1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von img, 02.12.07.

  1. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    Hi Leute,

    bei mir ist das ganze jetzt 2 Jahre her und ich bin mir nicht sicher welche Normen sich seit meiner letzten Bewerbung für die Uni geändert haben, muss mich demnächst für diverse Praxissemesterstellen bewerben und dazu gehört dann natürlich auch ein Lebenslauf.

    Hat jemand viell ein paar Musterbeispiele? Ggf auch eigene aktuelle Lebensläufe, Namen etc kann man ja entfernen ;)

    ciaociao img
     
  2. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    mh worin genau liegen genau die Vorteile von Latex? Habe mich noch nie damit beschäftigt, habe nur gehört das es für große Texte wie Hausarbeiten, Diplomarbeiten etc ideal sein soll, warum?

    achja und danke mal trotzdem für die links
     
  3. ruelpsnase

    ruelpsnase Tokyo Rose

    Dabei seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    71
    Hallo,

    echte "Normen" gibt's für den individuellen Lebenslauf nicht. Die einzige Norm, an die ich mich halten würde, wäre die "Briefpapier"-Norm für das Anschreiben ;)
    Ein Lebenslauf ist immer individuell auf den möglichen Arbeitgeber oder Auftraggeber abzustimmen.

    Wenn Du dich für ein multinationales Unternehmen bewirbst, würde ich einen Lebenslauf im "europass"-Format erstellen. Über diesen "Standard" hat die EU versucht, Vorgaben für einen Lebenslauf zu erstellen, bei denen Du deine Daten z. B. auf Deutsch angeben kannst. Ein litauischer Leser kann trotzdem Deine Fähigkeiten erahnen (so, wie beim alten und neuen EU-Führerschein. Steht zwar alles auf Deutsch da, aber wenn man nach Italien fährt, wissen die genau WO was steht und was das zu bedeuten hat).
    Gucksduhier: http://europass.cedefop.europa.eu/europass/preview.action?locale_id=4

    Ich würde dann auf jeden Fall auch das Logo oder die URL von europass ganz klein im Lebenslauf unterbringen, damit der Empfänger des Lebenslaufs sofort erkennt, dass Du vielleicht Ahnung hast, wie man einen Lebenslauf erstellt ;))
     
  4. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
  5. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    mhm dank euch... ich meinte auch so kleinigkeiten wie verheiratet, unverheiratet oder ledig, die berufe der eltern angeben oder nicht und solche dinge.. habs nur noch sporadisch im kopf ;)
     
  6. noed

    noed Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    427
    Hi,

    kann dir ja mal den Aufbau meines Lebenslaufs vorstellen:

    Deckblatt mit Foto, Kontaktdaten (wichtig: anständige E-Mail-Adresse, nicht steve1980@irgendwas.de sondern vorname.nachname@irgendwas.de) inkl. Adresse, Telefonnummer, Mail sowie das Geburtsdatum/Geburtsort und ein schönes Foto (je nach Job auch im Anzug mit Kulturstrick); Titel des Deckblatts: Curriculum Vitae und darunter bei mir links die Angaben und rechts auf gleicher Höhe ein Foto.

    Je ein CV in Deutsch und Englisch

    Professional Experience bzw. Berufserfahrung

    Jobs in umgekehrter Reihenfolge, d. h. letzter Job als erstes:
    Jobtitel - Arbeitgeber - Zeitraum MM/JJJJ - MM/JJJJ plus kurze Beschreibung als Aufzählung oder in 2,3 prägnanten Sätzen;

    Academic Education bzw. Universitäre Ausbildung

    Unis in umgekehrter Reihenfolge, d. h. letztes abgeschossenes Studium bzw. aktuelles Studium als erstes; darunter eventuelle Auslandssemester, o.ä. Angaben zu Spezialisierungen inkl. Namen des jeweiligen Insituts/Abteilung; eventuelles Engagement in der Hochschülerschaft, etc. anführen;

    General Education bzw. Schulbildung

    Schulen in umgekehrter Rehenfolge, d. h. letzte besuchte Schule als erstes; Angaben zu evtl. Spezalisierungen beim Abi, Sprachfokus, etc.

    Language Skills bzw. Sprachkenntnisse

    Angaben von Sprache und Niveau der Kenntnisse (Muttersprache, Verhandlungsfähig, Konversationsfähig)

    Computer/Software Skills bzw. Computerkenntnisse

    Angabe von Betriebssystem-, Office-, Programmiersprachenkenntnissen

    Other bzw. Weiters

    Abgeleisteter Präsenzdienst, Führerscheine, eventuell soziales Engagement und ehrenamtliche Tätigkeiten und eventuell - wenn für den Job relevant - Hobbies;

    Vater, Mutter, Geschwister und Beziehungsstatus kannst du dir im Normalfall - sofern nicht für den Job relevant (Vitamin-B!) - im CV sparen;

    Wichtigste Regel: As short as possible but as detailed as necessary! und: short, precise and to the point!

    Viel Glück für deine Bewerbungen!
    Gruß
    Noed
     
    guy_incognito gefällt das.
  7. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
  8. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @img-media

    Es sind halt zwei unterschiedliche Konzepte. Dabei können beide in einer quasitabellarischen Form sein. Das erste Konzept ist das, welches noed vorgestellt hat. Dieses ist eher im englischsprachigen Bereich anzutreffen und dort üblich. In Deutschland hingegen findet man auch das zweite Konzept, der chronologische Lebenslauf, wie er auch auf der Arbeitsagenturseite, die du verlinkt hast, gezeigt wird.
    Welchen Lebenslauf du bevorzugen solltest, hängt vor allem vom Unternehmen (multinationales Unternehmen vs. Ingenieurbüroklitsche), dem Land (und den damit verbundenen Gepflogenheiten), der Berufserfahrung (wenn mensch schon hundert verschiedene Dinge gemacht hat, sollte man immer die umgekehrte Reihenfolge wählen, sonst suchst sich der Personalchef tot) und den persönlichen Geschmack ab.

    Achja: Und schlicht kann auch chic sein. Das Arbeitsagenturbeispiel ist in meinen Augen keines von beiden. ;)
     
  9. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    ja is nich wirklich ansehlich ;) wollte es als negativbeispiel anbringen...
    wenn du etwas hast, dass was hermacht? kannst gerne posten :)
     
  10. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805

    mh heißt curriculum viate nicht wörtlich übersetzt lebenslauf? dann würde das doch als überschrift expliozit nur für den lebenslauf passen aber nicht doch für die gesamte bewerbung? da noch das anschreiben anbei ist etc?
     
    #11 img, 04.12.07
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.07
  11. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Von der Sache her ist das ja nur der Lebenslauf, angereichert mit Zeugnissen und so ein Zeug. ;)
    Wenn du "Bewerbungsmappe" auf das Deckblatt schreibst, klingt das aber auch doof, oder?

    Das Anschreiben ist nur ein bisschen Blabla und weist u.a. auf die "Anlage" hin. Das Anschreiben sollte dem entsprechend auch der Bewerbungsmappe beigefügt und nicht mit eingeheftet (oder wie auch immer zusammengefügt) werden.

    Und was auch noch wichtig ist: noed kommt aus Österreich; da kann es dann auch noch kleinere (und größere; ich sage nur Anrede mit Titel) stilistische Abweichungen geben.
     
    noed gefällt das.
  12. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    jap stimmt natürlich...

    kleine frage noch, ich habe einen "punkt" mit inhalt welcher software ich mächtig bin, office, multimedia, programmiersprachen etc ;)

    der begriff "computer-kenntnisse" ist aber zu lang für mein layout :/
    kann man auch computer-skills schreiben? glaube nämlich eher nicht, was meint ihr? alternative begriffe?
     
  13. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @img-media

    "Computer Skills" würde ich nur schreiben, wenn der Lebenslauf selbst in Englisch verfasst ist. Das wirkt sonst nicht wirklich, wie aus einem Guss.

    Wie wäre es mit "IT-Kenntnisse" oder "EDV-Kenntnisse"?
     
  14. Skysurfer

    Skysurfer Bismarckapfel

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    144
    computer-Kenntnisse würde ich, wenn ich es überhaupt schreiben würde, zusammen und natürlich groß schreiben. (Computerkenntnisse)
    Besser allerdings wie schon gesagt: EDV-Kenntnisse.
    Sorry, mehr sinnvolles hab ich nicht beizutragen. Generell gilt aber sein Anschreiben, so wie den Lebenslauf am besten von einem Romanistiker oder so durchsehen zu lassen. Fehler bei der Zusammenschreibung oder unpassenden Anglizismen passieren schnell, fallen einem Personalchef aber garantiert auf.
     
  15. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    meiner ansicht nach ist EDV etwas veraltet, folglich würde ich "IT-Kenntnisse" bevorzugen, einsprüche? ;)
     
  16. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Du kannst doch schreiben, was dir gefällt!

    Solange nicht auf der Mappe "Proviel" (habe ich schon mal gesehen; und dahinter folgte so ein Lebenslauf, wie vom Arbeitsamt) draufsteht, geht vieles. ;)
     

Diese Seite empfehlen