsentiert wird wegsichern. Das wäre also dann ein imenses Datenaufkommen. Bei reinen Dateien hätte man den Vorteil, dass wenn man kein Raid am Laufen hat, man wenigstens mit einem geeigneten Sync-Tool immer nur die neuesten Dateien auf eine andere Platte wegsichern könnte. Dies würde das Datenvolumen kleiner halten.

    Ihr seht, Fragen über Fragen und noch bevor ich auch nur 1 Datei mit iPhoto verwaltet habe ;).

    Grüße Tschubi!
     
    #10 Tschubi80, 18.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.09
  11. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Nein.

    Nein
     
  12. Tschubi80

    Tschubi80 Erdapfel

    Dabei seit:
    18.04.09
    Beiträge:
    4
    Hi,

    eine längere Antwort als "Nein" bzw. das "Nein" begründen oder ein Lösungshinweis zur ursprünglichen Frage wäre auch nicht schlecht gewesen.

    Die Probe mit Timemachine habe ich gerade gemacht. iPhoto Library wird immer komplett weggesichert, wenn Änderungen vorgenommen wurden.

    Grüße,

    Tschubi
     
  13. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Bei mir sichert TimeMachine nicht die gesamte iPhoto Libary, würde bei 11 GB wohl auch zu lange dauern...
     
    #13 jannk, 19.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.09
  14. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Sorry, was willst du hören? Ich hab dir deine Fragen doch beantwortet. Da gibt es nicht sehr viel mehr dazu zu erzählen.
    Wenn die iPhoto Library mal beschädigt wird, verlierst du nicht alle deine Bilder. Die ist nämlich nur ein etwas schlauerer Ordner. Da kannst du jederzeit reinschauen, solltest darin aber nichts verändern.

    Nein, stimmt nicht. Meine Library hat über 60 GB und wird definitiv nicht, bei jeder Kleinigkeit, komplett gesichert.
     
  15. Tschubi80

    Tschubi80 Erdapfel

    Dabei seit:
    18.04.09
    Beiträge:
    4
    Merci für die längere Antwort.

    Also, das mit dem etwas schlaueren Ordner dachte ich mir schon, da ich ja wie bereits erwähnt in die Bib über RMT--> "Paketinhalt zeigen" dort hineinschauen und im Ordner "Originale" meine Dateien ansehen, rausholen etc. kann. Da ich eben bis jetzt nur über diese Funktion in den Ordner reinsehen konnte, da ja über Öffnen direkt iPhoto geöffnet wird, dachte ich eben, dass es sich bei der iPhoto Library um einen in einem speziellen Format gepackten Ordner handelt. Darum war meine Überlegung dahin gegangen, dass ich z.B. bei einem Zip-Ordner, wenn dieser korrupt wird, ich an den Inhalt der Zip-Datei auch nicht mehr so einfach rankomme.

    Bezüglich TimeMachine muss ich dann wohl nochmal einen Test machen. Ich hab wie gesagt bis jetzt nur eine mini-Testlibrary. Bei mir wurde jedenfalls vor meiner Änderung auf meinem Backup-Volume ein Ordner "2009-04-19-003732" angelegt, in welchem sich die iPhoto Library mit 26,1 MB befand, und nach meiner Änderung in der Library und erneutem Backub befand sich ein weiterer Ordner "2009-04-19-004349" auf dem Backup-Volume, in welchem sich die Library mit 38,7 MB befand.

    Gruß,

    Tschubi
     
  16. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Zerbrich dir darüber nicht so den Kopf. Nutze die Programme einfach. Nutze iPhoto. Nutze regelmässig TimeMachine, dann sind deine Daten sicher. Und freu dich an deinem Mac. :)
     
  17. alex_neo

    alex_neo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    26.04.05
    Beiträge:
    965
    iPhoto selber hat auch eine Exportfunktion eingebaut und außerdem kann man die Bilder auch einfach per Drag&Drop aus iPhoto heraus an eine beliebige andere Stelle (z.B. den Finder) verschieben. Ich habe noch nie irgendwas "in" der iPhoto Library (also dem Ordner im Finder) suchen oder machen müssen, das geht alles aus iPhoto heraus.
     
  18. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Aber iPhoto kann keine Alben-Ordner exportieren, hab mich schon echt fest darüber geärgert. Und auch in der Libary sind sie nicht. Du musst dir also im klaren sein, dass, wenn du Ordnerstrukturen bei den Alben in iPhoto erstellst, diese nicht mehr aus diesem Programm bekommst.
     
  19. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Dafür sind die Alben ja auch nicht gedacht. Dafür hast du die Ereignisse und geschickt gewählte Schlagwörter. ;)
    Ab einer gewissen Menge an Fotos macht eine Ordnerstruktur eh keinen Sinn mehr. Das ist unüberschaubar und du findest da gar nichts mehr. Ich hab bei mir 65.000 Fotos in iPhoto, da kannst du eine Ordnerstruktur vergessen.
    Und diese Ereignisse findest du übrigens, wenn nötig, auch in der Library wieder.
     
  20. alex_neo

    alex_neo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    26.04.05
    Beiträge:
    965
    Auf dem Desktop einen Ordner deiner Wahl erstellen und benennen -> in iPhoto in das Album gehen -> Apfel + A drücken -> die Bilder per Drag&Drop in den Ordner auf dem Schreibtisch ziehen -> fertig

    ?
     

Diese Seite empfehlen