Bild Datei ungewollt überschrieben

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von DBF, 06.12.18 um 18:35 Uhr.

  1. DBF

    DBF Erdapfel

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    2
    Guten Tag in die Runde!

    Ich habe mich gerade neu angemeldet. Mein Name ist Bernhard - und ich komme gleich mit einem Problem.

    Ich habe letztes Jahr einen Mac Mini (3,0 GHz / I7 / 8GB RAM / 1TB Festplatte) gekauft.
    Den verwende ich nur dazu, um meine (Urlaubs) Fotos mit einem 4k Beamer (Sony VW 520) anzuschauen.
    Ausser der Software, die Apple mitliefert, habe ich nur das dafür nötige Programm (Hasselblad Phocus) installiert.
    Die Bilder kommen von einer externen USB3-Festplatte - kein SSD. Die ist FAT32 formatiert - die Bild-Dateien bringe ich unter Windows auf die Festplatte.
    Die Bilder liegen im RAW-Format (Endung .fff ) vor und sind knapp 100 MB / Stück gross - also gemessen an der Auflösung von 60 MPix recht "klein".
    Das Problem besteht darin, daß die ersten rund 10 Bilder problemlos angezeigt werden - dann aber das aufgerufene Bild nur als "Rauschen" daherkommt - sieht so ähnlich aus, wie ein analoger Fernseher ohne Antennensignal. Wenn ich dann das nächste Bild aufrufe, ist das meist ok und es passiert rund 10 Bilder später wieder.
    Aber: Die Datein der nicht richtig angezeigten Bilder sind anscheinend überschrieben worden - das "Rauschen" wurde gespeichert. Natürlich habe ich Backup davon - ist aber wirklich lästig.
    Woran kann das liegen?
    Wie kann ich das abstellen?
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.471
    Wow, eine Hasselblad… ich durfte in der Schule mal ein paar Bilder damit machen.

    Wenn das Problem so etwa alle zehn Bilder auftritt, wäre mein erster Ansatz, zu schauen, ob das abhängig ist von der Sortierreihenfolge. Also mal wechseln von Sortierung nach Namen zu "nach Änderungsdatum" oder sonstwas. Immer noch so etwa alle zehn Bilder?
    Dann wär's kein Überschreiben, sondern ein Programmfehler.
    Außerdem mal den Ordner im Icon-Modus anschauen, wo man die Bilder in klein schon im Finderfenster sieht. Sind die verrauschten Dateien da auch verschneit (ich glaube, man sagte damals verschneit zum Fernsehbild nach Sendeschluß)?
    Wie werden die Dateien angezeigt, wenn du in der Spaltendarstellung auswählst und die Leertaste drückst (QuickLook)?
    Wie sollen sie denn überschrieben worden sein? Hast du irgendwelche Bidldateien in diese Ordner gespeichert? Wenn nicht, ist das eher unwahrscheinlich.
    Wenn du die verrauschten Dateien aus dem Backup zurückspielst: passiert das dann wieder, an den gleichen Stellen?
    Ich habe null Idee, versuche nur, das Problem irgendwie einzugrenzen.
    Fehler in den Dateien oder Fehler beim Darstellen, vielleicht im Programm?
    Immer die gleichen Dateien oder abhängig von der Sortierung?
    Jede etwa zehnte - könnte theoretisch unter bestimmten Umständen auch, bei diesen Dateigrößen, ein Speicherproblem sein. Drum wär wichtig, zu wissen, ob's immer die gleichen sind (kein Speicherproblem). Oder immer die zufällig mal in etwa zehnte Datei.
     
  3. DBF

    DBF Erdapfel

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    2
    Die Sortierungsart der Bilder spielt keine Rolle.
    Auch die Vorschaubilder sind "zerstört".
    Wenn ich die Dateien "ersetze" und neu beginne, passiert es nicht an der gleichen Stelle - also zufällig, welche Datei es "erwischt"
    Wenn ich die dargestellte Auflösung halbiere, tritt das Problem nicht auf.
    Kann es sein, daß die Festplatte zu langsam ist - und ich das mit einer SSD Platte beheben kann?