1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bildbearbeitung / ibook ?!?HILFE!

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von beatfreak, 30.12.07.

  1. beatfreak

    beatfreak Granny Smith

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    14
    ich brauche unbedingt HILFE! :)

    also, ich hab bisher immer gehört das apple schlechthin das beste sei, wenn es um bildbearbeitung geht!
    ich brauche dringend einen laptop zur bildbearbeitung. apple ibook wäre preislich okay.
    jetzt zu meiner frage:
    WELCHES BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM kann ich auf dem ibook verwenden???
    müsste ein gutes sein. hatte aber eigentlich nicht vor 500 euro auszugeben...

    habe mich letztens beraten lassen und erfahren dass ein gutes bildbearbeitungsprogramm für einen apple mindestens 300 euro kostet... und sowieso sei die software für apples unglaublich teuer. wahrheit oder lüge????

    ich für meinen teil hab jedenfalls 0 ahnung und wäre unglaublich dankbar für ein wenig hilfe.

    lieben dank im vorraus,

    beatfreak
     
  2. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Hallo und willkommen bei AT :-D
    Bevor wir Dir helfen können, müßtest Du uns verraten, was genau Du mit der Bildbearbeitung machen willst.
     
  3. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Hallo!

    DIE Bildbearbeitungssoftware, sowohl für Win als auch für Mac, ist wohl Adobe Photoshop.
    Die Studentenversion kostet 180€.
    Auf einem 500€-iBook wird Photoshop aber nicht schnell laufen!
     
  4. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Mit einem iBook und Bildbearbeitung wirst du glaube ich nicht glücklich werden. Ich hab auch ein iBook zu Hause rumstehen und die CS2 läuft erbärmlich langsam. Habe allerdings nur 256 MB Ram drinnen. Die CS 1 läuft normal:) Mit einem MacBook würdest du besser beraten sein.

    Was den Preis der Programme betrifft. Ein Photoshop OS X unterscheidet sich nicht wirklich von einer Photoshop PC Version. Ein gutes Bildbearbeitungsprogramm und eine gute Alternative für Photoshop ist z. B. Gimp und das kostet überhaupt nichts :)
     
  5. beatfreak

    beatfreak Granny Smith

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    14
    mensch, das geht aber zackig hier mit den antworten! vielen dank!

    hm, also die 500 € bezogen sich auch auf die software und nich auf das ibook! :)

    photoshop läuft also auch auf dem ibook? schau mal einer an, das hat man mir zB bisher auch noch nicht erzählt.

    hm, hauptsächlichst brauche ich es weil ich jetzt in dänemark mit der ausbildung zur fotografin anfange. möchte von anfang an soviel wie möglich umsetzen und mit bildern arbeiten. von daher ist es auch nicht nur als hobby gedacht. aber für den anfang reicht ein ibook doch,... oder?
    fragen über fragen...
    also will ich mit der bildbearbeitung so quasie fast alles machen was möglich ist ;)
     
  6. beatfreak

    beatfreak Granny Smith

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    14
    ich dachte ibook wurde in macbook umgetauft? ... also, ich glaube ich brauche wirklich hilfe... ;)

    was ist denn der unterschied zwischen ibook und macbook?!?!
     
  7. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Also wie gesagt die Creative Suite 1 läuft ohne Probleme. Es gibt schnelleres aber es geht. Mit mehr Speicher wäre die Geschwindigkeit auch besser:)
     
  8. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Das MacBook ist der Nachfolger vom iBook und hat im Gegesatz zum iBook einen Intel Prozessor und auch sonst einige Neuerungen.
    Also das iBook ist der Papa und das MacBook der agilere, jüngere und hübschere Sohn:-D
     
  9. beatfreak

    beatfreak Granny Smith

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    14
    okay, der nachfolger also. leuchtet mir ein. nur kann es sein, dass ich das ibook auf der offiziellen apple seite gar nicht finde, also zumindest im shop???
    also lieber macbook als ibook?
     
  10. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Das liegt wohl daran, dass es das iBook offiziell nicht mehr zu kaufen gibt.
    ;)
     
  11. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Die iBooks bekommst du nur noch gebraucht. Die MacBooks sind jetzt überall erhältlich:)
    Und ja, lieber das MacBook als das iBook.
     
  12. beatfreak

    beatfreak Granny Smith

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    14
    AHA! ... und schon wieder was dazu gelernt! ;) danke.

    also rät man mir zum macbook? hmm... und was die bildbearbeitungssoftware angeht PS oder CS? und das reicht dann auch, obwohl ich es schon >"Fast"< professionell nutze? ;)
     
  13. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Auch vom MacBook würde ich momentan abraten. Auf der Macworld Expo am 15. Januar werden wahrscheinlich Neue vorgestellt.

    Ach, zu Photoshop:

    Photoshop ist eben DAS Bildbearbeitungsprogramm; auch die Profis nutzen es.
     
  14. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    CS steht für Creative Suite. Ein Bundle von Adobe welches mehrere Programme enthält. Unter anderem auch Photoshop (PS) Die neueste Version der Creative Suite wäre CS3. Eine kostenlose Alternative zu Photoshop wäre das Programm Gimp.
     
  15. beatfreak

    beatfreak Granny Smith

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    14
    hm. ja aber die apples die dann auf der expo neu vorgestellt werden haben dann sicher auch einen stolzen preis, oder?? ich möchte am liebsten nicht mehr als 2000 euro ausgeben. komm ich damit weit?
     
  16. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Vorschlag: Bevor du eventuell viel Geld in Software investierst, teste lieber die 30-Tage-Demo.
     
  17. beatfreak

    beatfreak Granny Smith

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    14
    vielen dank, werde ich machen! :) nun gehts also nur noch um den laptop... also... hm... und vor allen dingen welche "extra's" (speicherplatz etc.) muss der haben damit das mit der bildbearbeitung auch ein bisschen zügig geht, und nicht so lahm.....??? wie gesagt: ich hab wirklich null ahnung in dem bereich... leider... beneide euch alle sehr! ;)
     
  18. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
  19. idolum

    idolum Pomme au Mors

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    856
    Sei mir nicht böse, aber du hast dich wohl dem Anschein nach mit der "Bildbearbeitung" noch nicht sehr beschäftigt, oder?

    Du erwähntest eine Ausbildung zur Fotografin.

    Möchtest du Bilder verbessern oder wirklich bearbeiten, das heißt, retuschieren, manipulieren, etc?

    Beim Ersteren wäre wohl Photoshop Lightroom die bessere Wahl. Das kannst du dir wie ein Lichtkasten von früher - hieß das so? - vorstellen und das digitale "Negativ" verbessern.

    Kostet so 200 Euro glaube ich.

    Bei der Bearbeitung führt kein Weg an Photoshop vorbei. Aber da gits 2 Versionen. Zum einen die Normale, die für Fotografen, Grafiker, etc. gedacht ist, zum einen die Extended Version, die mehr für Wissenschft und Videoelemente gedacht ist und deshalb teurer ist.

    Bei der Std. Version musst du aufpassen: Da gibt es nämlich auch 2 Versionen. Die eine, wo man glaub auch kommerziell arbeiten darf - klärt mich auf, wenn es falsch ist -, bei der anderen nur Nicht kommerziell.

    Und ja, gann net ganz gramatick gut sein, aber ich net aufsats schreib!
     
  20. YellowMan

    YellowMan Gast

    Ich kann nur Photoshop Element empfehlen.
    Zu empfehlen wenn man noch keine Ahnung hat weil vieles erklärt wird.
    Es wird etwas schwierig wenn du doch später umstellst auf die Profi version.
    Alles ist etwas anders gestaltet, die Menüs sind anders angeordnet zum Teil anders angeschrieben.
    Eben alles für Anfänger verständlicher erklärt und gestaltet.
    Aber für den Preis erhälst du eine Top Version mit nur wenigen Einschränkungen die du als Anfänger nicht mal bemerkst.
    YellowMan
     

Diese Seite empfehlen